05.03.10 20:30 Uhr
 1.146
 

USA: Washington führt neues Hinrichtungsprotokoll ein

Am 2. März 2010 ist im US-Bundesstaat ein neues Hinrichtungsprotokoll in Kraft getreten. Dies bedeutet, dass künftig bei der Hinrichtung mit der Giftspritze nur noch ein einziges Medikament verwendet werden wird.

Washington ist somit der zweite Staat, der diese neue Hinrichtungsmethode einsetzt. Zuvor hatte der Bundesstaat Ohio das Protokoll geändert. Anlass dafür war die verpfuschte Hinrichtung am Delinquenten Romell Broom (ShortNews berichtete darüber).

Im Staat Washington können Häftlinge selbst entscheiden, wie sie hingerichtet werden. Sie können dabei wählen zwischen tödliche Injektion und Tod durch den Strang. 1994 wurde letztmals jemand im Staat Washington erhängt; die letzte Giftspritze wurde dort 2001 verabreicht.


WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Tod, Washington, Hinrichtung, Giftspritze
Quelle: www.deathpenaltyinfo.org

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen
AfD-Politiker Poggenburg - Anzeige wegen Beleidigung und Volksverhetzung
Wegen türkischer Delegation: Grünen-Politiker Özdemir unter Polizeischutz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.03.2010 21:06 Uhr von 08_15
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Ich bin gerührt! Ich kann die Freudentränen kaum noch halten. Diese Christlichkeit .... solch ein Vorbild.... ich bin gerührt! Wirklich! Ich muss leider los und Zitronen falten, denn ihr wollt doch auch im Sommer Zitronenfalter sehen .... also bis dann.
Kommentar ansehen
05.03.2010 21:54 Uhr von Lawilog
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Friedensnobellpreis: für die gute Absicht sollte man den Verantwortlichen direkt einen Friedensnobellpreis zukommen lassen...
Kommentar ansehen
05.03.2010 22:17 Uhr von LLCoolJay
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Sarkasmus: liegt in der Luft Luft Luft...
Kommentar ansehen
05.03.2010 22:43 Uhr von Darth Stassen
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Man hätte diese Barbarei lieber ganz verbieten sollen.
Kommentar ansehen
05.03.2010 23:10 Uhr von Chronos93
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wie sinnvoll... Mal ehrlich, wer will schon erhängt werden, wenn er relativ schmerzlos vergiftet werden kann?
Kommentar ansehen
06.03.2010 02:15 Uhr von dose89
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Darth Strassen: Wurde sie auch von 1973-76. Danach wurde sie in einigen Staaten wieder eingeführt...

Und die willkürlichst verstreckten Urteile gab´s leider in den 80ern...

[ nachträglich editiert von dose89 ]
Kommentar ansehen
06.03.2010 02:42 Uhr von fallobst
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
deliquent... so nennt man also heutzutage einen: vergewaltiger, entführer und mörder eines 14-jährigen mädchens? davor hat er im gefängnis wegen der vergewaltigung eines 12 jährigen mädchens gesessen? bin ich im falschen film? vielleicht sollten wir ihn einen bösen buben nennen, wenn deliquent nicht verharmlosend genug ist...
Kommentar ansehen
06.03.2010 03:02 Uhr von NGen
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
verwendet werden wird: "Dies bedeutet, dass künftig bei der Hinrichtung mit der Giftspritze nur noch ein einziges Medikament verwendet werden wird."

da ist ja nen prima deutsch geschrieben haben worden sein.

@news: damals, als noch der giftcocktail verwendet werden wurde, war das schon schlimm.
Kommentar ansehen
06.03.2010 06:01 Uhr von :raven:
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Es soll zuvor noch eine andere Variante des neuen Hinrichtungsprotokolls gegeben haben, welches nur aus zwei Punkten bestand.

1. Jeder Verdächtige ist grundsätzlich schuldig.
2. Jeder Schuldige wird auf der Flucht erschossen.

//ironie off
Kommentar ansehen
06.03.2010 08:53 Uhr von Gehirnzelle
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
kann man denn: eine Todesstrafe noch mehr humanisieren?.Beifall! klatsche...
Kommentar ansehen
24.04.2010 21:50 Uhr von Zottel1962
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@alle: Das ist doch gepresste Krümelkacke.. es ist doch echt egal wie der/die Täter/in kaltgemacht wird, es ist einfach nur daneben.

Ich hatte schon auf einen anderen artikel geantwortet das auch schon viele unschuldige erstmal pauschal von rechts wegen getötet wurden, und wer entschuldigt sich bei deren Familie wenn rauskommt das er/sie aus versehen von staatsgewalt wegen gekillt wurde ?

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen
AfD-Politiker Poggenburg - Anzeige wegen Beleidigung und Volksverhetzung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?