10.03.10 22:17 Uhr
 1.527
 

"Hirndoping" für viele deutsche Schüler eine Option

Eine deutliche Mehrheit der Schüler und Studenten in Deutschland wäre zu "Hirndoping" bereit. Das ergab eine Studie des Psychiaters Klaus Lieb von der Universität Mainz, wie "Die Zeit" berichtete.

Demnach gaben mehr als 80 Prozent der Befragten an, Doping ihres Gehirns ernsthaft in Erwägung zu ziehen, wenn die benutzten Mittel keine Nebenwirkungen hätten. Nur vier Prozent haben in der Realität schon einmal legale oder illegale Mittel zur Leistungssteigerung benutzt.

Damit lägen die deutschen Schüler und Studenten hinter ihren amerikanischen Kollegen, wo immerhin acht Prozent schon einmal derartige Medikamente genommen hätten, um Leistung oder Konzentration zu steigern, so Lieb.


WebReporter: Truman82
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Schüler, Gesundheit, Doping, Mehrheit, Option
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Sydney: Weißer Hai greift Schwimmerin an und verletzt sie schwer
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an
Dortmund: Schulbus prallt gegen Hauswand - 14 Kinder verletzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.03.2010 22:32 Uhr von Jasmuna216
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Verständlich: Wenn ich daran denke, wie viel ich mir vorm Abi ins Hirn pumpen muss, hätte ich auch nicht viel dagegen einzuwenden..
Kommentar ansehen
11.03.2010 09:37 Uhr von Phoenix88
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
fangt an lernen zu denken .........
und seht die probleme die derzeit in der welt aktuell sind ich sage nur neue weltordnung... wacht mal auf leute und lasst euch nicht zu arbeitsdronen machen.....
Kommentar ansehen
11.03.2010 20:46 Uhr von Darksim
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Der Druck ist hoch: Manche Schüler stehen gewaltig unter Druck. Gerade dies führt dazu, dass man zu solchen Methoden greifen würde, denke ich.
Kommentar ansehen
12.03.2010 11:00 Uhr von tinagel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
also: wenn schon über Gehirndoping überhaupt nachgedacht wird, dann läuft eindeutig was falsch in der Gesellschaft.
Kommentar ansehen
14.03.2010 15:59 Uhr von Sandmannx
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Also ich würde nicht so weit gehen, das deutsche Abitur als einen "Witz" zu bezeichnen, zumindest wenn man die Bundesländer betrachtet, in denen es ein Zentralabitur gibt. Allerdings ist es eine Prüfung, die ein durchschnittlich intelligenter Mensch - als welchen man einen Gymnasiasten zumindest theoretisch betrachten können sollte - ohne unzumutbare Leistungen, oder gar Gehirndoping erfolgreich absolvieren kann.

[ nachträglich editiert von Sandmannx ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

UN-Sicherheitsrat fordert 30 Tage andauernde Feuerpause in Syrien
Solingen: Mann lebt seit zwei Jahren im Auto
2.500 Jahre alte Totenstadt in Ägypten entdeckt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?