10.03.10 14:37 Uhr
 587
 

Wissenschaftler warnen vor zunehmender Lichtverschmutzung

Neonreklame, Ampeln, Straßenlampen: All diese ständig leuchtenden Fixpunkte gehören zu dem sogenannten Lichtmüll, der Mensch und Tier krank macht. Dadurch, dass unsere Nächte immer mehr den Tagen angeglichen werden, gerät so manches aus dem Gleichgewicht.

Ökosysteme, Chronobiologie und Hormone verändern sich aufgrund der zunehmenden Lichtverschmutzung. Beispielsweise können sich bei der Angleichung von Tag und Nacht tag- und nachtaktive Tiere in die Quere kommen.

Bei Menschen, deren Melatonin-Haushalt gestört wird, sind öfters Krebserkrankungen aufgefallen. Um auf diese Gefahren aufmerksam zu machen, haben einige Leibniz-Institute die Forschungsgruppe "Verlust der Nacht" gegründet.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Krankheit, Wissenschaftler, Warnung, Licht, Verschmutzung
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mexiko: In längster Unterwasserhöhle der Welt 15.000 Jahre alte Knochen gefunden
Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.03.2010 14:37 Uhr von mozzer
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Ich verstehe auch nicht, warum immer alles nachts hell erleuchtet werden muss. Das schadet nicht nur uns, sondern auch dem Klima.
Kommentar ansehen
10.03.2010 16:12 Uhr von el_padrino
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
und was man nicht vergessen sollte: wie schön der sternen himmel ist.als landmensch vermisse ich das richtig seit isch in der stadt wohne.
Kommentar ansehen
10.03.2010 16:48 Uhr von EvilMoe523
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Mag ja stimmen klingt auch sehr plausibel, aber der Mensch ist ja für sein eigenes Wohl selbst verantwortlich und muss sich Nachts ja nicht dem Lichterjungel aussetzen, ne?

Und wer zu unnatürlichen Zeiten noch berufsmäßig unterwegs sein muss, ich denke mal Derjenige fährt mit Ampellichtern und Straßenlaternen tausend Mal gesünder als Ohne. :D
Kommentar ansehen
10.03.2010 21:22 Uhr von Krebstante
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@EvilMoe523: Jeder Mensch ist für sich selbst verantwortlich, das stimmt, aber leider kann man sich nicht immer der Lichtverschmutzung entziehen. Ich wohne in der Stadt, nicht zentral, und trotzdem ist es in meinem Schlafzimmer nie richtig dunkel, durch die Straßenlaternen und das, obwohl ich Jalousien habe. Rolläden stehen mir als Mieter leider nicht zur Verfügung.Ich könnte natürlich das Fenster schwarz abkleben, aber dann sperre ich auch das normale Tageslicht aus.
Was die Straßen angeht, die Du anführst: Landstraßen werden auch nicht beleuchtet und trotzdem kann man sich als Autofahrer gut auf ihnen fortbewegen.
Ich bin nicht gänzlich gegen nächtliche Beleuchtung, als Fußgänger will man es aj auch sicher haben, aber es wird übertrieben, vor allem in den Innenstädten.
Kommentar ansehen
12.03.2010 11:45 Uhr von Der Reisende
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich habe mir jetzt ein haus auf dem Land gekauft. Das ich keine Verdunklung mehr brauche ist das eine engenehme, das andere ich kann Sterne sehen ohne erst 10 Kilometer aus der Stadt zu fahren.
Gerade am WE ist es wirklich angenehm vom Tageslicht geweckt zu werden.
Obwohl ich die gleiche Matraze und die gleichen Decken wie in meiner Stadtwohnung in Rüsselsheim nutze, schlafe ich in meinem Haus tausendmal besser.

Ich finde auch, man sollte überprüfen, was man an "Lichtverschmutzung" wirklich braucht und was man einfach mal ausschalten könnte.
Ich möchte jetzt nicht mit früher kommen, da wurde nachts erheblich weniger Licht benötigt.
Nur abschalten spart wirklich Kosten.
Kommentar ansehen
13.03.2010 16:12 Uhr von SmileToday
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Jap: Der Normalmensch ist auf Dauer nicht für soviel Licht gemacht. Ampeln und Straßenbeleuchtung haben ja eine gewisse Berechtigung, auf Neonreklame kann man allerdings locker verzichten.

Das gleiche gilt m. E. auch für Lärmverschmutzung. Muß Kaufhaus- und Fahrstuhlmusik wirklich sein?

@ EvilMoe: Wie soll sich ein Normalmensch dem "Lichterjungel" entziehen?

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?