09.03.10 15:05 Uhr
 4.924
 

Madrid: 18-Jähriger bei Studienfahrt tragisch verunglückt

Die Studienfahrt einer Radolfzeller Schule ins spanische Madrid endete für einen 18-Jährigen tödlich. Aus bisher ungeklärten Gründen stürzte der Schüler in einen Schacht des Hotels, in dem die Reisegruppe übernachtete, und erlag seinen Verletzungen.

Der Schulleiter des Berufskollegs Radolfzell hat bislang keine "hieb- und stichfesten" Erkenntnisse, warum der 18-Jährige in den ausreichend gesicherten Schacht fiel.

Hinweise auf Suizid oder Alkoholeinfluss gäbe es nicht.


WebReporter: seeinfos
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Unfall, Studium, Singen
Quelle: www.suedkurier.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Toter Mann in Gemeindehaus - Pfarrer wurde erschlagen
Koh Samui: Tschechischer Tourist stürzt Wasserfall hinunter und stirbt
Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.03.2010 16:28 Uhr von Azureon
 
+29 | -5
 
ANZEIGEN
... wat issn dat für ein wirrer Satz?

"Aus bisher ungeklärten Gründen stürzte der Schüler in einen Schacht des Hotels, in dem die Reisegruppe übernachtete, und erlag seinen Verletzungen."

Haben die alle in dem Schacht übernachtet?
Kommentar ansehen
09.03.2010 16:29 Uhr von TheBoondockSaints
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Vielleicht war er einfach nur unbeliebt und seine Kollegen haben ihn "entsorgt".
Kommentar ansehen
09.03.2010 16:56 Uhr von theG8
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Ja wenn die alle in dem Schacht übernachtet haben, dann müsste er doch weich aufgekommen sein!?!?

/Ironie OFF
Kommentar ansehen
09.03.2010 17:08 Uhr von lancer.danny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@azureon: na klaa... warum denn nicht? ^^
Kommentar ansehen
09.03.2010 17:51 Uhr von snfreund
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
dann: könnten drogen eine erklärung sein, .....
Kommentar ansehen
09.03.2010 19:19 Uhr von U.R.Wankers
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
laut Quelle ist er 19: wie kann man ein einen Schacht fallen, wenn der ausreichend gesichert ist? War es schlafwandeln?
Kommentar ansehen
10.03.2010 10:58 Uhr von to.get.her
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
vielleicht: war es eine Mutprobe oder sowas...
Kommentar ansehen
10.03.2010 13:52 Uhr von Sev
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
herrlich: So tragisch die News, so herrlich die Kommentare. Is schon hart.
Kommentar ansehen
10.03.2010 19:16 Uhr von kamo57
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Gefühlskälte: ich empfinde die Kommentare als pietätlos und frech. Ich habe den Jungen seit über 10 Jahren gekannt. Kann nicht verstehen, dass man so gefühllos sein kann
Kommentar ansehen
11.03.2010 16:45 Uhr von Sev
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@kamo57: Kann man. So ist der Mensch leider, wenn es um Leben geht, die ihn nicht betreffen. Das liegt in seiner Natur. Alles andere ist anerzogen. Es bleibt einem letztlich nur, bei seinen Kindern diesbezüglich etwas anders machen zu wollen, aber ob es einem gelingt, wenn man selber so ist, ist fraglich.

Du magst darunter leidern, dass der dir bekannte junge Mann sein Leben verloren hat. Die meisten von uns dürften abschätzen können, wie sehr. Doch ändert es nichts an der Tatsache, dass es uns nicht betrifft. Deshalb kannst du hier kein spontanes Beileid erwarten. Dafür gibt es derartige Fälle einfach zu viele am Tag, als dass man unter jedem Unfall sein Beileid für die Angehörigen und Freunde zum Ausdruck bringen mag.

Das ist keine Entschuldigung, sondern lediglich eine Erklärung, warum hier solche Kommentare auftauchen.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?