05.03.10 23:20 Uhr
 555
 

Florida: Behörden fordern zum Jagen von Riesenschlangen in Miami auf

Behörden in Florida fordern Jäger auf, Pythons zu jagen. Die Tiere haben sich sehr vermehrt, so dass sie nun das Ökosystem des Bundestaates gefährden. Selbst in Großstädten wie Miami gibt es immer mehr von ihnen.

Die Riesenschlagen wurden als Haustiere aus Birma nach Amerika gebracht. Nachdem einige entflohen waren und ein Hurrikan alles überschwemmte, breiteten sich die Tiere im ganzen Staat Florida aus.

Zur Nahrung der Schlangen gehören Eichhörnchen und Hasen, aber auch Katzen.


WebReporter: Truman82
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Behörde, Florida, Schlange, Miami, Python
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.03.2010 23:41 Uhr von Klassenfeind
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Eigentlich sind die Tiere: ja friedlich...wenn sie nicht gerade Hunger haben und einen Menschen als lecker Futter ansehen. Auch ein Grund warum ich gerne in Mitteleuropa wohne. In den letzten heißen Sommernächten habe ich zb. so riesige Snacken(Mückenmännchen) gesehen,das ich genau daran angefangen habe, zu zweifeln..Aber Florida ist eben doch anders. Die Menschen haben außerdem ja noch mit den Krokos,Gift-Spinnen/Schlangen zu kämpfen. Dann lieber doch das Klima Mitteleuropas !!
Kommentar ansehen
12.03.2010 15:11 Uhr von Thutmosis
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Vielleicht fressen Sie die Amis auf. Gute Schlangen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?