09.03.10 15:56 Uhr
 274
 

Bundesgerichtshof bestätigt Sicherungsverwahrung nach Jugendstrafe

Der Bundesgerichtshof hat heute eine nachträglich verhängte Sicherungsverwahrung bestätigt für einen Sexualtäter, der nach dem Jugendstrafrecht verurteilt wurde.

Sexualmörder Daniel I. ist mittlerweile 32 Jahre alt. Er hatte 1997 eine 31-jährige Joggerin getötet und sich dann an ihr sexuell vergangen. 1999 wurde er nach Jugendstrafrecht verurteilt.

Die zehnjährige Haftstrafe wegen Mordes endete 2009. Damals wurde aber eine nachträgliche Sicherungsverwahrung angeordnet, gegen die der Mann in Revision ging. Diese wurde am heutigen Dienstag abgelehnt.


WebReporter: rudi68
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bundesgerichtshof, Sicherungsverwahrung, Jugendstrafe
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Bonn/Troisdorf: Mann veruntreut 300.000 Euro für Bordellbesuche und Luxusleben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.03.2010 17:05 Uhr von shadow#
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
nulla poena sine lege praevia: Traurig, wie das Rechtssystem immer weiter pervertiert wird.
Kommentar ansehen
09.03.2010 17:21 Uhr von shadow#
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Metallpresse: Ich erachte die Integrität des Rechtsstaates an sich eben für wesentlich wichtiger als einen frei rumlaufenden Spinner mehr oder weniger.

Die Sicherheitsverwahrung bietet ein recht praktisches Mittel, um Kriminelle aller Arten unter nahezu nicht vorhandenen Hürden für den Rest ihres Lebens hinter Gittern zu behalten. Wenn man das dann auch noch ex post facto verschleudert hat das mit einem Rechtsstaat nicht mehr das Geringste zu tun, wie auch bereits von der EU bemängelt wurde.
Kommentar ansehen
09.03.2010 17:37 Uhr von supermeier
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ein gutes Urteil: So hat er noch Zeit in sich zu gehen und für eine gute Sozialprognose zu arbeiten, anstatt als halbwilder weiterhin auf die Menschheit loszugehen.
Kommentar ansehen
10.03.2010 10:18 Uhr von OliDerGrosse
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
bin mal gespannt wann wir auch 10 jährige lebendslang einsperren.
Kommentar ansehen
10.03.2010 11:12 Uhr von OppaKowallek
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@OliDerGrosse: Der war aber zum Tatzeitpunkt 19 und keine 10, also volljährig. Ist also völlig korrekt für dich, aus Notgeilheit einfach mal jemanden umzubringen, dass du dich so für dieses Subjekt einsetzt.

Für mich ist es unbegreiflich, dass man für einen Sexualverbrecher Sympathie empfinden kann.
Kommentar ansehen
11.03.2010 10:33 Uhr von KaneTM
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@OppaKowallek: Was bitte hat das hier mit Sympathie für einen Sexualverbrecher zu tun??? Es geht um die Anwendung unserer Gesetze bei Straftätern, abhängig vom Alter. Die Art des Verbrechens wird hier immer mehr und unsachlich in den Mittelpunkt gestellt.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?