10.03.10 12:54 Uhr
 523
 

Hassfilm gegen den Islam - Zweiter Teil wird gedreht

Der islamfeindliche Film FITNA des holländischen Rechtspopulisten Geert Wilders hat 2009 weltweite Proteste von Muslimen ausgelöst.

Nun dreht der Politiker eine Fortsetzung. Die Scharia, islamische Masseneinwanderung und die "Islamisierung Europas" werden die Hauptthemen des Films sein.

Wilders bedauert, den Film nicht mehr vor den Parlamentswahlen im Juni fertigstellen zu können.


WebReporter: Truman82
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Film, Islam, Geert Wilders
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Wahlschlappe für Rechtspopulist Geert Wilders
Niederländischer Rechtspopulist Geert Wilders cancelt alle Wahlkampfauftritte
Niederländer Geert Wilders stuft Islam gefährlicher ein als Nationalsozialismus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.03.2010 12:54 Uhr von Truman82
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
Der erste Fitna-Film ist in der Quelle verlinkt...das ist echt krass..und nun gibts nen zweiten teil...und wilders macht ganz offen werbung damit.
Kommentar ansehen
10.03.2010 12:58 Uhr von Arschgeweih0815
 
+23 | -16
 
ANZEIGEN
hat sich seit dem ersten Teil ja auch wieder genügend Filmmaterial angesammelt, was man für eine Fortsetzung benutzen kann^^

Edit: Der erste Film ist auch kein Hassfilm, sondern ein Zusammenschnitt von Verbrechen, die Täter im Namen des Islams begangen haben. Alle Aussagen in Fitna sind verifizierbar!

[ nachträglich editiert von Arschgeweih0815 ]
Kommentar ansehen
10.03.2010 13:21 Uhr von Arschgeweih0815
 
+18 | -14
 
ANZEIGEN
jaja, der Traum vom Untergang Amerikas: den träumen Islamisten und Nazis gemeinsam.
Mein Kampf und Protokolle von Zion - beides heute noch Bestseller in arabischen Ländern.

PS: Geert Wilders ist ein Liberalradikaler, der selber mit einer Ausländerin verheiratet ist und Teile seines Lebens auch in islamischen Ländern verbracht hat.
Geert Wilders weiß wovon er redet.



[ nachträglich editiert von Arschgeweih0815 ]
Kommentar ansehen
10.03.2010 13:31 Uhr von Faceried
 
+14 | -12
 
ANZEIGEN
@Arschgeweih0815: Er kann kein arabisch. Hat sicherlich nicht mal den Koran gelesen. Und interpretiert viele Sachen falsch.

Vergleicht andere Moslems mit radikalen Islamisten. Zieht alle Moslems über einen Kamm.

Und du willst mir sagen er weißt wovon er redet? Tz
Kommentar ansehen
10.03.2010 13:36 Uhr von Raptor667
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
Naja die Flaggenhersteller wirds freuen. So können Sie wieder Ihre Lager mit Holländischen Flaggen auffüllen *vorsicht ironie*
Es ist schon sehr Mutig solche Filme zu machen. Vorallem wenn noch die Wahrheit dahinter steckt. Islam soll Friedlich sein....dann frag ich mich wie die sharia dazu passt...
Kommentar ansehen
10.03.2010 13:44 Uhr von Suppenhund
 
+15 | -10
 
ANZEIGEN
@Faceried: Den Isalm muss man auch nicht lesen, genausowenig wie die Bibel, oder andere Märchenbücher.

Diese antiken Schriften sind für einen modernen aufgeklärten Menschen völlig belanglos.

[ nachträglich editiert von Suppenhund ]
Kommentar ansehen
10.03.2010 13:54 Uhr von Arschgeweih0815
 
+12 | -13
 
ANZEIGEN
@faceried: Du kannst davon ausgehen, dass sich Geert Wilders ausführlich mit dem Koran beschäftigt hat. Die Verse die in Fitna rezitiert werden sind echt, und nicht sinnverfälschend übersetzt worden. Man braucht auch kein fließend arabisch sprechen, um die Zustände in islamischen Ländern beurteilen zu können, wenn man einige Zeit dort gelebt hat.
In allen islamischen Strömungen ist es Konsens, dass der Koran das unverfälschte Wort Gottes ist. Eine Interpretation wie bei der die oft genug verfälschten Bibel, die ja nur eine willkürliche Zusammenstellung verschiedener Texte aus unterschiedlichen Quellen ist, wäre beim Koran ein Sakrileg.

Geert Wilders hat immer betont, dass seine Kritik nicht gegen Moslems gerichtet ist, (da gibt es ja auch einen riesen Bogen zwischen Ungläubigen, Moderaten wie Aleviten oder Fundamentalen wie Wahhabiten) sondern gegen den Islam selbst. Für sein Recht auf freie Meinungsäußerung und Religionskritik lebt er seit fünf Jahren unter Personenschutz.
Kommentar ansehen
10.03.2010 14:00 Uhr von Suppenhund
 
+11 | -9
 
ANZEIGEN
Islam = Diktatur: Während in der nicht islamischen Welt drei Viertel der Staaten demokratisch genannt werden können, sind in der islamischen Welt drei Viertel der Länder Diktaturen.

Diese Bilanz verschlechtert sich noch, wenn sich zeigt, welche diese elf islamischen Länder sind, die Freedom House als demokratisch einstuft: Albanien, Bangladesch, Dschibuti, Gambia, Indonesien, Mali, Niger, Nigeria, Senegal, Sierra Leone und die Türkei. Bei näherer Betrachtung dieser Staaten dürfte keines dieser Länder das Siegel der rechtsstaatlichen Demokratie erhalten.
Kommentar ansehen
10.03.2010 14:12 Uhr von panicstarr
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Jedes Maerchen: hat einen wahren Kern..
Man kann ruhig alles tolerieren, ok.
Aber dann soll man nicht jammern wenn sich alles aendert und wie im Fall der Religionen der Fortschritt stehen bleibt und sich alles zurueckentwickelt...
Kommentar ansehen
10.03.2010 15:04 Uhr von Muu
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
naja denkt doch ma nach leute: is doch egal was für eine religion ... wenn ein film gedreht werden würde wo es um die opfer christen geht wäre Arschgeweih wahrscheinlich der erste der diesen als hassfilm gegen die christliche gesellschaft bezeichenen würde....

ich bin nich für den islam nur bedenkt das es nur eine religion is und auch nur eine bleiben sollte ...wenn ihr mich fragt sollten alle religionen abgeschaft werden und alle menschen sollten ma verstehn das es keinen gott und auch sonst keine dieser fabel figuren gibt oder gegeben hat...

wenn das allen menschen klaar wäre würden die menschen wenigstens über etwas anderes streiten ...als darüber welche religion brutaler und feindseeliger ist , weil brutal feindseelig und verlogen sind sie alle
Kommentar ansehen
10.03.2010 16:54 Uhr von psycoman
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Freie Meinung: Also soweit ich weiß, besteht Fitna hauptsächlich aus Filmmaterial und Texten von moslemischen Webseiten und anderen Quellen. Ich gebe zu, dass ich das nur gelesen, aber den Film noch nicht gesehen ahbe. Falls das stimmt, hat Herr Wilders nur zusammengestellt, was bereits gedreht wurde. Nur das Fitna das ganze wohl anders darstellt als die ursprünglichen Filmer sich das gedacht haben.

Es ist doch sein gutes Recht seine negative Meinung über den Ilsam in den Niederlanden kund zu tun. Es steht jedem frei seine Meinung zu äußern, auch Moslems, oder gar Islamisten, dürfen einen Film drehen in dem der Islam positiv dagestellt und mit den evtl. falschen vorstelllungen und Schlussfolgerungen aus Fitna aufgeeräumt wird, oder?

Außerdem heißt das niederländisch und nicht holländisch.
Kommentar ansehen
10.03.2010 18:30 Uhr von Bohemiangroove
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@arschgeweih: oh ja dann nimm deinen ehrenwerten Geert Wilders und mach ne suppe draus haha

Oh wie ehrenwert dieser Mensch doch ist. meiner meinung nach ist der genauso ehrenwert wie Hitler

Danke arschgeweih, ich weiß dich jetzt einzuordnen

Wie gesagt Amerika hat seit seiner 911 üge weltweit verschissen. Und europa wird eh wieder RECHTSRADIKAL
Vielleicht unter einen anderen Deckmantel. Und es wird wieder ein riesen Krieg kommen weil die Europäer vergessen haben was hier vor 70 Jahren los war.

Die Geschichte wiederhoht sich immer nur zu gerne

müssen erst wieder millionen von Menschen sterben bevor ihr erkennt das diskrimminierung nichts bringt?

Euer hass gegen moslems ist niveaulos
Kommentar ansehen
10.03.2010 20:00 Uhr von selphiron
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
hachja: Es ist herrlich, dass alle Shortnewsmitgleider Islamexperten sind und ihre Kritik sehr sachlich bleibt.Sie verwenden auch jedesmal neue Argumente und haben diese nicht aus dem Fernsehen nein nein...

Wer kommt drauf, dass da Ironie dabei ist?pls PN!!
;o)
Kommentar ansehen
11.03.2010 00:03 Uhr von Registrator
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@techn9ne: du suchst dir die News aber auch willkürlich aus, kennst ja deinen Vorwurf
Kommentar ansehen
12.03.2010 04:24 Uhr von arlene
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Sollen se mal einen Film über die Verbrechen gegen: die Menschlichkeit des israelischen Militärs an der muslimischen Zivilbevölkerung (der eigenen muslimischen und die der Grauzonen) produzieren.

Dann kommt bestimmt das arschgeweih0815 mit Konsorten und sagt das man das nicht machen darf, das ist Hetze gegen Juden. Oder manch einer interpretiert es als Hetze und ist dafür "antiisraelisches=antijüdisches" zu schreiben was in dem Fall genauso falsch interpretiert wäre :). Kann das Verhalten nicht super genau voraussagen da ich mich nicht auf ihn und seine Kommentare und Einstellung fixiert habe, wie so manche andere.

Finde übrigens auch das techn9ne schlecht im diskutieren ist, er ruscht schnell in Unsachlichkeiten ab und hat selber extreme Ansichten die ich nicht gutheißen kann, auch wenn wir in manchen Punkten einer Meinung sind.
Kommentar ansehen
13.03.2010 20:06 Uhr von arlene
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Nein, wirres Zeug lassen vorallem z.B. CapitolVersicherung, Arschgeweih und du ab. Ich bin für Verständigung und kompromisslose Aufklärung die Menschenrechtsverletzungen aufdeckt und da kann die derzeitige israelische Regierung aber einpacken, denn die haben keine weise Weste wie man immer beteuert.

Ihr aber hetzt pauschalisiert gegen Harzer, Muslime, Israelkritik und Asylanten mit einer Philosophie die hellbrauner schon garnichtmehr sein kann, kurz vor dem übergang zum vollbraun steht sie aufjedenfall ;). Und Unrecht lässt sich nicht mit weiterem unrecht vergelten, eine ganz einfache Logik, die von euch nicht verstanden wird.

Den Islam verteidige, habe ich schonmal woanderst erwähnt, ich nur weil alle auf ihn rumhacken und Vergleiche aufstellen die man auf jede andere religion genauso beziehen kann. Religion hat nunmal nicht nur nette und sympathische Vertreter, auf jeder Seite. Würde das Christentum von z.B. von jemanden pauschalisiert werden würde ich genauso genervt reagieren.
Kommentar ansehen
14.03.2010 22:42 Uhr von Hanno63
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
man braucht doch von islamischer Seite "nur" den Gegenbeweis und natürlich den Beweis der Lüge bei dem "FITNA"-Film zu bringen , dann glauben wir , gebildeten , relativ frei erzogenen , weltoffenen, uns aber von vielen "Sachen" des Islam bedroht fühlenden Menschen auch , ....
dass der Islam keine "Islamisten" unterstützt ,keine Weltweite Bedrohung mit Islam plant ,....
sich ihre Pappenheimer selber, strafend zur Brust nimmt , sämtlicher Terror der auf "Allah" und dem Islam begründet ist , sofort verschwindet und eine Garantie für endlich Frieden auf der Welt....
(also auch den Öl-Krieg mit den Horrorpreisen untereinander beendet und die Anti-Amerika-Hetze somit endlich mal gradegerückt wird)
......soweit es überhaupt je möglich ist.
Dann besteht Hoffnung für uns alle und glauben an das Gute.

Wenn eine angeblich ja so "friedliche" Religion aber ,selber bzw. wie die arabischen Glaubensbrüder , fast täglich , Terror verbreitet und dauernd nur droht, direkt oder auf die berühmte arabisch/islamische, hinterhältige und schleimige Art und Weise...
(wie die Katzen ,die vorne lecken und hinten kratzen.)
... also :nie direkt die Wahrheit sagen, hintenrum die grössten Schweinereien (auch politisch) anzetteln,
immer "drumherum" reden und niemals , ausser Bösartigkeiten und Drohungen, Stellung nehmen zu einem ehrlichen Thema, aber vor Selbstüberschätzung strotzen,....
wenn also das alles normal und richtig gestellt wird und keine feindliche Einstellung zu unserem Kulturkreis mehr erkennbar besteht, dann kann endlich dochmal eine
friedlichere Welt entstehen und sowas wie "FITNA" ist dann keine Aufklärung mehr, sondern Erinnerung an "frühere Zeiten"

[ nachträglich editiert von Hanno63 ]
Kommentar ansehen
16.03.2010 20:47 Uhr von Hanno63
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
gespannt bin ich auch, nur die Wahrheit und darauf die Reaktion der "Bösen" , denn normale Menschen stört es nicht, da es den "eigenen Ablauf" des normalen Lebens ja nicht berührt , ausser dem Gesülze einiger Religionsführer mit der Hetze gegen Ami´s (einer muss ja an "Allem" Schuld sein) und die islamischen Machteinflüsse stören ja nur noch Europa und die Ami´s.
Es geht ja "nur" um die Bösen , die "Islamisten" mit ihren bösen ,vergiftenden Hass-Tiraden auf Ruhe, Ordnung, Freiheit und alles funktioniert ohne ihren bösen Einfluss , aber auch ohne deren Bomben.
Und wenn Menschen wie Menschen leben können, frei und relativ unkontrolliert ohne Zwang durch Religion, sodass sogar viele Muslim vernünftig und ruhig , ihre Interpretation von Glauben leben, mit "Allah" aber ohne dauernde Bevormundung.
Da kann Geert Wilders ja auch noch "einiges" an Aufklärung über tatsächliche Aktionen und anderes zeigen , nur mit "Live"-Material und der Hilfe von friedlichen Imamen und Mullah´s. So muss es sein damit auch jeder , auch Muslime, die Möglichkeit haben, zu beurteilen was tatsächlich läuft.
Kommentar ansehen
16.03.2010 21:36 Uhr von Hanno63
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ausserdemtotal falscher Titel und falscher Text am Anfang.
Kein Hass-Film , ein Film "über Hass" von Anderen.

Dann 1. Satz : ...der islamfeindliche...??? wo denn..?
richtig muss es heissen: "der islamisten-feindliche" es geht nur um Fanatismus und seine Folgen bzw. Aussagen,...
und es sind alles Original-Mitschnitte ,,(sehr wichtig)
Kommentar ansehen
16.03.2010 21:56 Uhr von Baerenpils
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Tja Die WAHRHEIT tut halt weh !
Ist schon schlecht wenn Taquia/Eroberungsdrang aufgedeckt wird. :-(

^^
Kommentar ansehen
16.03.2010 22:26 Uhr von Hanno63
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Baerenpils ...das ist kein Eroberungsdrang hat auc nichts mit Drangtonne zu tun, sondern das sind gefährliche Fanatiker, welche ein unbändiges, krankhaftes "Machtsyndrom" mit sich schleppen und Andere damit vergiften, um selber ihre Befriedigung ,..."einmal Besitzer der Erde zu sein", ...nicht nur zu träumen, sondern zu verwirklichen , ....oder zum Mindesten : "alles dafür getan zu haben".
Und "Allah" der erfundene Gott , (von dem Mohammed), ist "nur" dafür da, diese Machtgelüste zu befriedigen und vor dem Volk zu erklären, als Ausrede.
Kommentar ansehen
22.03.2010 11:46 Uhr von mueppl
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
schwarz-weiss Malerei: wer nicht für mich ist, ist gegen mich.
wer nicht liebt, der hasst.

Warum darf man einfach etwas nicht mögen ohne es gleich hassen zu müssen bzw "als Phobie" bezeichnet zu werden.

Es gibt Menschen, die mögen keinen Spinat. Werden die als Spinathasser oder als Spinatphob bezeichnet?

Vegetarier mögen kein Fleisch....keiner bezeichnet sie als Fleischhasser oder Fleischphob.

Also, was soll diese ewige schwarz-weiss Malerei?

Ich möchte selbst entscheiden dürfen was ich mag und was nicht.....und den "politischen Islam" mag ich nun wirklich nicht!

eine "Weltreligion" wie der Islam muss das aushalten können, dass es nicht nur Befürworter gibt......

Ich bin in Sachen Religion hier ausreichend versorgt und muss nicht noch ständig über die Schönheiten des Islam belehrt werden....

Etwas mehr Gelassenheit würde dieser "Religion" gut zu Gesichte stehn.

[ nachträglich editiert von mueppl ]
Kommentar ansehen
22.03.2010 12:14 Uhr von Hanno63
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
es ist keine Weltreligion , es ist mit allen Varianten , auch nur eine Religion vn vielen und davon sind einige glaubwürdiger da fast, so gut wie gewaltfrei im Gegensatzzu de verschiedenen Versionen des Koran und deren Auslegungen, wobei auch die späteren Zettel des Koran (Medina) meist die härtere Gangart beinhalten und damals auch verschieden als Koran und noch in 7 Sprachen übersetzt, verfasst wurden auch mit dem Zahlenschlüssel raffiniert angeglichen.
Was an Islam in New York geglaubt wird ist anders als der Islam in Rom oder Europa oder Russland,,..
oder Arabien , wo die schlimmste der Auslegungen ja sogar noch immer die Versklavung und künstliche Dummhaltung des Volkes üblich ist.
Da werden für hunderttausende $ ´s Auto´s gekauft, daneben mal eben 20 Öl-Feldbesitzer gekillt , die verschwinden irgendwo in der Wüste und dann folgt meist noch ein Armenessen , wo "man" sich verehren und feiern lässt als "edler" Spender und Wohltäter des Volkes ...
anstatt 1 Schule zu bauen für richtige Bildung, was natürlich dann zu Aufständen führen würde, weil dann den Blödsinn der Scheich´s, aber auch "den" der Imam´s, Mufti´s ,Mullah´s und Ayatollah´s des Islam, keiner mehr glauben würde,
was zu einem Chaos führen würde, denn dabei wäre dann
also totaler Machtverlust und davor haben sie da Angst.

Und Geert Wilders Film ist nicht "Hassfilm"gegen Islam sondern realer Aufklärungsfilm über "Islamisten" und sollte auch so prämiert werden.

[ nachträglich editiert von Hanno63 ]
Kommentar ansehen
22.03.2010 14:47 Uhr von zoc
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Dumme Medien-Formulierung: "Hassfilm" ... wieso das ??!!?!?
Es zeigt Wahrheiten - nicht mehr - nicht weniger.

Er mag tendenziell nur eine bestimmte Seite zeigen und damit nicht alles, aber es ist nicht falsch und eine Tatsache.
(ps. ich kenne den Ersten und beziehe mich darauf)

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Wahlschlappe für Rechtspopulist Geert Wilders
Niederländischer Rechtspopulist Geert Wilders cancelt alle Wahlkampfauftritte
Niederländer Geert Wilders stuft Islam gefährlicher ein als Nationalsozialismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?