10.03.10 10:21 Uhr
 141
 

Siedlungspolitik: Streit in der Regierung Israels

Jüngst gab es ein Vorhaben, im Osten Jerusalems 1.600 neue Wohnungen zu bauen.

Der Verteidigungsminister Ehud Barak bezeichnete diese als überflüssig und fürchtet, die Fortschritte in den Friedensverhandlungen mit den Palästinensern können so zunichte gemacht werden.

UN-Generalsekretär Ban Ki Moon hatte schon zuvor die aktuellen Pläne zum Siedlungsausbau verurteilt und sprach ebenfalls von einem den Friedensverhandlungen nicht zuträglichen Vorgang, der gegen internationales Recht verstoße.


WebReporter: darQue
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Regierung, Streit, Jerusalem, Siedlungspolitik
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.03.2010 10:21 Uhr von darQue
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Man gibt sich, als wolle man Frieden und gleichzeitig gießt die Regierung immer neues Öl ins Feuer... Tolle Entwicklung...
Kommentar ansehen
10.03.2010 10:30 Uhr von Conner7
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Isreal: Israel ist der einzigste Staat auf der Welt, der andere Länder ohne Konsequenzen angreifen und besetzen darf.

Das Opfer wird zum Täter!
Auf solch eine Politik kann die Welt verzichten!
Kommentar ansehen
10.03.2010 10:57 Uhr von darQue
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
ich finde es auch einfach unglaubwürdig und link, wie man überall einen auf moralisch macht, während in israel gegen moral und gesetz verstoßen wird.
Kommentar ansehen
10.03.2010 11:05 Uhr von funeraldiner
 
+4 | -12
 
ANZEIGEN
dass, worte wie "einzigste" hier benutzt werden: zeugt bereits vom Niveau der Kritik.

Dass es sich hierbei um eine demokratische Entscheidung handelt wird gänzlich unter den Tisch geschoben, ebenso wie die Tatsache, dass sich Barak und Regierung gegen ein Parlament durchsetzen muss, das den Willen des Volkes repräsentiert.

Wer Opfer zum Täter macht hat gar nix verstanden!

sapere aude!

[ nachträglich editiert von funeraldiner ]
Kommentar ansehen
10.03.2010 13:04 Uhr von Conner7
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@funeraldiner: den Juden gehört nur eins, ihr Glauben. Und das meine ich ernsthaft.

Das Land, dass sie Isreal nennen, gehört anderen!

Und das ist nicht antisemitisch, sondern die Wahrheit!

Nur weil ein Zusammenleben (damals) nicht möglich war, hat man ihnen dieses Land zugesprochen (bzw. sie sich selbst ergaunert!).

Denkt immer dran, alles ist nur auf Zeit geborgt! Und das gilt nicht nur fürs Leben.

In diesem Sinne: Shalom
Kommentar ansehen
11.03.2010 02:03 Uhr von RickJames
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
funeraldiner: "Dass es sich hierbei um eine demokratische Entscheidung handelt wird gänzlich unter den Tisch geschoben, ebenso wie die Tatsache, dass sich Barak und Regierung gegen ein Parlament durchsetzen muss, das den Willen des Volkes repräsentiert."

Das ändert nichts an dem Fakt dass illegal und unmoralisch ist.

p.s. die Hamas wurden übrigens auch Demokratisch gewählt aber das gibt deren unmoralischen und illegalen Aktionen genauso wenig legitimität wie den Israelischen.
Kommentar ansehen
11.03.2010 08:27 Uhr von LoneZealot
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@ Conner7: "Das Land, dass sie Isreal nennen, gehört anderen!"

Wem denn? Den "Palästinensern"? Nenn mir doch mal die Hauptstadt dieses Landes oder den ersten Herrscher. Was war ihre Sprache oder ihre Währung?

"Und das ist nicht antisemitisch, sondern die Wahrheit!"

Nein, es ist schlichtweg falsch. Was gehört eigentlich nicht den Arabern? Spanien war auchmal moslemisch, gehört deshalb Spanien jetzt den Moslems? Und Medina war war mal eine jüdische Stadt, ist sie deshalb Teil Israels?
Und was ist mit "Jordanien" oder Pakistan?

"Nur weil ein Zusammenleben (damals) nicht möglich war, hat man ihnen dieses Land zugesprochen (bzw. sie sich selbst ergaunert!)."

Das geht schon eher in Richtung Antisemitismus.

Vermutlich denkst Du Deine Gedanken nicht zuende.
Kommentar ansehen
11.03.2010 13:03 Uhr von Conner7
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
LoneZealot: @LoneZealot: Schenkst du deinen Hirnzellen noch ein wenig Aufmerksamkeit. Wäre nämlich zu wünschen.

Den Juden wurde ein Land "zugesprochen", welches sie sich nicht verdient haben. ENDE

Und antisemitisch ist was anderes. Ich habe kein Problem mit Juden, nicht in Israel oder in anderen Ländern!
Man muss sich nur eingestehen (oder in deinem Fall, ein Geschichtsbuch mal benutzen) das dieses Land unrechtmäßig dort gegründet wurde. Ich kann keine Volksgruppen Jahrhunderte später an einen anderen Punkt der Welt verfrachten und behaupten das dieses nun ihnen gehört. So wird da unten nie Frieden herrschen. Von Israel erwartet der Westen (zu dem sie selbst definitiv nicht zählen) ein anderes Handeln. Die Ausrottung anderer Menschen ist und bleibt Bestandteil dieses Staates zum "Aneignen" neuer Ländereien. Aufgepasst wer da einen Zusammenhang sieht. Wir sprechen auch lieber nicht das Thema Nachkrieg und versuchte Rache am Deutschen Volke an. Dazu gibts genug Lektüre. Und damit sind keine NZ-Propaganda Zitate gemeint, sondern Fachlektüre. Eine Anerkennung Israels wird es so nie geben.

Zum Thema Palästinenser:
Ich kann (Selbstmord-)Attentate an Zivilisten auch nicht für gut erklären. Aber gezielte Massenmorde und das wird dort regelmäßig begangen, nicht nur in den Palästinensergebieten (Libanon und co.). Das ist in keinsterweise entschuldbar für ein angeblich demokratisches Land. Naja, irgendwann wird der große US-Bruder auch aufwachen und sehen was er da unterstützt.

[ nachträglich editiert von Conner7 ]
Kommentar ansehen
11.03.2010 15:09 Uhr von LoneZealot
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@Conner7: "Den Juden wurde ein Land "zugesprochen", welches sie sich nicht verdient haben. ENDE"

Es ist unser Land, ENDE. Mit verdienen hat das nichts zu tun. Ausserdem wäre der Staat Israel so oder so entstanden.

Den Rest Deines Kommentars sehe ich als die übliche antiisraelische Hetze, nichts Neues.

"Ich kann keine Volksgruppen Jahrhunderte später an einen anderen Punkt der Welt verfrachten und behaupten das dieses nun ihnen gehört."

Doch, wir. Das Land war nie ohne Juden und niemals wurde es aufgegeben.

"Eine Anerkennung Israels wird es so nie geben."

Israel IST anerkannte Staat. Ob Du Israel anerkennst spielt keine Rolle.

"Ich kann (Selbstmord-)Attentate an Zivilisten auch nicht für gut erklären."

Warum nicht? Die Terroristen führen nur Deine perfiden Gedankengänge zuende.

"Aber gezielte Massenmorde und das wird dort regelmäßig begangen, nicht nur in den Palästinensergebieten (Libanon und co.). "

Du hast Ahnung, aber nicht von der Materie. Lachhaft.

"Naja, irgendwann wird der große US-Bruder auch aufwachen und sehen was er da unterstützt. "

Ja hoffentlich. Für Deinen Hass kann ich nichts, der frisst Dich eines Tages schon noch auf.

Bitte erspar Dir eine Antwort, ich bins leid mich mit Leuten wie Dir zu befassen.



[ nachträglich editiert von LoneZealot ]
Kommentar ansehen
15.03.2010 14:46 Uhr von Conner7
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@LoneZealot: Hauptsache du machst dir deine Welt wie sie dir gefällt.

Ich hege keinen Hass, noch nicht einmal auf dich. Unwissende und Unbelehrbare kann man nicht zur Einsicht bringen.

Alleine wie du schreibst merkt man dir an, dass bei dir eine geistige Leer zwischen den Ohren herrscht.

Nebenbei: Ich bin weder für Palästinenser, die westlichen Staaten, Deutschland, noch irgendeiner anderen Gruppe.

Eine freie Meinung darf jeder haben, sogar du, auch wenn diese nicht "ganz" mit der Realität übereinstimmt. Das dürften auch die vielen Minuse bei dir wiederspiegeln.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?