06.03.10 09:19 Uhr
 451
 

Griechenland erhält weiterhin Geld aus Europa

Nach offiziellen Angaben haben entsprechende EU-Gremien sich von direkten Hilfskrediten an Griechenland distanziert. Im Gegenteil, man hat Griechenland ein Sparprogramm verordnet. Sogar unsere Bundeskanzlerin Merkel hat Griechenland bei dem Wunsch nach Krediten eine Abfuhr erteilt (ShortNews berichtete).

Tatsächlich aber kauft die Europäische Zentralbank (EZB) griechische Staatsanleihen, was zwar keine direkte Finanzhilfe der EU-Mitgliedstaaten bedeutet, aber den gleichen Effekt hat: Griechenland bekommt Geld aus Europa. Durch diesen Trick halten die EU-Mitgliedstaaten das Verbot zur Finanzhilfe ein.

Der EZB-Präsident Trichet zeigt sich sehr hilfsbereit. Zum einen wird der Kauf von griechischen Staatsanleihen durch die Niedrigzinspolitik der EZB unterstützt, zum anderen äußert sich Trichet sehr deutlich positiv über die Sparanstrengungen Griechenlands und sorgt so für wohlwollende Presse.


WebReporter: :raven:
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Geld, Europa, Griechenland, EZB
Quelle: diepresse.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutscher Bundestag: Özdemir zerlegt AfD für Yücel-Antrag
USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
US-Schüler für neues Waffenrecht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Schwulenpopaganda für Kitas wird nachgedruckt!
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler
Deutscher Bundestag: Özdemir zerlegt AfD für Yücel-Antrag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?