09.03.10 06:49 Uhr
 677
 

Cham: 19-Jähriger ließ seinen Hund qualvoll sterben

Ein Jäger fand einen toten Hund in der vergangenen Woche an einem Feldweg bei Cham. Das verendete Tier war an einem Baum geleint.

Intensiv wurde nach dem Besitzer des Tieres geforscht. Dank Hinweisen der Bevölkerung ist es nun gelungen, einen 19-Jährigen festzunehmen.

Der 19-Jährige argumentierte, auf die Frage warum er seinen Hund so qualvoll sterben ließ, kein Geld für den angeblich krebskranken Hund zu haben, um diesen zu erlösen.


WebReporter: olaf38
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Hund, Festnahme, Tierquäler
Quelle: www.tz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Bonn/Troisdorf: Mann veruntreut 300.000 Euro für Bordellbesuche und Luxusleben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.03.2010 07:02 Uhr von Dracultepes
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Was kostet einschläfern?

Wenn ich wirklich mein Krebskrankes Tier "erlösen" will. Dann finde ich einen fast schmerzlosen Weg.
Kommentar ansehen
09.03.2010 08:44 Uhr von Raptor667
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist doch zum Kotzen zu den Kosten kannst Du hier mal nachlesen:

http://www.ist-richtig.net/...
Kommentar ansehen
09.03.2010 08:57 Uhr von Dracultepes
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
300 Euro für das verbrennen. Für manch einen ist das wirklich zuviel. Ich hab mal kurz gegoogelt und dort werden Preise für das einschläfern von 20-40 Euro genannt(stand in der quelle glaube ich nichts). Das dürfte für viele immernoch viel sein, aber zumindest mir wäre es das Wert.

Für mich schleicht sich irgendwie der Verdacht ein, das er seinen Hund entweder nicht wirklich mochte oder er sich einfach keine arbeit machen wollte.
Kommentar ansehen
09.03.2010 09:01 Uhr von Raptor667
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ich hab 2002: etwa 250€ für meinen Hund bezahlt. Einschläfern und Verbrennen. Hätte es nicht ertragen zu wissen das mein Hund einfach so auf dem Müll landet :(
Ich denke auch das der Kerl sich keine Arbeit machen wollte...nur hat er jetzt das Problem das es noch teuerer wird...recht so. Armer kleine Hund :(
Kommentar ansehen
10.03.2010 03:39 Uhr von Pitbullowner545
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
der: kerl darf sein ganzes leben lang nicht mehr finanziell gesund haben

sollte der Hartz4 beziehen automatisch sagen wir mal 25% abziehen und es entsprechenden stellen zugute kommen lassen
Kommentar ansehen
22.03.2010 23:28 Uhr von diehard84
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
was für gesindel: ich versteh nicht wieso leute sowas machen bzw tiere aussetzen, ganze würfe lebendig in mülltonnen schmeissen usw.

abgeben im tierheim kann doch nicht so schwer sein.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?