08.03.10 13:08 Uhr
 325
 

Auktion: 28.000 Euro für eine Tim-und-Struppi-Originalausgabe aus dem Jahr 1930

In Brüssel (Belgien) wurden am letzten Wochenende einige alte Comics unter anderem von Hergé versteigert. Der Renner war eine Tim-und-Struppi-Originalausgabe aus dem Jahr 1930 - der Schwarz-Weiß-Band mit dem Titel "Tim im Lande der Sowjets". Das Heftchen erzielte einen Preis von 28.000 Euro.

Ein anderer Tim-und-Struppi-Band von Hergé, der den Titel "König Ottokars Zepter" trägt und aus dem Jahr 1939 stammt, ging für 15.600 Euro an den neuen Eigentümer. Auch ein original Lucky-Luke-Comic wurde versteigert - der Band "Arizona" (1951) brachte 13.300 Euro.

Man prognostiziert bereits, dass bei der kommenden Hergé-Auktion in Paris (Mai 2010) Rekord-Preise erzielt werden. Bei der geplanten Auktion im Auktionshaus Drouot-Montaigne sollen 250 Werke - darunter auch Originalzeichnungen - von Hergé versteigert werden.


WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Versteigerung, Auktion, Comic, Tim und Struppi
Quelle: www.tagesspiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.03.2010 13:38 Uhr von GentleFist
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
der Käufer muss ein Fanatiker sein... oder muss einfach nur zu viel Geld haben! Unnötig!
Kommentar ansehen
08.03.2010 15:23 Uhr von yiggi
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
das teuerste comic: Na dann schaut mal hier - von wegen teuer:
http://www.artinfo24.com/...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?