10.03.10 19:38 Uhr
 1.508
 

Prediger Mohammed Ciftci fordert die Köpfung ungläubiger Muslime

In einem der "Schweiz aktuell" vorliegendem Video aus Deutschland befürwortet der Prediger Mohammed Ciftci, auch bekannt unter dem Namen Abu Anas, die Köpfung aller nicht-gläubigen Muslime.

Diese dürfe jedoch nur vom islamischen Staat vorgenommen werden, nicht von Privatpersonen. Ebenso rechtfertigte Ciftci Gewalt gegen Frauen. Ende März findet in der Schweiz eine Tagung des Islamischen Zentralrats der Schweiz (IZRS) statt, bei dem auch Mohammed Ciftci auftreten wird.

Der IZRS zeigt jedoch keine Bedenken zu den Aussagen Ciftcis. Er habe nur ein Kapitel systematischer Theologie abgehandelt. "Bemerkenswert ist und dies spricht für den Referenten Ciftci, dass er sich klar von nicht-institutionalisierter Gewalt distanziert", so der IZRS.


WebReporter: HornSchrottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Islam, Moslem, Konferenz, Prediger, Hassprediger
Quelle: www.drs.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.03.2010 19:49 Uhr von Freimaurerloge
 
+30 | -2
 
ANZEIGEN
Aha: "Ebenso rechtfertigte Ciftci Gewalt gegen Frauen."

Er distanziert sich also von nicht-institutionalisierter Gewalt, aber eine Frau kann ich mal eben an die Wand klatschen? Was sind das für Menschen?

Sorry, gegenüber solchen Menschen null Toleranz.
Kommentar ansehen
10.03.2010 19:50 Uhr von Spafi
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
ungläubige Muslime? Widerspricht sich das nicht selbst?
Kommentar ansehen
10.03.2010 19:52 Uhr von burn3r78
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
oh mann, können diese ganzen religiösen Spinner denn nicht einfach ihre Klappe halten?!?!! Bitte verschont uns mit euren Wahnvorstellungen!!!!!
Kommentar ansehen
10.03.2010 19:56 Uhr von Freimaurerloge
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
techn9ne: Meine Aussage:

"Sorry, gegenüber solchen Menschen null Toleranz."

Deine Aussage:

"deine verallgemeinerung ist also fehl am platz."

Welche Verallgemeinerung meinst du genau?
Kommentar ansehen
10.03.2010 19:57 Uhr von Arschgeweih0815
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
sieh an: ein Mann vom Fach!
Mit ungläubigen Muslimen sind vermutlich Apostaten gemeint. Für Glaubensabfall oder den Wechsel vom Islam zu einer anderen Religion ist in einigen islamischen Staaten die Todesstrafe gesetzlich festgeschrieben!

http://upload.wikimedia.org/...

Mit dem Schwert wird sie wohl aber wahrscheinlich nur in den Ländern der arabischen Halbinsel vollzogen. Im Iran ist der Strick am Baukran die Methode der ersten Wahl.

Zitat:
"Derjenige, der vom Islam abgefallen ist, wird Murtadd (Apostat) genannt. Nach dem klassischen islamischen Recht ist die Todesstrafe die allgemein anerkannte und in der Sunna des Propheten verankerte Strafe für Apostaten. Dabei beziehen sich die verschiedenen Rechtsschulen auf überlieferte Aussagen (hadith) des Propheten Mohammed, wie: „tötet denjenigen, der seine Religion wechselt“. Diese für die Verurteilung eines Apostaten maßgebliche Anweisung des Propheten wird schon im Muwatta´ des Malik ibn Anas im 8. Jahrhundert und in den kanonischen Hadithsammlungen der Traditionswissenschaft einstimmig überliefert."

[ nachträglich editiert von Arschgeweih0815 ]
Kommentar ansehen
10.03.2010 20:07 Uhr von Freimaurerloge
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
Hans_Kloss: Absolut richtig, und das Schöne ist, dass das immer mehr erkennen, er disqualifiziert sich selber und wird unglaubwürdig. Ich hab mal versucht, ihm klar zu machen, dass er damit den anständigen Türken hier einen Bärendienst erweist, die sollten sich von ihm am besten distanzieren.

Es gibt hier auch sehr nette Türken, mit denen man sehr gut diskutieren kann. Und so einen wie techn9ne braucht kein Mensch.
Kommentar ansehen
10.03.2010 20:08 Uhr von Man1
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
hab ich nur: das gefühl, oder dreht sich bei Muslime alles nur um Gewalt?

Tötet hier, schlagt Frauen da, dazwischen mal ein Ehrenmord.... sorry, aber was soll das für ein Glauben sein?

Ich kanns echt nicht mehr lesen.....

[ nachträglich editiert von Man1 ]
Kommentar ansehen
10.03.2010 20:23 Uhr von burn3r78
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
super, dieser IZRS ist auch ein toller Haufen:
"Bemerkenswert ist und dies spricht für den Referenten Ciftci, dass er sich klar von nicht-institutionalisierter Gewalt distanziert"

Was spricht denn für den? Dass er für institutionalisierte Gewalt ist? Was für ne Institution soll dass denn sein, die sowas vollstrecken soll?! Was sind das für Aussagen!? Denken diese Leute überhaupt mal bevor sie was sagen, oder läuft da alles was durch die Hirnwindungen geht, direkt raus?
Kommentar ansehen
10.03.2010 20:50 Uhr von Registrator
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Hallo techn9ne: http://www.koransuren.de/
der Frauen-Abschnitt ist interessant, aber eigentlich alles, ist ja das wahre Buch (da kann ja jeder aus´m Wald kommen), ansonsten nicht gläubig usw.
Und nu? Quelle wieder rechtsradikal? Alle Religionen sind „bitte Schimpfwort einfügen“, sieht man ja aktuell auch wieder! Vorsicht @ tech9ne, Selbstkritik.
Und nicht zum Mord aufrufen: die Sure findest selbst Du, oder?

[ nachträglich editiert von Registrator ]
Kommentar ansehen
10.03.2010 21:14 Uhr von patrickb
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
Sollte im Koran tatsächlich: vorkommen, dass das Töten von Menschen verboten ist, sollte man sich auf jeden Fall klar machen, was der Koran und damit der Islam unter "Menschen" versteht.

Da gehören Juden, Christen, Anders- und Ungläubige nicht dazu.

Das sind nämlich Affen und Schweine...

Zum Glück kenne viele Muslime den Koran nicht wirklich, ja nur der arabische original Koran der richtige ist und der Koran nicht übersetzbar sein soll.

Die Mehrzahl hat also möglicherweise einen arabischen Koran auswendig gelernt ohne zu verstehen, was darin wirklich steht.
Kommentar ansehen
10.03.2010 21:24 Uhr von Suppenhund
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Zeitachse: Was sollte das für ewig existierenden Gott für einen Unterschied machen, ob ein Ungläubiger jetzt, in einem Jahr, oder erst in 20 Jahren stirbt?

Zumal die dann auch noch ewig in der Hölle brutzeln sollen.

Zeit ist knapp.
Kommentar ansehen
10.03.2010 22:13 Uhr von Registrator
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
genau: "solche assis sehe ich auch täglich besoffen vor kneipen beim prügeln. wo mal schnell die julia von hans verprügelt wird weil erwin ihr unter den rock gegriffen hat."

kenn ich auch, dass Frauen für eine Vergewaltigung (ausserehelicher Sex - Selbstbestimmung?) nochmal vergewaltigt werden

hast du dich vertippt?

[ nachträglich editiert von Registrator ]
Kommentar ansehen
11.03.2010 09:33 Uhr von Hanno63
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
wenn ich also einfach aus guter Laune od. besoffen mal so einem Muslimen zustimme und sage: "aha,. interessant" : dann bin ich Muslim und kann niiieee mehr zurück ..???? Darf aber weiterleben...??

Dann verstehe ich so langsam auch einen Nachbarn (türkisch)
Seine Erfahrung und Meinung:
(guter Schutz für Andere ,...gegen den Beitritt zu dieser "brutalen Sekte", bzw. "relig. Zusatz-Erfindung , als aufgesetzt vom Mohammed, auf die damalige Christenheit (630 n.Chr.)".
Jeder der das Wort "Islam" hört, denkt in der selben Sekunde an::: Terror, Rückschritt, primitiv ....

muslimische Rechtsprechung in etwa:( als Logik )
..du hast einem Huhn, wegen zu starkem Hunger, ein Ei geklaut
und wirst "deswegen" zum ...."Tode verurteilt",..??????
Logik...??? Gewalt + Gehorsamspflicht demonstrieren.

noch logischer ...??....->...dasProblem ist:
Rechtshilfe...??...
es steht jetzt aber "Todesstrafe" darauf, solch ein Urteil anzuzweifeln.

genau so ist es wenn man vom Islam konvertieren will.
Sowas erinnert sehr an die berühmte Mafia::...
einmal Mitglied in dieser "Familie", = bis zum Tod dabei oder bei versuchtem Ausstieg: (bis zum Tode dabei...?),
ergo:.... d.h. direkter bzw. "nächst möglicher" Tod.

toller Typ dieser_:"Mohammed Ciftci ...alias: Abu Anas.

Da kann man begreifen warum es 1 oder 2 Menschen auf der ganzen Welt gibt (oder etwa mehr...?) , die sowas abartig finden. solche Mordandrohung öffentlich..?.... ab ...ins "Spezial-Lager"

[ nachträglich editiert von Hanno63 ]
Kommentar ansehen
11.03.2010 10:32 Uhr von Hanno63
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
wieso wird nicht endlich über die Erfindung der Religion , als Macht und Steuermittel für total unwissendes Volk,welches vor Gewitter und Feuer und Sonne und Mond und Sterne und Tag und Nacht und Jahreszeiten und Magnetismus und .....usw.
fürchterlichen Respekt hat,....
...dann plötzlich Schrift , d.h. Jemand kann die Gedanken eines anderen , ja sogar "die" eines Toten,...von einer Flachen Scheibe oder Papyrus oder später Papier ablesen ....???
wie geht das...?? "Ein Wunder" genau wie alle anderen Sachen (oben beschrieben )
Da ist es doch gut als Boss, König , Herrscher usw. einen imaginären "Gott" auf seiner Seite zu haben , denn :
um so mehr muss " das Volk" den "Führer" respektieren und sein Zauberer, Medizinmann, Assistent usw.. macht ein Feuerwerk (kontrolliert = Wunder ) und alle schlauen Leute leben zusammen in einem Schloss und damit kann man dann hervorragend regieren und das Volk ist begeistert , ja man kann plötlich (mit "Gottes" imagnärer Unterstützung) sogar Todesurteile begründen und das Volk akzeptiert es so, denn Fehler machen ja alle Menschen und wenn der König sagt "Gott, hat es so bestimmt" , dann m u s s das Volk das glauben .und schon gibt es "Gläubige" und das ist jetzt dann die neue Religion , ...wie sie überall auf der Welt ,... total unabhängig von einander und etwas abweichend je nach Umgebung , Gelände, Bodenzustand, Armut oder Reichtum usw,.
....von irgendwelchen intelligenten, aber "noch" relativ unwissenen Menschen erfunden wurde

So wieja auch der Schwerverbrecher , Mörder und Vergewaltiger Mohammed für die erhaltung seines Kopfes nach seiner lucht damals , ..plötzlich heilig wurde und später jasogar zum Propheten gemacht wurde für iese dolle Erfindung der Suren (als Erweiterung der christlichen Bibel) mit den "schöneren theatralischeren Umschreibungen und Verformungen des Textes zusammen mit diesen Rabbi, und den Schreiberlingen ,...
und das Gaze wurde dann nach hunderten Korrektren und Änderungen ja dann zum Koran in 7 verschiedenen Sprach-Versionen und dauernd wieder "angepasst" (als "die Einzige" und "Wahre".??) , sowas hat man damals ja noch geglaubt,
das daraus jetzt inzwischen soviele Varianten von dieser sogenannten "Religion" wurden und bei den Einen gemordet wird im Namen von diesem "Allah" , während andere Leute wiederum von frielichem Glauben reden oder Bedrohungen gegen Andersgläubige und alles mit roher Gewalt "verteidigt..?" wird...??????
Was soll man davon halten.
Über solche "rein menschliche Erfindungen und Phantasien , noch aus der Steinzeit", ...muss man doch mal Klarheit bringen und vor allem die ganzen Religionen mit "ihren" für alle Situationen regional unterschiedlichen Funktionen, von den unsichtbaren "Göttern" aufklären.
Wer nichts weiss,... der muss doch "irgendetwas" glauben .
Das ist warum es Glauben gibt ., so einfach,
aber dafür sterbe täglich Menschen durch zudumme und zu machtgierige Diktatoren bzw. Religonsführer und ihre Assi´s als König usw.
Kommentar ansehen
11.03.2010 12:00 Uhr von Wewuma
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Alle Menschen sollten die Möglichkeit haben: ihren Glauben so zu leben, wie sie es selbst für richtig halten.
Wenn ich Prediger jedweder Religion höre, die die jeweils "anderen" verdammen, verfluchen, oder einfach als Ungläubige bezeichnen oder sie nur als Affen und Schweine bezeichnen, dann sollten sich ALLE RELIGIOTEN vor Augen halten, dass ihre Religionen lediglich auf von Menschen geschriebenen Büchern basieren.
Bei den Katholen hat "der heilige Geist" die Schreiber geführt und inspiriert, bei dem Koran soll ein "Erzengel" die Sache diktiert haben.
In Wirklichkeit haben die alle voneinader abgeschrieben und jeder nimmt das Copyright für sich in Anspruch.

Wenn GOTT das sieht und hört, wird er irgendwann mit dem "großen Hammer" all diesen "Superheiligen" ein´s auf die Birne klopfen - und Ruhe ist.

Es wird Zeit, dass alle Menschen sich aus der - selbstverschuldeten Unwissenheit - befreien, wie Kant gesagt hat und sich nicht mehr von diesen Verrückten Christen, Muslimen und sonstwas belatschern lassen.
Kommentar ansehen
11.03.2010 22:22 Uhr von Hanno63
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
jaaaa , das ist es ja ,,...hier in der BRD, kann jeder "seinen" Glauben , genau wie alle anderen "Gleichberechtigten" leben , nur sämtlicher Terror ,wie bei "Einigen" üblich in den Ursprungsländern und drumrum, der hat zu unterbleiben , da wir ja "friedliche" Christen sind mit einem humanen Denken seit hunderten von Jahren über Religionen (leider ja auch zwischenzeitlichem , politisch bedingtem , kurzfristigen (viel zu lange ) politisch beeinflussten Abdriften, in unserer Geschichte.
Aber "das Menschliche" hat gesiegt und die Ami´s ,welche ja ein paar Jahre (bis ca 60-er Jahre) unsere "Mit-Helfer" waren,dann später zusammen mit Italienen, Spaniern , Portugiesen , dann Griechen und auch Jugoslawien und damals noch Tschechoslowakei beim Wiederaufbau dabei waren .
Aber schon 1950 deutsch. Wirtschaftswunder....
(Ami´s danach ja nur noch als militärische Schutzmacht) ... und nun ja schon viele Jahre nur noch Geschäftspartner, wobei wir schon lange (seit ca. 1960 = Nr.2 Weltwirtschaft) international mitmischen, auch oft gegen die USA als harter Rivale, denn das "Know how".hatte sich bei uns oft wieder durchgesetzt.
Das alles begründet ja auch unsere friedliche Art der Religionsausübung aller bekannten Religionen bei uns, ur Probleme gibt es mit dem islamischen Teil , da dort immer dreister überzogene Forderungen , auch mit linken und unlauteren Mittel , plus Lügen und Täuschungen hier in unseren fortschrittlicheren Kulturkreis ( Bildung schon 300
Jahre Pflicht )nach Buchdruck (Gutenberg) und deutsche Bibelübersetzung (M.Luther),... daher auch dort Bildung und friedlichere Religionausübung (Protestanten = Protest gegen Ausnutzungen der Katholiken, gegen das Volk)
Abschaffung (offiziell), der oft noch üblichen Versklavung auf z:B. Bauernhöfen.,... dann die Schulpflicht usw.

Ja, ....deswegen ist es hier so ,dass alle hier glauben können was sie möchten (aber ohne Drohungen )
und man sieht ja auch : wie gerne manche Leute aus der Welt, zu uns kommen , nur respektieren sollte man sein Gastland schon.
Das gilt "auch" bzw. bsonders für immernoch nicht integrierbare türkische "Arbeitslosen-Dynastien" bei uns ( oft schon in 3. Generation) , weil es auch heute noch kein Lehrberuf ist::" arbeitslos zu sein ",
Nur dass genau diese Elemente sich eher der "Islamisierung durch viele Kinder " betätigen entgegen der internationalen Geburtenkontrolle (seit ca.1972 ?? =max 2 Kinder) , wo sogar die Chinesen anstatt 5 - 15 Kinder , nur noch 1 Kind,...
(+2.Kind nur mit Sondergenehmigung , alles andere =schwere Strafen).
... also selbst "die" machen mit ,..
da ja ca. 7.7 "Milliarden" Menschen auf der Erde leben, aber nur für max. 600 Millionen die Versorgung gesichert ist , also nur 1/10 der Menschheit noch satt wird.
Auch das ist z.B. ein religiöses Problem der Muslime und anderer noch primitiveren Völker, da viele Kinder früher ja auch Sicherheit der Versorgung bedeutete,.. heute aber zur Verarmung der Versorgung beiträgt und soetwas nicht als politisches Machtmittel eingesetzt werden darf, um an Stimmen bei späteren Wahlen zu kommen.
Es gibt zwar schon "viele" normal integrierte und friedliche Muslime bei uns,...unsere guten Nachbarn, welche auch wohl in der Überzahl als Freunde bei uns sind und auch fleissig, was man ja auch an den gut , friedlich und menschlich "frei",erzogenen Kindern merkt.
Das diese nicht so oft hier besprochen werden , liegt wohl daran , dass "diese" für unsere Kultur nicht gefährlich sind , da sie selber kein Interesse haben , daran, was "einige Islamisten", auch hier in der BRD immer wieder mit ihren "dreisten Sonder-Forderungen" versuchen, einschliesslich Sabotage unseres System´s, auf politischem Gebiet .
Da ist auch unsere Hoffnung , das diese Menschen mit muslimischem Hintergrund uns immerwieder helfen "gegen" diese "Störer" und ihre Angriffe. (auch immerwieder politisch)

[ nachträglich editiert von Hanno63 ]
Kommentar ansehen
12.03.2010 20:54 Uhr von Pyramus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
das Schlimme ist nicht der Glaube oder die Religion. Sondern was daraus gemacht wird... :´(

Was ich ebenfalls schlimm finde, ist dass diese - entschuldigt bitte den Ausdruck - Idioten immer die ganze Religion in Verruf bringen. Wie viele "moderate" Gläubige werden mit diesen Menschen in eine Schublade gesteckt?
In unserer Gesellschaft herrscht deshalb (sicherlich auch nicht gänzlich zu Unrecht) eine ziemlich anti-religiöse Stimmung vor. Religion wird oft (nicht von allen natürlich) verteufelt, pauschalisiert und nicht toleriert.
Viele Gläubige sehen sich dadurch möglicherweise an die Wand gedrängt und verflüchtigen sich in die Radikalität (evangelikale Gruppierungen sind in Deutschland z.B. auf dem Vormarsch, Fundamentalismus pur). Das ganze ist wie ein Teufelskreis.

Natürlich darf und soll eine kritische Auseinandersetzung mit dem Thema stattfinden. Traurigerweise sehe ich immer seltener, dass sich wirklich mit dem Thema auseinander gesetzt wird. Stattdessen wird immer öfter pauschal eine Meinung übernommen (die bequemere?), sowohl bei religiösen als auch nichtreligiösen Menschen.
Gläubige werden (bei SN sehr gut beobachtbar) als Spinner oder einfach als dumm oder auch als verlogen bezeichnet oder von "oben herab" belächelt. Es wird nicht mehr unterschieden zwischen Gläubigen und Fanatikern. Toleranz gegenüber anderer Meinungen und Weltanschauungen gibt es nicht mehr, stattdessen zieht man alles über einen Kamm.
Gibt es in der Kirche einen Skandal geht er durch alle Medien. Wo wird in den Nachrichten gebracht, was an Gutem in der Welt aus Religionen heraus wächst? Ist das wirklich eine Auseinandersetzung?

Das alles ist keineswegs die Regel, es gibt gottseidank noch vernünftige und tolerante Menschen. Und ich nehme an, dass sich die meisten Leute auch ernsthaft mit Religion auseinandersetzen.
Aber wenn man sich die ganzen contra-religiösen Kommentare zu solchen Themen (und wie viele + sie bekommen) allein hier bei SN anschaut, muss man sich allerdings fragen, wie lange das noch so sein wird.

Mein Senf dazu.

[ nachträglich editiert von Pyramus ]
Kommentar ansehen
12.03.2010 21:00 Uhr von Hanno63
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
... Ciftci fordert die Köpfung ungläubiger Muslime vorsicht ....sehr vorsichtig .
der Ciftci glaubt doch wohl selber nicht, dass "sowas" funktioniert,....ergo:..
Da ist er als "Ungläubiger" ja auch in Gefahr , ...das bisschen Gehirn,,,... "schlagfest" zu.........verlieren.

Darf denn so´n "Prediger.?"....überhaupt solche hetzerischen Reden schwingen...?
Was ist mit "seinem" ( friedlichen..?) Glauben , wenn er "Andere" beleidigt und offen bedroht,...so wie hier.?

[ nachträglich editiert von Hanno63 ]
Kommentar ansehen
12.03.2010 22:46 Uhr von Vorschlaghammer
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Der ist doch nur bockig, weil man in der Schweiz keine Minaretten mehr bauen darf.
Kommentar ansehen
13.03.2010 08:23 Uhr von Hanno63
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
bockig...??? ..14Tage Steinbruch mit Aufsicht, sollten "ihn" etwas beruhigen, aber die Welt ist ja sonst etwas friedlicher..!!
Diese Minarette als "Machtsymbole" und "Sieges-Säulen" des Islam (Sinn dieser Geräte),
sind ja wohl auch etwas zu viel verlangt
Na ja ,....so´n paar hinterhältige , äusserst brutale Bruderkriege seit ca. 1400 Jahren ,...also darf er weiter hetzen auf die Religion , die den Grundstein für "seinen", darauf aufbauenden Glauben, geschaffen hat und nicht so brutal verbreitet wurde wie der Islam.
Auch den damals dadurch (Mohamed´s Erfindung) gemachten Rückschritt zur Gewalt (Sklaverei, Zwangsgebete an die Oberschicht des Islam, die sich selber ja (in Realität ) immer alle als "Allah" sehen, da es bei der Erfindung von "Allah" ja keine andere Macht gab.)
Ja,.. mit Gewalt kennen sich die Gründer ja aus und haben das auch oft noch bis heute nicht geändert und wer es versucht wird sofort zum "Ungläubigen" und geköpft..???
Ist es das was "man" als "friedlichen Glauben" verstehen muss..?
Sollten ja mal "ein paar" Leute drüber nachdenken.

[ nachträglich editiert von Hanno63 ]
Kommentar ansehen
13.03.2010 20:17 Uhr von Hanno63
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wenn man alles ehrlich und genau nehmen würde,,,, dürft es , nach den "Sprüchen" aus den Suren , keinen Muslim mehr geben. , denn :
"vertreibt die euch vertrieben haben ,,,...warum wurden Christen damals vertrieben...??
kämpft gegen die "Ungläubigen" , also gegen die Muslime , sie glauben nicht an die Natur, sie glauben nicht ans Leben , sie "glauben" "nur" an einen "Allah" den es nicht gibt weil 2der" steht nur für Gehorsam zu den "Oberen" d.h. Mullah´s , Imam´s, und alle die sich selbr ja für "Allah" halten , denn ausser diesen Leuten und ihren Zwängen gibt es nichts, ..vor alle kann es keinen Gott geben der sowieso von den Menschewn vor viele tausenden Jahren (so kurz nach der Steinzeit) erfunden wurde und sich dann langsam als immer besser funktionierendes Macht-Steuerungs-system entwickelt hat, immer intensiver auch die Wissenschaft früher
als selbst die "Schlauesten" noch nichtmal mit den einfachsten Naturereignissen , welche heute ja fast alle bekannt und erforscht sind, aus und haben selber ja noch gerätselt wie das alles funktioniert.
Da ging garnichts ohne guten Assistenten und so mussten noch so´ paar beeindruckende "Wunder" erzeugt werden , alles nachgewiesen und erkannt heute.
So sind einige der Spinner damals sogar zu Propheten gemacht worden , ...oder kennt jemand auf der Welt einen "echten" Propheten oder Wahrsager oder Wunderheiler oder andere "Luftikusse"..???... alles nur für Geld .Gold oder Ruhm, letzteres ja bei diesem "Mohammed".
Alles beweisbar und auch überprüft , wie alle Religionen und ihre Entstehungen.
Also glaubt egal was,... aber seid friedlich und behaltet es in euren Herzen und "vor Allem":

Bleibt menschlich, egal was ihr sonst glaubt.

[ nachträglich editiert von Hanno63 ]
Kommentar ansehen
13.03.2010 20:30 Uhr von Hanno63
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ MiaWuaschd .... so ist es recht,."Allah sagt"? wie kann jemand etwas sagen der von Menschen erfunden wurde um ein Volk zu steuern und zu versklaven, wie oft noch heute in arabischen- und benachbarten-Staaten mit Zwangsgebeten zur Kontrolle für die Mullah´s und Imam´s, welche sich ja selber als "Allah" sehen und so indirekt ja verehrt und damit wieder gestärkt werden in ihrer "Selbstbeweihräucherung".
Das ist alles, es ist auch logisch und beweisbar ,anhand der Geschichtsbücher wo schonsehr früh die Entstehung und der Sinn der Macht (welche später dann zur Religion "gemacht" und Pflicht wurde) usw.
Alles gut und schön,.. wenn nur nicht immer machtgierige Leute sowas "nur" für "ihre eigenen" Interessen benutzen würden , wie man ja an den verlogenen Staaten zwischen Arabien und Indien sieht und tägich noch zusätzlich wieder bewiesen bekommt, mit ihrem Religions-Fanatismus.
Kommentar ansehen
14.03.2010 16:20 Uhr von edi.edirne
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
jaaaaa: da haben sich wieder einige gefunden.

Rezept:

Man nehme zwei, drei Sätze aus einem Gespräch, teile sie auf und schon hat man einen Hassprediger...

Willkommen im Land der Dichter und Denker...
Kommentar ansehen
30.03.2010 17:04 Uhr von eternalguilty
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und nach solchen news wollen die auch noch den europäischen Islamrat nach München versetzen oder aufbauen, ka was jetzt nochmal in der News stand >.<

[ nachträglich editiert von eternalguilty ]
Kommentar ansehen
16.04.2010 19:27 Uhr von thuerk
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Muahahahah das hat er wirklich gefordert? die Köpfung aller nicht-gläubigen Muslime...

Also so zu sagen die Köpfung aller nichtgläubigen Gläubigen?

Ich würde ja jetzt gerne schreiben, " meinetwegen kann er auch die Köpfung gläubiger Muslime fordern", aber ich verkneife mir das lieber, würde eh zensiert.

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?