08.03.10 15:09 Uhr
 1.486
 

Hohe Nachfrage nach Grünen Rezepten

Der Bundesverband der Arzneimittel-Hersteller registriert eine immer höhere Nachfrage nach den so genannten Grünen Rezepten.

Das sind Rezepte, die zur Empfehlung dienen und für nicht verschreibungspflichtige Arzneien, die seit fünf Jahren von den Kassen nicht mehr bezahlt werden.

Rund 15 Millionen Rezeptformulare sind an die Ärzte geschickt worden. Anders als bei den verschreibungspflichtigen Rezepten (Rosa) müssen die Grünen Rezepte nicht eingelöst werden. Dazu besteht keine Pflicht.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Nachfrage, Apotheke, Rezept, Arzneimittel
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.03.2010 16:15 Uhr von cartmansan
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
rosa Rezepte MÜSSEN eingelöst werden? Das ist mir neu o_O
Kommentar ansehen
08.03.2010 16:36 Uhr von eichlober
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich: ein rosa Rezept nicht einlösen will, dann lös ich es auch nicht ein!!!!
Wer soll mich denn dazu zwingen?
Kommentar ansehen
08.03.2010 16:41 Uhr von blade31
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
die: Polizei hat mir schon einmal mit Ordnungshaft gedroht weil ich das rosa Rezept nicht einlösen wollte...

mann das war ein Geraffel
Kommentar ansehen
08.03.2010 17:31 Uhr von Glasherz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
gute Idee: Also ich fände es schon gut, wenn es auch grüne Rezepte gäbe. Gerade was Erkältungen und Vergleichbares angeht, könnte man sich mit einem grünen Rezept noch nach dem Arztbesuch für ein anderes (evtl.billigeres) Medikant mit gleichen Inhaltsstoffen entscheiden, wenn man will. Man muss nicht nehmen, was aufgeschrieben wurde. Und trotzdem bleibt die Möglichkeit sich vorab beim Arzt in Sachen Therapie beraten zu lassen.
Kommentar ansehen
08.03.2010 20:45 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Rund 15 Millionen Rezeptformulare": Immerhin wissen wir jetzt wo die Kohle hingeht.

Nicht genug dass sich die Patienten nicht merken können was ihnen ihr Arzt empfiehlt, statt einfachen Zetteln bekommen sie auch noch extra dafür angeschaffte bunte Vordrucke...
Kommentar ansehen
08.03.2010 22:05 Uhr von projekt_montauk
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn man sich gesund: ernährt und regelmäßig bewegt braucht man weder grüne noch pinke noch sonstwas für Rezepte ....und den Gang zum Arzt kann man sich auch sparen (bei 50 % der Fälle)
Kommentar ansehen
15.03.2010 07:17 Uhr von Jerryberlin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@blade31: Endlich mal wieder jemand, der sich auch gerne "Little Britain"
reinzieht :-))))
Herzliche Grüße aus Berlin!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?