08.03.10 07:54 Uhr
 822
 

Aulendorf: Junge brach ins Eis ein - Freunde machten sich aus dem Staub

In der Nähe von Ravensburg rettete ein Jogger einen Jungen, der mit seinen Freunden auf einem vereisten See gelaufen und ins Eis eingebrochen war. Dabei half dem Lebensretter ein Floß, auf das er das Kind zog.

Während der Rettungsaktion brach aber auch der Jogger selbst ins Eis ein. Zum Glück hatte er zuvor bereits einen Notruf abgesetzt und die Feuerwehr kam rechtzeitig, um beide Personen ans Ufer zu bringen.

Die Freunde, die mit dem Jungen am See waren, hatten sich nach dem Unfall aus dem Staub gemacht.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Unfall, Eis, See, Retter, Floß
Quelle: www.suedkurier.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Landgericht Dortmund: Baby totgeprügelt - Sechs Jahre Haft für Familienvater
Köln: Verurteilter Vergewaltiger zündelt erneut in JVA
ShortNews verabschiedet sich - Danke für die tolle Zeit!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.03.2010 09:17 Uhr von Isarae
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das: waren dann wohl hoffentlich seine Freunde.... im Stich lassen, wie feige!
Kommentar ansehen
08.03.2010 09:39 Uhr von brycer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Freunde? Als Freunde würde ich die aber nicht mehr bezeichnen.
Kommentar ansehen
08.03.2010 11:20 Uhr von Schirmherr
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da muss: man wieder den uuuuuuralten Spruch rauskramen

Wer solche Freunde hat, braucht keine Feinde mehr.
Kommentar ansehen
08.03.2010 13:52 Uhr von Herr_Gott
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"Freunde ": und "machten sich aus dem Staub" ist ein Widerspruch in sich.
Kommentar ansehen
08.03.2010 22:24 Uhr von Us-Diego
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was haben sich die "Freunde" gedacht?

"Oh, der stirbt jetzt eh, schnell weg hier!"
Kommentar ansehen
09.03.2010 09:00 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Super Freunde.
Kommentar ansehen
09.03.2010 23:37 Uhr von ausnahmefall
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Leute! Ihr schimpft hier auf die Freunde. Es steht aber nirgends, wie alt die Kinder waren. Ich kann mir gut vorstellen, daß die Kinder schlicht Angst hatten. Einfach nur drauf schimpfen finde ich falsch. Es sind Kinder und keine kleinen Erwachsenen. Selbst Erwachsene schauen in solchen Situationen oft genug einfach nur weg.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?