09.03.10 08:02 Uhr
 2.123
 

München: 24-jähriger Mann flüchtete und legte sich auf S-Bahn-Schienen

Am vergangenen Sonntagmorgen kam es in München zu einem nicht alltäglichen Einsatz der Polizei. Dabei flüchtete ein 24-jähriger Mann vor den Ordnungshütern, nachdem er eine Auseinandersetzung mit seinem Freund hatte.

Der 24-Jährige wählte als Ziel seiner Flucht einen S-Bahn-Tunnel. Die Polizisten konnten trotz einer sofortigen Sperrung des Gebietes nicht verhindern, dass sich eine S-Bahn dem Tunnel näherte. Den Fahrer der Bahn konnten sie schließlich mit Lichtsignalen stoppen.

Der Amerikaner hatte sich im Tunnel auf die Gleise gelegt. Die S-Bahn kam drei Meter vor ihm zum stehen. Als die Polizisten sich ihm näherten, trat er mit Füßen und schlug wild um sich. Der Mann wurde festgenommen.


WebReporter: olaf38
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: München, Flucht, Amerikaner, Auseinandersetzung
Quelle: www.tz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Fuck Nazis": Unbekannte besprühen Autos der Essener Tafel
Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann
Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.03.2010 08:45 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Fail
Kommentar ansehen
09.03.2010 09:17 Uhr von Pundi
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
...Epic Fail so was tritt in letzter zeit öfters in den medien.

[ nachträglich editiert von Pundi ]
Kommentar ansehen
09.03.2010 11:27 Uhr von Leeson
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Fail zu Fail: Was soll das gequatsche... einer macht vor alle machen nach?

Ihr seid Individuen, macht was draus ;)

@ News
Wegen eines Streits legt er sich auf die Schienen?
Krasser Typ... meine Freundin war Sonntagmorgen dort unterwegs, hat aber nix mitbekommen...

[ nachträglich editiert von Leeson ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?