10.03.10 23:22 Uhr
 374
 

DFB-Sex-Skandal: DFB erstattet Anzeige wegen Verleumdung gegen Amerell

Die Auseinandersetzungen im DFB-Sex-Skandal gehen weiter: Nachdem der Hauptbeschuldigte Amerell in einer Talk-Sendung den DFB-Präsident Theo Zwanziger der Vetternwirtschaft beschuldigt hatte, kündigte der Verband an gegen Amerell wegen Verleumdung und übler Nachrede zu klagen.

Amarell hatte in der Sendung ausgesagt, Theo Zwanziger habe schlechte Schiedsrichter in die Bundesliga gemogelt, da sie aus dessen Heimatort Altendiez stammen. "Es wurde ein Schiedsrichter nach oben katapultiert, der nach den Beobachtungskriterien nicht an erster Stelle stand", so Amerell.

In einer öffentlichen Stellungnahme äußerte sich der DFB dass "... Herr Amerell endgültig zu weit gegangen [ist]. Der DFB wird dem medialen Rachefeldzug nicht weiter tatenlos zusehen und auf die beleidigenden Aussagen mit Strafanzeigen wegen übler Nachrede und Verleumdung reagieren".


WebReporter: skkoeln
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fußball, Sex, Skandal, DFB, Anzeige, Schlammschlacht, Amerell
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.03.2010 00:52 Uhr von Noseman
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Der Titel ist Murks: "DFB erstattet Anzeige wegen Verleumdung gegen Amerell" bedeutet sinngemäß: der DFB erstattet Anzeige, weil Amerell verleumdet wurde.

Richtig müsste es heissen:

"DFB erstattet Anzeige gegen Amerell wegen Verleumdung".

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?