06.03.10 20:11 Uhr
 2.282
 

Karneval auf türkisch

Der Badeort Fethiye in der Türkei wird für den alljährlichen Karneval zunehmend bekannter.

Eingeleitet wurde das Karneval von den beiden britischen Einwohnern und findet jährlich am 23. Mai statt.

Die einheimischen Bewohner vom Badeort sind zunehmend begeistert vom Einsatz der beiden Briten und unterstützen sie dabei.


WebReporter: techn9ne
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Türkei, Karneval
Quelle: www.hurriyetdailynews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Schulbus prallt gegen Hauswand - 14 Kinder verletzt
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Streit in Mönchengladbach: Mann bei Angriff mit Glasflasche schwer verletzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.03.2010 23:14 Uhr von arthurspooner2010
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
.und jetzt alle: da simma dabei dat is prima
Kommentar ansehen
07.03.2010 00:24 Uhr von Homosapiens
 
+10 | -7
 
ANZEIGEN
@Chorkrin: Man merkt schnell an den Postings, wer noch nie in seinem Leben in der Türkei war! Aber Hauptsache was geschrieben, nicht wahr? :)
Kommentar ansehen
07.03.2010 00:35 Uhr von fallobst
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
@ homosapiens: muss man erst zum hai ins wasser steigen, um zu merken, dass er gut zubeißen kann?
Kommentar ansehen
07.03.2010 01:19 Uhr von xlibellexx
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
@techn9ne: Sorry aber sei mir nicht Böse ! TR New´s nützen nur den jenigen die dieses Land kennen und Schätzen ! und auch mit den Menschen deren Kultur und Sitten auseinander gesetzt haben !

hier sind viele gerademal 18 geworden , noch nie weiter weg gewesen ausser zum nächsten dörf´le .....und da viele auch aus Berlin und umgebung hier Erlebnisse wiedergeben :)
und nur ein Urlaubsgebiet kennen ...Mallorca ....:)

ist es ....... als würdest du mit einem Siep Wasser holen , für´s feuer löschen !

Kartoffel bleibt Kartoffel und Kanake bleibt ekanak ....WICHTIG ist es , das Sie einem besondern Menschen sein Grab sehr gut Pflegen müssten ...Kaiser Wilhelm , wenn der nicht gewesen wäre ! hätten wir nie gewusst was eine Kartoffel ist !

die einen gucken von Oben und die anderen von unten !
du musst es endlich einsehen ....das Germany ein gebranntmarktes Kind ist ! und sein Joghurt immer noch Pustend isst !
Kommentar ansehen
07.03.2010 08:15 Uhr von wordbux
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Ülüüf.
Toll.

[ nachträglich editiert von wordbux ]
Kommentar ansehen
07.03.2010 09:43 Uhr von kloeschen
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
xlibellex: Dass man trotz Zugang zu Internet und sonstigen Informationsquellen noch Mist schreiben kann ist eine reife Leistung.
Kaiser Wilhelm II *1859; † 1941
Friedrich Wilhelm I *1620; † 1688

Kartoffel
http://de.wikipedia.org/...

Ganz abgesehen von dem anderen Quatscht den du schreibst.

tecn9ne
" ...immer mehr menschen wandern aus. sie lassen sich dort nieder wo menschen wie menschen behandelt werden. "

Wenn das so ist, kann mit einigen Glaubensgenossen etwas nicht so ganz stimmen. Deiner Meinung nach lassen die sich ja demnach da nieder, wo sie angeblich nicht willkommen sind. Warum nur? Wenn man dich so liest, würde man diese Menschen in der TR sicher mit offenen Armen empfangen, hätte jede Menge Arbeit bei der viel verdient werden kann, die soziale Absicherung für Arbeitsunfähige wäre first class, die Renten spitzenmäßig, kurz "Schlaraffenland".

Auf in die Türkei Genossen, dort liegt das Geld auf der Straße.
Kommentar ansehen
07.03.2010 13:29 Uhr von Hanno63
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
"deswegen gehen Menschen dahin, wo sie "auch": wie "besoffene" Menschen behandelt werden.(wie Mallorca)...
aber nur in "freigegebenen", "auf europäisch gehaltenen" Tourismus-Teilen des Landes....
die "Anderen" feiern "lieber" in der BRD, denn dafür bleibt man ,"aber garantiert", lieber in Köln und ähnlichem.

Warum wanderten denn soviele Türken nach Deutschland aus...??
Weil es hier Arbeit gab und hilfsbereite Menschen, die frei und friedlich geholfen haben, den "Gästen" aus der Türkei ,ihr Land wieder brauchbar zu machen und das hat ja geklappt, wenn auch als "Arbeitsloser in Deutschland", die Türkei zu unterstützen und hier den "christlichen" Karneval kennen zu lernen.
Unter netten Menschen lässt sich gut feiern und genau das möchte man jetzt in der Türkei imitieren...?
naja, ..wenn´s lustig ist als europäische Gepflogenheit mit tü(r)ckischem" Humor...
Kommentar ansehen
08.03.2010 09:58 Uhr von xlibellexx
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@kloeschen: was ich da geschrieben habe ! verstehen nur die , die es auch verstehen sollen !
Kommentar ansehen
09.03.2010 10:40 Uhr von Herr_Gott
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Die Türken: halten Karneval doch für ´ne Gayparty. Deshalb warscheinlich auch sehr willkommen.
Kommentar ansehen
09.03.2010 10:46 Uhr von Joker01
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
man wird dort solange wie Menschen behandelt, bis man keine Kohle mehr hat.;)

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Deutsches Eishockey-Team besiegt Schweden
Olympia 2018: Deutsche Bob-Frauen holen überraschend Gold
Mexiko: In längster Unterwasserhöhle der Welt 15.000 Jahre alte Knochen gefunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?