06.03.10 14:32 Uhr
 3.912
 

Iran: Russische Piloten sollen innerhalb von zwei Monaten das Land verlassen

Auf Anweisung von Präsident Mahmoud Ahmadinejad sollen russische Piloten, die bei iranischen Fluggesellschaften arbeiten, innerhalb von zwei Monaten den Iran verlassen. Die Anweisung wurde vom iranischen Verkehrsminister verkündet.

Man habe selber viele professionelle Spezialisten und benötige deshalb keine Piloten aus dem Ausland, so der Minister. In der Vergangenheit gab es mehrere Flugunglücke im Iran mit russischen Maschinen. Bei einem Unfall im Januar soll auch ein russischer Pilot beteiligt gewesen sein.

Der russische Präsident Dmitry Medwedew hatte Anfang der Woche die Unterstützung Russlands für Sanktionen gegen den Iran zugesichert, sofern sichergestellt ist, dass diese nicht gegen die Zivilbevölkerung gerichtet sind.


WebReporter: Arschgeweih0815
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Iran, Pilot, Fluggesellschaft
Quelle: en.rian.ru

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.03.2010 14:42 Uhr von 08_15
 
+6 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.03.2010 15:09 Uhr von Dracultepes
 
+21 | -3
 
ANZEIGEN
Oh ja pisst den Russen noch mehr ans Bein. Danach noch den Chinesen und dann hat keine Großmacht mehr Einwände gegen irgendetwas.
Kommentar ansehen
06.03.2010 15:45 Uhr von Fowl
 
+21 | -5
 
ANZEIGEN
@1984: hitler hatte auch prinzipien :)
Kommentar ansehen
06.03.2010 15:54 Uhr von fallobst
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
@ fowl: hey, zerstör den leuten nicht ihren naiven glauben....
Kommentar ansehen
06.03.2010 16:48 Uhr von face
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
von Syrien bis Burma alles platt machen...
betonieren und Parkplätze darauf einzeichnen für
die Asienurlauber...
Kommentar ansehen
06.03.2010 17:33 Uhr von dream.S
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Weg mit allen Rassisten. Und zwar nach Guantanamo Bay! Würden dann aber bestimmt hier viele fehlen. :P
Kommentar ansehen
06.03.2010 17:43 Uhr von Marky
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
"Weg mit allen Rassisten. Und zwar nach Guantanamo Bay! Würden dann aber bestimmt hier viele fehlen. :P "

Dann würden viele länder ziemlich leer werden ;o)
Kommentar ansehen
06.03.2010 17:53 Uhr von Yoghurt79
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
jedes souveräne land hat das recht dazu nur muss es dann auch mit den konsequenzen leben...
das wird der iran auch noch früher oder später zu spüren bekommen...
"achim" handelt absolut verantwortungslos gegenüber denjenigen, für die er angeblich so stark einstehen möchte...
für die iranische bevölkerung...
die welt ist nicht fair und letztendlich wird die iranische bevölkerung leider die zeche zahlen müssen...

@1984
selten so einen schwachsinn gehört...sind "wir" verantwortlich am tod von über 6mio iranern? haben "wir" einen krieg zu verschulden, am dessen ende über 50mio menschen gestorben sind... hast sie nicht alle uns mit hitler zu vergleichen...
vielleicht solltest du mal in den iran auswandern...da bekommst du eher ein gefühl dafür, wie es ist in einem unrechtstaat zu leben...dazu gehört eben auch, dass man seine meinung (so bescheiden sie auch sein mag) nicht öffentlich vertreten kann
Kommentar ansehen
06.03.2010 18:59 Uhr von SU-XA
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Hat doch keinen Sinn !
Oder will Iran Russland damit provozieren ?
dann sollen die mit den russischen Piloten auch russische Panzer, Flugzeuge, Raketen, Waffen zurück nach Russland geben dann spielt das Iranische Heer mit Stöckchen.
Kommentar ansehen
06.03.2010 19:06 Uhr von Yoghurt79
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
1984: <der iran hat das auch nicht getan worauf willst du hinaus?>

das erklärt einiges...

ich habe auch nichts gegen den iran...nur seine DERZEITIGE politische führung ist was für den "hintern"...

leider muss ich deine ikone "achim" vom thron stürzen
für mich stellt er einen charakter- und verantwortungslosen arsch da...der sich nur über seine anti-haltung profiliert und der auffassung ist, die ganze welt folgenlos provozieren zu können
er ist ein dummschwätzer...wahlbetrüger...ein diktator und er riskiert eine kriegerische auseinandersetzung....
...nach den gängigen kriterien zeichnet das nunmal kein gutes "oberhaupt" aus...

du hast unser verhalten dem iran gegenüber...mit dem verhalten hitlers verglichen....dem stimme ich einfach nicht zu
Kommentar ansehen
07.03.2010 01:11 Uhr von Yoghurt79
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
184: <die grösste mehrheit im iran sieht das anders und das haben auch die wahlergebnisse erbracht :)>

daher sind hunderttausende iraner auf die strassen gegangen...? die zahlreichen protestierenden menschen die getötet oder weggesperrt worden sind, die zählen auch nicht...? mobilfunknetze werden auch nur mal so abgeschaltet...? ich habe auch andere zahlen als die aus der "vertrauenswürdigen" offizielen stelle gehört....und die waren für den "achmin" nicht so vorteilhaft...

und du willst uns weiter deinen stuss verkaufen ???

eines der höchsten güter, die wir hier in deutschland haben, ist die pressefreiheit....diese wird (anders als zb im iran) sogar auf der höchsten richterlichen ebene verteidigt...
bei uns leben genügend gebildete menschen, die es sich leisten können die wahrheit zu sagen ohne negative konsequenzen befürchten zu müssen. (wie ist das im iran ;-) )
unsere presselandschaft ist zahlreichen strömungen ausgesetzt und es gibt kaum eine strömung, die nicht vertreten wäre...zu unterstellen in unserem freien land wäre die presse komplett gleichgeschaltet ist ein hirngespinst....
sogar die "unterdrückte" opposition im iran hat es geschafft informationen nach aussen durchdringen zu lassen...was wäre dann hier los....?

das auf der welt nicht alles fair und gerecht verläuft ist leider eine tatsache...die güter sind nunmal nicht gerecht verteilt
...wir haben unsere blüte AUCH auf kosten anderer erarbeitet...der eine gewinnt der andere verliert...so ist nunmal unsere welt gestrickt...
dem iran ging es in den 70gern erheblich besser als jetzt....wer ist denn für die rückentwicklung verantwortlich...sicherlich nicht der "imperialistische westen"

wir haben unseren wohlstand erlebt, als angefangen haben unsere fesseln abzuwerfen...u.a. die der religion
vllt wäre dieses eine idee für einen gerechteren iran...
Kommentar ansehen
07.03.2010 06:09 Uhr von hofn4rr
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Yoghurt: >> daher sind hunderttausende iraner auf die strassen gegangen...? <<

es waren millionen, allerdings jene die sich >hinter< achmed und >gegen< die opposition stellten.

sogar einschlägige und hiesige blätter berichteten davon, wenn auch natürlich nicht auf den titelseiten.

>> mobilfunknetze werden auch nur mal so abgeschaltet...? <<

merkwürdig, nicht wahr?

zumal dem oppositionsführer (grüne bewegung) und milliardär ein grosses mobilfunkunternehmen im iran gehört.

die zig millionen dollar die der amerikanische kongress dafür verabschiedete, bewilligte, um die lage im iran eskalieren lassen zu können, wenn auch eher auf medialer ebene, hat damit natürlich auch nichts zu tun.

alles nur zufall.

die wahrheit ist genau jene die die überschriftenleser lesen wollen, wie es ihnen suggeriert wird.

p. s.
auch wenn ich mich absolut nicht mit den vielen gästen und dessen kultur aus islamistisch geprägten ländern anfreunden kann, finde ich die bisherigen aktionen des irans völlig legitim.

verfälschte zitate und wortverdreherei ändern an der tatsache nichts, das der iran sich gegenüber der weltgemeinschaft nichts zu schulden hat kommen lassen.

von daher kann ich mich über die stumpfen anschuldigungen gegen achmed nur noch wundern.
Kommentar ansehen
07.03.2010 09:07 Uhr von LoneZealot
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@1984: Iran: Menschenrechte
Iran: Menschenrechte
 Todesstrafe: nicht abgeschafft
 Statut des Internationalen Strafgerichtshofs ist
unterzeichnet
 2006 wurden laut Amnesty International 177
Menschen hingerichtet, wobei mind. 3 Mensch
nicht 18 Jahre alt waren, 2 Menschen wurden zu
Tode gesteinigt
 Gerichte verhängen Strafen wie Amputation von
Gliedmaßen, Prügelstrafen und Ausstechen der
Augen

Iran: Bildung
 seit 1979 neues Erziehungssystem
 westliche Werte und Lebensstile wurden
zurückgedrängt
 Kinos und Radiosender wurden geschlossen
 Frauen nahmen wieder ihre traditionelle Rolle ein,
Bekleidung: Tschador, von Kopf bis Fuß von einem
schwarzen Tuch verhüllt
 Schulpflicht 5 Jahre, Mangel an Lehrern => 81,3 %
der Bevölkerung Analphabeten

Iran: Bildung

 Ausbildung wird als sehr wichtig
angesehen
 15 % des Staatsbudgets fließen in die
Bildung
 Änderungen seit Errichtung der
islamischen Republik 1979
 Kulturrevolution  Universitäten
geschlossen
 Ab 1983 Wiederöffnung der Universitäten
 Getrennter Unterricht für Buben und
Mädchen
 Schulpflicht von 6 – 10 Jahre
 Hochschulreife:
 Grundschule (Dabestan, 5 Jahre)
 Orientierungsstufe/Mittlere Reife (Rahnemaie,
3 Jahre)
 Oberstufe Gymnasium (Dabiretan, 3 Jahre)
 Studienvorbereitungsjahr
37 Universitäten
 16 davon in Teheran
 ~ 870.000 Studenten
 62 % der Studierenden sind Frauen

Zu den 62% Frauen, was sollen sie auch anderes machen als studieren? Welche Arbeit können sie denn nachgehen?

Iran: Analphabetismus
 Männer 16,5 %
 Frauen 30,1 %
 Altstädte
 Analphabeten
 Personen, mit nicht abgeschlossener
Ausbildung
 Ländliche Gebiete
 62 % der Frauen können lesen und schreiben
 1976 nur 17 %

In Deutschland sind ca. 6% nicht alphabetisiert, Männer und Frauen zusammen. Im Iran sind allein 38% der Frauen nicht in der Lage zu lesen und zu schreiben, da hilft es auch nicht das an den Universitäten viele Frauen zu finden sind.

"tja beim thema 11.9. , osama bin laden, afghanistan, irak, israel gibts nichts zu deuten.
unsere gesamte presse lügt, bis auf ein paar kleine nischen, das blaue vom himmel."

Woher weisst Du das? Womit vergleichst Du das? Mit den Nachrichten aus Teheran?

Wie auch immer, ich finde Deine Kommentare immer wieder aufschlussreich.
Kommentar ansehen
07.03.2010 21:00 Uhr von LoneZealot
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ 1984: Laut Zivilgesetzbuch ist der Ehemann befugt, seiner Frau die Arbeit zu verbieten, wenn diese seiner Ansicht nach die Würde der Familie oder der Frau verletzt

Frauen ist nicht gestattet, ohne die Erlaubnis des Mannes zu verreisen. Ohne schriftliche Zustimmung des Ehemannes kann sich keine Frau einen Reisepass ausstellen lassen.

Eine Frau darf nicht Staatspräsidentin werden.

Die Zahl der Ehrenmorde durch männliche Verwandte ist gestiegen, weil die Täter nach islamischem Recht überhaupt nicht bestraft werden oder mit einem Blutgeld davon kommen, das für Frauen die Hälfte dessen beträgt, was für einen Mann gezahlt wird.

Nach der Verfassung wechselt eine Frau mit der Heirat automatisch in die Staatsangehörigkeit des Mannes. Auf diese Weise haben z.B. die Iranerinnen, die einen afghanischen Flüchtling geheiratet haben, keine Staatsangehörigkeit. Ihre Kinder haben keine Papiere. Sie müssen ausreisen.

Die Scharia, die islamische Rechtssprechung, bestimmt das Leben der Frauen. Mit einer geflochtenen Lederpeitsche werden sie auf den nackten Rücken geschlagen, wenn sie sich sittenwidrig verhalten – also gegen die jetzt wieder härtere Zwangsverschleierung verstoßen, oder hingerichtet, wenn sie sich z.B. wie Afzaneh Norouzi und Akram Ghawidel gegen Vergewaltigung mit Totschlag wehren.

"achim ist ein lehrer und universitätsdozent"

1986 nahm Mahmud Ahmadinedschad das Studium wieder auf und absolvierte bis 1989 an der Universität der Wissenschaft und Industrie in Teheran ein Studium zum Bauingenieur und promovierte 1997 über das Thema Monorail im Bereich „Transportwesen und Verkehrstransportplanung“.

"genau , die ganze welt ist ferngesteuert aus teheran auch du, aber du weisst es noch nicht :) "

Wie willst Du denn beurteilen welche Nachrichten richtig und falsch sind? Was ist Dein Massstab?
Kommentar ansehen
08.03.2010 00:01 Uhr von Registrator
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
verfälschte Zitate: http://www.youtube.com/...
mit Georg Schramm
andere hier leiden immer unter der ewigen Erobererherrschaft und Reparationszahlungen
http://www.youtube.com/...
da ist Achim auch immer der "Böse" - und ganz böse wird es wenn man: wer hat Hitler finanziert googelt
Politik ist auch nicht mehr das, was sie nie war
die Gedanken sind frei .....
Wen man wann aus dem Schrank holt bestimmen immer noch die USA / Konzerne.

[ nachträglich editiert von Registrator ]
Kommentar ansehen
08.03.2010 07:13 Uhr von LoneZealot
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@1984: presstv unterliegt der rigiden Zensur und den ideologischen Vorgaben des sog. Wächterrates.
Du erwartest von dort wirklich eine unabhängige Meinung?

Ich zitiere mal wieder wikipedia:

"Mit der Islamischen Revolution im Jahre 1979 im Iran wurden die islamischen Ideale und Grundsätze nach Aussage von IRIB mit hoher Priorität in den Programmablauf mit eingebunden."

Kann es sein das Dich gerade das hier fasziniert? "Dem Sender wird vorgeworfen, dass die Berichte häufig mit antiamerikanischen und antizionistischen Kommentaren durchzogen seien."

Man merkt ja in wirklich jedem Deiner Kommentare diese Einstellung.

Du redest hier von gleichgeschalteten Medien, ein NS-Vergleich im Übrigen, dabei sind die Medien im Iran gerade ein Paradebeispiel für eben diese Praxis.

"zweifellos informierst du dich sehr einseitig und verkennst völlig die realität im iran..."

Nein, nur mein Leben dreht sich nicht um den Iran. Ich habe Freunde und Bekannte die selbst Iraner sind, Juden, wenn da was zu übersetzen ist, kann ich da nachfragen. AUsserdem sind Gespräche über den iranischen Alltag viel aufschlussreicher.

"daher wundern sich hier die leute wieso der iran wirtschaftlich als auch wissenschaftlich so erfolgreich ist obwohl jeder depp erzählt die leben alle in höhlen und hungernden ganzen tag."

Wer tut das denn hier? Nur, Du lässt Dich vielleicht mit sowas über die eklatenaten Missstände hinwegtäuschen die im Iran immer noch herrschen.

"nein die fahren auch snowboard und haben auch iphones und benutzen auch internet ..."

Das ist die absolute Minderheit, das weisst Du aber schon.
Von der derzeitigen iranischen Politik profitieren nichtmal eine Million Menschen im Land, der "Rest" schleppt sich so durch.

"solltest du dir mal reinziehen, hat schon den ein oder anderen blinden hasser aufgeweckt :) "

Das mag Dich schockieren, aber ich hasse weder den Iran noch den Islam.
Kommentar ansehen
10.03.2010 00:16 Uhr von LoneZealot
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@1984: Ich rate Dir wirklich in den Iran einzuwandern, Leute wie Dich kann man gut brauchen. Du bist auf Linie und beherrschst Deutsch in Wort und Schrift. Du könntest dort bei "Informationssendungen" mitwirken und Texte in deutscher Sprache anpassen.

Deine Einstellung stört mich nicht im geringsten, ich finde das mittlerweile amüsant. Meine ich nichtmal böse.
Ich frage mich welche persönliche Motivation Du hast und wie Du gerade auf den Iran kommst.

Gut, Hass auf Israel mag eines sein, aber da ist doch noch mehr. Auf solche Provokationen gehe ich schon garnicht mehr ein.

"woher hast du denn die erkenntnisse über irans missstände?"

Kann man sich unabhängig informieren.
Bei wikipedia kann man anfangen, ein guter Einstieg ins Thema: http://de.wikipedia.org/...

"2006 wurden unter anderem folgende Websites gesperrt: New York Times, Amazon.com, IMDB, Amnesty International, Blogger, Facebook und Youtube. Ebenfalls gefiltert werden reformpolitische Websites, Nachrichtendienste, Seiten mit Informationen zur Anonymisierung im Internet, pornographische und homosexuelle Websites sowie als unmoralisch oder aus sonstigen Gründen zu zensierende Websites. Der Iran blockiert nach Internetzensur in China die meisten Websites.[1] Die kurdische Version von Wikipedia wurde laut Reporters without Borders 2006 mehrere Monate lang gesperrt.[7] Im Juli 2009 blockierte der Iran die meisten Domainnamen der Whistleblowerseite Wikileaks."

Zensur wie in China, stört Dich aber nicht und ist auch keine Gleichschaltung, nicht wahr?

Menschenrechtsverletzungen spielen auch keine Rolle im Iran, sowas gibt es ja schliesslich auch woanders, so geht Deine Argumentation. Immer in die Runde.

Was auch immer, mich stört nicht was Du hier schreibst.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?