08.03.10 17:55 Uhr
 604
 

Hamburg: Aus China kamen 45 Tonnen ekliges Geflügel an

Am Hamburger Hafen haben Zollfahnder in zwei angelieferten Containern aus China tonnenweise verdorbenes Geflügel entdeckt. Da diese meist aus Hühnern und Enten bestehenden Lebensmittel wegen der Vogelgrippe einem Importverbot aus China unterliegen, wurde die Lieferung beschlagnahmt.

Obwohl es sich um Tiefkühlcontainer handelte und das Geflügel eingefroren war, habe es nicht in Deutschland eingeführt werden dürfen. Auch nicht nach Ungarn, wohin einer der Container gelangen sollte. Dieser wurde wieder aufgrund unzureichender Papiere zurückgeholt.

Zwischen Sojabohnen und chinesischen Brotwaren waren "ganze rohe Enten mit Kopf, Schnabel, Füßen und Innereien" und anderem Geflügel in einem Container versteckt. Der andere Behälter enthielt Shrimps, Fisch, Geflügel und andere Lebensmittel, die nicht den hiesigen Hygenieauflagen genügen.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: China, Hamburg, Lieferung, Geflügel
Quelle: www.mopo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen
Irak: Sechs Jahre Haft für deutsche IS-Anhängerin Linda W.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.03.2010 18:02 Uhr von 08_15
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
da ist den Ungarn aber gute chinesische Küche: entgangen.
Kommentar ansehen
08.03.2010 18:06 Uhr von leerpe
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das denke ich auch. Bei den Chinesen wäre das ein Leckerbissen.
Kommentar ansehen
08.03.2010 18:08 Uhr von Hartz4User
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
waren das noch schöne Zeiten, als die Bauern in Deutschland noch Nahrungsmittel produzierten. Tja, man kann nicht alles haben...
Kommentar ansehen
08.03.2010 18:09 Uhr von Metalian
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Dann gibt es vorerst wohl keine Geflügeldöner mehr.
Kommentar ansehen
08.03.2010 18:15 Uhr von 08_15
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
leerpe: wir hatten mehrfach Besuch aus China und ich esse ja fast alles (keine Kohlrabi-Suppe mit Hammelfleisch!!!) aber so einiges war mehr als nur "gewöhnungsbedürftig". Es war teilweise schon ekelig vom Küchengeruch. Geschmeckt hat es aber vorzüglich. Wobei gegrillte Hühnerfüße nichts für Gebißträger ist ;-) Erinnerte schon an Salzstangen mit Hühnchengeschack. Ich war nur froh, das sie keine vergammelten Eier serviert haben. Auch eine Delikatesse da.
Kommentar ansehen
08.03.2010 18:36 Uhr von LuckyBull
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Würg, ooh, ooh, ich geh so: schnell nicht mehr zum Chinesen...

(Denke mal, die Umsätze in China-Restaurants bei uns gehen noch mehr zurück, als schon in letzter Zeit bekannt )
Kommentar ansehen
10.03.2010 03:41 Uhr von amaxx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was für chinesen lecker ist, ist für uns eklig, siehe hundertjährige eier *würg*
Kommentar ansehen
11.03.2010 14:47 Uhr von supermeier
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es wäre schön: mal eine News zu lesen über Dinge die aus China kommen und nicht ekelig, giftig, gefährlich oder unter sonstwelchen fragwürdigen Umständen zustande gekommen sind.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?