05.03.10 22:46 Uhr
 830
 

Bakterien im Darm können für Fettleibigkeit verantwortlich sein und krank machen

Amerikanische Wissenschaftler haben jetzt herausgefunden, dass Bakterien im Darm dafür verantwortlich sein können, dass unser Stoffwechsel langsam arbeitet und wir dick werden. Damit wären dann weder zu wenig Sport, noch zu viele Süßigkeiten Schuld an Übergewicht und ernährungsbedingten Krankheiten.

Fettleibigkeit wäre dann auch ansteckend und die Bakterien könnten bereits im Mutterleib übertragen werden. Genversuche bei Mäusen waren bisher vielversprechend, auch wenn direkte Beweise für die Annahme der Wissenschaftler noch fehlen.

Falls sich deren These aber bewahrheiten würde, würde ein Traum der Menschheit in Erfüllung gehen: Dann könnte man nämlich bald harmlose Bakterienkulturen herstellen, deren Schlucken überflüssige Pfunde schmelzen ließen.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Gesundheit, Übergewicht, Bakterie, Fettleibigkeit, Darm
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden
US-Studie zur Erderwärmung: Meeresspiegel steigt deutlich schneller

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.03.2010 22:56 Uhr von Chronos93
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Joa, sind je eh immer irgendwie die anderen schuld...
Kommentar ansehen
05.03.2010 22:58 Uhr von Suppenhund
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Ja klar wieder einmal werden unsere Naturgesetze auf den Kopf gestellt.

Masse entsteht nicht aus dem nichts, sondern wird angefressen.
Kommentar ansehen
05.03.2010 23:00 Uhr von Klassenfeind
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Keine schlechte Entwicklung aber diese Kulturen einnehmen,ohne auf Mc Do.&Co. zumindest meistens zu verzichten,bringt nicht´s....Wunder gibt es nicht..!
Kommentar ansehen
06.03.2010 00:14 Uhr von hxmbrsel
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
naja hier will ich mal an den engl. fitnesstrainer erinnern(sorry hab keinen link da) der sehr sportlich ist eine eigene gruppe leitet, und sich gesund ernährt und dennoch übergewichtig ist und sein gewicht und die körperfülle nicht abbauen kann.
Kommentar ansehen
06.03.2010 02:20 Uhr von Pils28
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin Anhänger der Einfachheit! Es gilt wie überall der Energieerhaltungssatz, gibts du mehr Energie ab, als du aufnimmst, wirst du kleiner! ;-)
Ich weiß nicht inwieweit so mancher sich bereits mit Physiologie und Biochemie befasst hat, aber so einfach wie in dieses Artikeln oft angedeutet, ist es bei weitem nicht! ;-)
Wobei an die Grundgesetze der Natur kann man sich immer halten! ;-)
Kommentar ansehen
06.03.2010 02:45 Uhr von Sting24
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der Traum: der Industrie. Teuere Bakterien in Pillen form verkaufen und viel Essen obendrein auch noch.
Kommentar ansehen
06.03.2010 11:28 Uhr von gofisch
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
ihr seid irgendwie ganz schön beschränkt. ^^

es ist bekannt, dass z.b. bestimmte viren den stoffwechsel nachhhaltig schädigen. auch bestimmte stoffe (cortisol z.b.) können den körper so beeinflussen, dass eine gewichtszunahme vorprogrammiert ist. da kannst du auch machen was du willst, du wirst zunehmen. im zweifelsfall nur hungern und wie ein idiot ins studio rennen, aber trotzdem zunehmen. pilze stehen auch seit geräumer zeit in verdacht als möglicher verursacher. warum also nicht bakterien?

schon komisch - auch die abstruseste idee aus der krebsforschung ertntet beifall, aber geht es um übergewicht wird nur rumgepöbelt.

ein mensch ist ein höchst sensibler und höchst komplizierter mechanismus. zu sagen friss weniger und mach sport ist immer einfach wenn man selbst keine probleme hat. andere als verfressene faule idioten zu diffamieren ist auch ganz easy - zeugt aber leider weder von reife noch vom denkvermögen.
Kommentar ansehen
06.03.2010 17:29 Uhr von unomagan
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Neuroleptika: gehöhren auch dazu: Davor: 79 Kg, danach 130kg, der Stoffwechsel passt sich aber laaaaaaaangsaaaaaaaam an. Nun wieg ich 110 Kg :(
Kommentar ansehen
24.03.2010 12:54 Uhr von dido09
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
grade Dünne fressen doch oft viel: Das mit den Bakterien ist doch schon länger bekannt. Manche Menschen reagieren auf Kohlenhydate extrem.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?