07.03.10 09:12 Uhr
 501
 

Live-Aid-Konzert-Einnahmen flossen an Äthiopische Rebellen

1985 fand das Live Aid-Konzert, zugunsten notleidender Menschen in Äthiopien statt.

Wie jetzt bekannt wurde, wurde das Geld nicht in die dringend benötigte Hilfe investiert. Äthiopische Rebellen haben das Geld abgezweigt und davon Waffen gekauft.

Insgesamt seien mehrere hundert Millionen an Hilfsgeldern durch die Hände der TPLF und befreundeter Gruppen geflossen. 95 Prozent des Geldes seien in den Kauf von Waffen und den Aufbau eines marxistischen Flügels in der Rebellenbewegung investiert worden.


WebReporter: arthurspooner2010
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Konzert, Spende, Rebell, Einnahme, Live Aid
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Ansbach: Bewährungsstrafe für Mann, der Freundin Abtreibungspille ins Essen gab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.03.2010 10:00 Uhr von Boon
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
und: es gibt immer noch dumme leute die denken, dass in solchen ländern alle ehrlich sind und das geld zum aufbau verwendet wird.

Wer geld gibt, bezahlt damit verbrecher. Was dort benötigt wird, ist hilfe zur selbsthilfe. Arbeitsplätze, schulen, etc.
Kommentar ansehen
07.03.2010 11:02 Uhr von Showtime85
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Geldspenden in Afrika: sind so gut wie nutzlos.
Da hilft es eher die sachen selber zukaufen und dort zu verteilen
Kommentar ansehen
08.03.2010 09:17 Uhr von Zuckerfee
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
es ist so traurig aber es bestätigt sich immer wieder: diese ganze Spenderei für afrikanische oder sonstige Dritte-Welt-Länder ist einfach dubios und das Geld kommt kaum dort an, wo es gebraucht wird.

Das ist zwar allgemein bekannt, trotzdem machen dann Stars wie Geldof und Co. einen auf "Gutmenschfraktion" produzieren vor allem sich selbst und sammeln, was das Zeug hält. Aber warum lassen sich so viele mitreissen?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?