07.03.10 13:32 Uhr
 951
 

Somalia: Englischunterricht von Islamisten verboten

Die in Somalia ansässige Al-Shabaab-Miliz hat in den Schulen das Fach Englisch und auch Naturwissenschaften verboten.

Die Miliz ist dort zahlreich vertreten. Sie umwarben Schüler, sich ihnen anzuschließen. Besonders betroffen ist die Stadt Afmadow. Die radikalislamische Truppe fordert, dass Arabisch statt Englisch unterrichtet werden soll.

Zuvor wurden schon viele öffentliche Veranstaltungen und sogar Handyklingeltöne, die in ihren Augen "unislamisch" sind, verboten.


WebReporter: Edge_1985
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Verbot, Islamist, Somalia
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
US-Schüler für neues Waffenrecht
Deutschland: Kampf gegen Korruption lässt nach

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.03.2010 14:47 Uhr von the_chosen_son
 
+31 | -3
 
ANZEIGEN
@ techn9ne: Herzlichen Glückwunsch zum dümmsten Kommentar des Monats ;-)
Kommentar ansehen
07.03.2010 15:17 Uhr von Dracultepes
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
@thechosenson: Kennst du seine anderen Kommentare? Die Wahl ist da sehr schwer.
Kommentar ansehen
07.03.2010 15:38 Uhr von Freimaurerloge
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
LOL: Immer wenn man denkt, schlimmer könnte es nun wirklich nicht mehr kommen, kommt tech dahergelatscht und setzt noch einen drauf.

:-D
Kommentar ansehen
07.03.2010 16:34 Uhr von midnight_express
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
Jetzt nicht zu hart werden: Ich mag "techn9ne" seine News.
Außerdem möchte er doch die unglaublich vielen guten Seiten der Türkei uns näherbringen.
Ich finde er macht das schon gut.
Repräsentiert er doch den DURCHSCHNITT der hier lebenden Menschen mit türkischen Migrationshintergrund.
^^
Kommentar ansehen
07.03.2010 16:58 Uhr von Freimaurerloge
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Die News, die unser geschätzter techn9ne gelinkt hat, kannte ich noch gar nicht. Ich hab mir die Quelle mal durchgelesen und folgenden Part gefunden.

"Der Psychologe Ian Deary von der Universität Edinburgh hat den Unterschied in einer Studie 2008 beziffert. Die Grünen-Wähler in der Stichprobe hatten als Kinder einen mittleren IQ von 108, Anhänger der Konservativen 104 und Labour-Unterstützer 103. Nichtwähler und Anhänger einer rechtsextremen Partei lagen jeweils unter 100."

Das heißt also, Konservative sind den Labor-Anhängern im Schnitt "überlegen". "Rechts" hat hier also mehr IQ als "links".

Mal abgesehen von der Tatsache, dass die paar Punkte Unterschied zu den Grünen-Wählern - wenn man die Toleranzen bei solchen Stichproben berücksichtigt - ein Witz sind.

Ach ja, der Durchschnittswert liegt bei 100, das bedeutet ganz einfach, Konservative haben im Schnitt einen höheren IQ als der Durchschnittsmensch.

Ich glaube, du solltest den Unterschied zwischen rechts und rechtsextrem mal langsam aber sicher unterscheiden lernen.

Und was bitte ist ein "geisses klientel"?
Kommentar ansehen
07.03.2010 17:27 Uhr von Götterspötter
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Aha ? Nach den Talibans kommen jetzt wohl die Somalibans ?

Religionen verbieten !
Kommentar ansehen
07.03.2010 17:36 Uhr von Leeson
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
aaaahhhhhhaaaaaaa: "Zuvor wurden schon viele öffentliche Veranstaltungen und sogar Handyklingeltöne, die in ihren Augen "unislamisch" sind, verboten. "

Aber Mobieltelefone sind okay!? Nicht unislamisch?
Nee wa... die haben ja einen Nutzen und jeder kann mit seinem Neuen angeben.

Meckern über den Westen aber gewisse Vorzüge werden trotzdem genutzt.

Wie im Mittelalter!
Die Adligen haben das tollste Buffet gehabt und das Volk lebte imDreck und musste hungern.
Kommentar ansehen
07.03.2010 21:03 Uhr von Freimaurerloge
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
@ techn9ne: Nö. Wir haben dank dir alle wieder köstlich lachen dürfen und das Thema ist ausgelutscht. *g*

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts
Montenegro: Selbstmordanschlag auf US-Botschaft in Podgorica
Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?