10.03.10 12:44 Uhr
 112
 

Köln: Wegen Renovierungsarbeiten vagabundiert die Oper durch die Domstadt

Da die Kölner Oper wegen ihres baufälligen Stammsitzes die nächsten drei Jahre renoviert werden muss, war sie auf der Suche nach Ersatzhäusern, um die Spielsaison weiterzuführen. Daher muss sie zwischen mehreren Spielorten in der Stadt am Rhein pendeln.

Für die Saison 2010/11 weicht sie unter anderem auf eine alte Maschinenbauhalle, aufgegebene Bürogebäude eines Versicherungskonzerns oder auf große Filmstudios aus. Intendant Uwe Eric Laufenberg sagte: "Köln wird beopert" und ergänzte: "Köln wird Oper!".

Die Oper "Die Zauberflöte" von Mozart wird in der Universitätsaula gespielt und der Intendant Laufenberg sagte dazu: "Ich glaube, es ist ein guter Ort - es geht (in der Oper) immerhin um Prüfungen". Verdis Oper "Aida" wird, wegen der Kulissen, im MMC-Studio 53 aufgeführt.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Köln, Oper, Domstadt
Quelle: www.schwaebische.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unter Picasso-Gemälde finden Forscher verstecktes Bild
New York: Mekka hochwertiger Kunst zerstört - 6,7 Millionen Dollar Schadenersatz
Saudi-Arabien: In Mekka werden Frauen regelmäßig sexuell belästigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.03.2010 12:44 Uhr von jsbach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Für einen Neubau der Oper wird wegen der allgemein restriktiven Kulturpolitik, kein Geld zur Verfügung stehen. (Bild zeigt im Vordergrund die Oper)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?