08.03.10 13:05 Uhr
 1.019
 

NRW: Über 30 Prozent der Kinder unter sechs Jahren haben Migrationshintergrund

Das Statistische Landesamt von Nordrhein-Westfalen gab am heutigen Montag bekannt, dass im Jahr 2009 480.500 Kinder, die noch keine sechs Jahre alt waren, eine Kindertagesstätte besucht haben.

162.600 Mädchen und Jungen, das sind mehr als 33 Prozent, stammen dabei aus Familien mit Migrationshintergrund.

Während im Münsterland die Quote etwa bei ungefähr 20 Prozent liegt, sind es in Duisburg und Gelsenkirchen fast 50 Prozent.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Prozent, Umfrage, Nordrhein-Westfalen, Migrationshintergrund
Quelle: www.wdr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.03.2010 13:06 Uhr von arthurspooner2010
 
+30 | -17
 
ANZEIGEN
allamierende zahlen
Kommentar ansehen
08.03.2010 13:10 Uhr von Synthetis
 
+36 | -15
 
ANZEIGEN
stimmt: ALLAHmierende zahlen!
Kommentar ansehen
08.03.2010 13:18 Uhr von stitch
 
+16 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.03.2010 13:23 Uhr von Alh
 
+25 | -7
 
ANZEIGEN
Das: heißt, dass die Deutschen wieder mehr Kinder kriegen müssen. Sonst nichts.
Kommentar ansehen
08.03.2010 13:24 Uhr von fallobst
 
+43 | -8
 
ANZEIGEN
das problem ist nicht die quantität: das problem ist die qualität. kanada hat zum beispiel viel mehr einwanderer und das sorgt für keinerlei probleme obwohl deren quote über 50% ist.

der unterschied ist simpel. kanada hat rigorose einwanderungskriterien. ohne gute bildung und nachweisbarer "selbstversorgung" hat man dort keine chance. wir spielen dagegen weiterhin seit jahrzehnten das sozialamt für die ganze welt...

und die politik klammert das weiterhin schön aus bzw. argumentiert mit dem facharbeitermangel. aber diese facharbeiter findet man bestimmt nicht in irgendwelchen bauern aus afrika oder dem nahen osten...

ich will das nicht alles pauschalisieren, aber tatsache ist, dass diese einwanderer meist von ihren heimatländern nicht sonderlich vermisst werden... im gegenteil, deutschland dient da allzu oft als auffangbecken der untersten schichten, finanziert vom deutschen steuerzahler...

[ nachträglich editiert von fallobst ]
Kommentar ansehen
08.03.2010 13:27 Uhr von quade34
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Alarmierend: ist doch nur die Angst, dass die Integrations- und Bildungskosten steigen. Und das ganze Bemühen zuletzt umsonst ist.
Kommentar ansehen
08.03.2010 13:33 Uhr von Psydelis
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
@stitch: d.h. das wir Deutschen wohl im Bett nichts mehr auf die Reihe kriegen, oder kriegen wollen.

Hab da gestern eine Familie mit 5 Kindern im Fernsehen gesehen.

Würde ich gerne mehr von sehen.

Aber wenn ich dann sehe, dass die Familie (Mann ist Alleinverdiener) 269 Euro weniger zur Verfügung haben, als Hartz4 Empfänger mit gleicher Miete und Kinderzahl, dann versteh ich es schon, dass sich die Deutschen da etwas zurückhalten.

Arbeit muss sich wieder lohnen!

Wenn ich sehe, dass der kleine Mann locker ein Drittel seines Gehaltes abgibt und die Großen für Millionen Zinsen nichts ins soziale Säckel zahlen, dann wird mir ganz übel!

[ nachträglich editiert von Psydelis ]
Kommentar ansehen
08.03.2010 13:43 Uhr von Scimitar-
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Na also die Renten sind sicher...
Kommentar ansehen
08.03.2010 13:55 Uhr von Muu
 
+5 | -12
 
ANZEIGEN
haha^: also streitet worüber ihr wollt aber wenn die außländer mehr kinder machen als die deutschen ...dann brauche ich kein prof sein um zu checken das es irgendwann soweit ist....und das ist ja auch nix schlimmes finde die news schon ziehmlich blöde! weil es egal ist in welchem land du zu geordnet wars wir sind alle menschen und stammen vom planeten erde xD
Kommentar ansehen
08.03.2010 14:10 Uhr von ich_hau_mich_ab
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@Psydelis: die deutschen bekommen im bett noch genug auf die reihe, nur nicht mit deutschen partnern sondern mit ausländischen.

bei einem großen teil der migrahigru-kinder ist immerhin ein elternteil deutscher/deutsche. das gleiche gilt für andere länder genauso.

[ nachträglich editiert von ich_hau_mich_ab ]
Kommentar ansehen
08.03.2010 14:22 Uhr von Azrael_666
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
NRW: In NRW haben - je nach Lesart - mindestens 80 Prozent der Bevölkerung irgendeine Art Migrationshintergrund *g
Kommentar ansehen
08.03.2010 14:38 Uhr von GERJonny92
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ich wohne in NRW: Und kann das nur bestätigen (zwischen den beiden o.g. Städten).
Kommentar ansehen
08.03.2010 14:39 Uhr von projekt_montauk
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Und wieviele Menschen: fallen statistisch auf solche Meldungen rein , haben Angst und wissen aber nicht warum ?
Kommentar ansehen
08.03.2010 14:42 Uhr von Conner7
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Im Endeffekt: Grundlegend ist das Problem nicht die Herkunft, sondern das was man aus sich macht. Ich kann weder 5 köpfige Familien türkischer Herkunft verstehen, noch Deutscher (wovon jeweils mindestens 50% der Familie Hartz-4-Empfänger sind).

Solche Suspekte braucht keiner auf der Welt.
-> Nur hier bekommen sie dafür auch noch Geld <-
Kommentar ansehen
08.03.2010 14:44 Uhr von Copykill*
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Interessanter wäre zu wissen wie hoch der Anteil Kinder, mit Migrationshintergrund ist, die keine Kindertagesstätte besuchen, und so eventuell später Probleme in der Grundschule bekommen könnten, weil Sie die Sprache nicht beherschen.

Obwohl, letztens habe ich Im Boutique, 2 Evolutionsbremsen gesehen so um die 20 Jahre alt, und ich meine Deutsche, die doch Tatsächlich so gesprochen haben als wären die 18 Jahre in einem Ostanatolischen Dorf aufgewachsen und erst seit 2 Jahre in Deutschland.

Das lief in etwa so ab (Entschuldigt evtl. Rechtschreibfehler)

- Ey olum (?), guck mal die Jacke.
- Echt cool Muruk, was soll die kosten ?
- Moment, isch schau mal. A Sik da lan, die Wixer 299€
die Hurensö...,

Und nicht nur die Wörter auch die ganze Aussprache von denen war so als hätte ich 2 Südeuropäer neben mir stehen.
Und die waren garantiert Deutsch.

Na wen das so weiter geht, dann müssen wir uns um die Integration ja keine Gedanken machen.
Noch 15 Jahre und die Deutschen sind Perfekt Integriert.

Danke Liebe Politik
Kommentar ansehen
08.03.2010 14:51 Uhr von mr_shneeply
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
bildungstechnisch geht es mit Deutschland eh den Bach runter.
Da spielt es keine Rolle ob das nun Kevin und Malte, oder nun Murat, Ali, Olga oder wie auch immer sind.

Es sinkt die Bildung und es steigt die Gewaltbereitschaft.

Aber dumme Menschen lassen sich von der Obrigkeit besser steuern als intelligente.

Ich wünschte alle Menschen wären gleich.
Kommentar ansehen
08.03.2010 15:26 Uhr von ASENKRAFT
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
Überfremdung pur!! Warum mußte ich nur in eine Zeit reingeboren sein in der mein Volk ausstirbt?

Und ich gebe dafür nicht den Einwandern die Schuld, die sind nur aus Ihren von korrupten Diktatoren beherschten armseligen Staaten von unseren deutschhassenden und vom Großkapital und von den Besatzern gesteuerten Politikern eingeladen worden!

Die Südländer sind zu Abermillionen gekommen, und haben sich bei uns stark vermehrt!

Und der ganze Wahnsinn wird Monat für Monat vom deutschen Steuerzahler mit mehreren Milliarden bezahlt.

5 Millionen Ausländer leben in Deutschland vom deutschen Staat!
Das sind mindestens 350€ Hartz 4 pro Monat plus Miete, das Ergebnis könnt ihr euch selber ausrechnen!

Wir sind das einzige Volk in der Geschichte der Welt das seine Ausrottung bezahlt!

Wenn das nicht Geisteskrank ist, dann weiss ich auch nicht!

Und die sogenannten Linken werden immer mehr und sie feiern auf den Straßen auch noch die Ausrottung ihres eigenen Volkes.

Naja mehr als 500 000 Deutsche fliehen jedes Jahr aus Deutschland, wir werden uns vielleicht in einem anderen Land wiedersehen.
Kommentar ansehen
08.03.2010 15:43 Uhr von mr_shneeply
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@ASENKRAFT: Du hast leider Recht.. und das tut weh.

Wenn man die Nachrichten schaut und selbst bzgl. Auswanderung recherchiert fällt einem nur auf, daß es kein Land mehr gibt in das es sich auszuwandern lohnen würde.
Kommentar ansehen
08.03.2010 16:27 Uhr von FirstBorg
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@techn9ne: Mit denen die schon hier sind (und nicht arbeiten (wollen)), können wir nicht so viel machen, aber man könnte für die zukunft die bestimmungen verschärfen... wie z.b. in österreich... wenn man nach x jahren die sprache nicht gut genug kann und womöglich auch noch dem staat auf der tasche liegt gehts wieder nachhause.
Kommentar ansehen
08.03.2010 18:22 Uhr von kilian1302
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
es fängt wieder an So wird der DEUTSCHE wieder zum nazi. Nicht das ich sagen will das wir alle nazies sind, aber wen es irgendwann soweit ist und die Deutschen die nase voll haben mit den " Ausländer ". Dan heist es wieder Deutschland sei Ausländer feindlich.
Kommentar ansehen
08.03.2010 18:30 Uhr von kilian1302
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Es ist wieder soweit So wird der DEUTSCHE wieder zum Nazi. Nicht das ich sagen will das ihr alle nazies seid, aber wenn Deutschland die Nase voll hat mit den " Ausländern. Dan heist es wieder Deutschland sei Ausländerfeindlich, obwohl siehe die Schweiz unterbunden haben Moscheen zu bauen...
Kommentar ansehen
08.03.2010 19:17 Uhr von fritz riemer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Copykill: isch fand die,,Evolutionsbremsen" koestlich.Manlernt hier immer was neues dazu!Hahaha
Kommentar ansehen
08.03.2010 19:31 Uhr von fritz riemer
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Arsenkraft: Wie recht ER hat!
Lebe 11 Jahre im Ausland,und habe es nicht bereut.Noch weniger,wenn ich sehe wie mein alte Heimat den Bach runtergeht.Mehr schreib ich nicht,sonst werd ich wieder geloescht.

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?