08.03.10 16:30 Uhr
 638
 

Vom Kindes- zum Abmahnmissbrauch? Katholische Kirche mahnt Blogger ab

Die katholische Kirche mahnte einen Blogger ab, der sich kritisch über den Kindesmissbrauch äußerte.

Nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" reagierte ein katholischer Pfarrer auf Missbrauchsvorwürfe gegen das Bistum Regensburg mit der Zusendung von kostenpflichtigen Abmahnungen samt Unterlassungserklärungen, durch welche er die Informantin und eine Vermittlerin zum Schweigen bringen wollte.

Weil angeblich eine, aus einem "Handelsblatt"-Artikel übernommene Behauptung nicht stimmt, erhielt der Blogger eine kostenpflichtige Abmahnung. Das "Handelsblatt" selbst blieb bislang verschont.


WebReporter: Chriz82
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Missbrauch, Vorwurf, Abmahnung, Katholische Kirche, Blogger
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Katholische Kirche hält "Ehe für alle" nicht mit christlichen Werten vereinbar
Bayern: Pfarrer attackiert in Faschingsgottesdienst Katholische Kirche scharf
Katholische Kirche: "Exorzisten händeringend gesucht"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.03.2010 16:36 Uhr von kingoftf
 
+24 | -0
 
ANZEIGEN
Schön vom: eigentlichen Problem ablenken

Was für ein verlogener dreckiger Haufen.....
Kommentar ansehen
08.03.2010 18:54 Uhr von -darkwing-
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Wer da noch Mitglied ist: hat eh einen an der Klatsche.
Religion ist ein Auslaufmodell und sollte jetzt endlich mal zu Grabe getragen werden.
Kommentar ansehen
09.03.2010 13:06 Uhr von Loxy
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Möge der Streisand-Effekt das Bistum Regensburg ereilen :-)

Benennt die katholische Kirche jetzt eigentlich auch den Petersdom in Pädosdom um?
Kommentar ansehen
12.03.2010 07:19 Uhr von Marco Werner
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Alte "Strafen" modern angepasst: Früher hat die Kirche "Ketzer" auf dem Scheiterhaufen verbrannt, heute werden sie abgemahnt...aber wirklich geändet hat sich an der Kritikfähigkeit der Kirche nicht wirklich etwas.

Interessant,wie unsere Staatsanwaltschaften mal wieder die Füße still halten oder nur Alibi-Ermittlungen machen,nur weil es sich um die Kirche handelt.
Kommentar ansehen
23.03.2010 13:03 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn: die original-quelle keine abmahnung erhalten hat, würde ich die auch nicht zahlen......was glauben die denn...sie trauen sich nicht an die zeitung ran, weil die sich ordentlich wehren können....gottverdammter, feiger scheißhaufen von kirche

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Katholische Kirche hält "Ehe für alle" nicht mit christlichen Werten vereinbar
Bayern: Pfarrer attackiert in Faschingsgottesdienst Katholische Kirche scharf
Katholische Kirche: "Exorzisten händeringend gesucht"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?