10.03.10 20:41 Uhr
 274
 

Betrug bei Biofleisch - Händler wird angeklagt

Deutschlands größter Bio-Geflügelhändler wird wegen Betrug angeklagt. Der Händler aus Delbrück soll über Jahre konventionelles Fleisch gekauft haben, welches er anschließend zu großen Teilen als Bioware deklarierte. Danach verkaufte er die Ware mit einem Aufschlag von etwa 25 Prozent.

In den letzten drei Jahren soll dadurch ein Schaden von 1,3 Millionen Euro entstanden sein. Der Betrug flog auf als er Ende 2008 große Mengen konventionellen Geflügelfutters kaufte.

Der Händler hatte 685 Abnehmer. Es ist jedoch noch nicht geklärt, wer das falsche Bio-Fleisch bekommen habe. Unter anderem soll jedoch auch das Oktoberfest von ihm beliefert worden sein, wo die Bio-Ware oft doppelt so viel kostetet.


WebReporter: Butze90
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Betrug, Händler, Bio, Geflügel, BioWare
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen
Irak: Sechs Jahre Haft für deutsche IS-Anhängerin Linda W.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?