05.03.10 18:20 Uhr
 5.025
 

Ehrenmord an Gülsüm S.: Kommt Vater wegen Urteil zur Vorratsdatenspeicherung frei?

Nach dem Verbot der Vorratsdatenspeicherung könnte das Urteil gegen den Vater von Gülsüm S. wieder aufgehoben werden.

Der 53-Jährige wurde zu einer lebenslänglichen Freiheitsstrafe verurteilt, weil er den Befehl zum Mord an seiner Tochter gegeben haben soll. Dies sollen Telefondaten belegen, die im Rahmen der Vorratsdatenspeicherung angefallen waren.

Bei Urteilen, die noch nicht rechtskräftig sind, könnte sich das Verbot der Vorratsdatenspeicherung jetzt zu Gunsten der Angeklagten auswirken.


WebReporter: infected
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gerichtsurteil, Rechtsstreit, Vorratsdatenspeicherung, Ehrenmord
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mindestens 30 Tote bei Anschlägen in Afghanistan
Nordrhein-Westfalen: 31-Jähriger durch Stiche getötet
Dortmund: Tödlicher Streit - 16-Jährige attackiert Mädchen mit dem Messer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

37 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.03.2010 18:30 Uhr von M123
 
+58 | -24
 
ANZEIGEN
Was ein Zufall: Das ist doch mal ein lustiger Zufall... da werden Moslems mal verurteilt und schon gibt es eine Möglichkeit, das Urteil wieder zu revidieren. Toll unser deutscher Staat. Ein Schelm, wer böses denkt.

Es war von Anfang an klar, dass die Speicherung rechtswidrig ist, aber man hat es ja mal versuchen können, der dumme Deutsche macht ja auch sonst viel mit.
Kommentar ansehen
05.03.2010 18:31 Uhr von 08_15
 
+28 | -4
 
ANZEIGEN
Diese Möglichkeiten gab es vorher: das nix Neues. Ab und die Fluggesellschaft verwechseln. In Israel wird denen geholfen ;)
Kommentar ansehen
05.03.2010 18:34 Uhr von LenoX.Parker
 
+43 | -3
 
ANZEIGEN
Man die tun ja so, als ob man durch den Wegfall der Vorratsdatenspeicherung kein Fälle mehr aufklären kann. Da fragt man sich doch, wie haben die vorher gearbeitet.
Kommentar ansehen
05.03.2010 18:45 Uhr von turz
 
+30 | -4
 
ANZEIGEN
War so klar, dass die Quelle nur Bild.de sein kann...
Kommentar ansehen
05.03.2010 18:52 Uhr von Freimaurerloge
 
+11 | -9
 
ANZEIGEN
Das: wäre eine Katastrophe.

Wie das damals nach dem Urteil im Fall Morsal Obeidi abging. Wie sollen diese beiden Kulturen zusammenleben bei diesen widersprüchlichen Vorstellungen und Ansichten?

"Scheiß deutsche Hundesöhne"

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
05.03.2010 18:58 Uhr von Antipas
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Nein wie schlimm... Wir brauchen jetz doch Vorratsdatenspeicherung weil dann der Bestraft wird.
/ironie off
Kommentar ansehen
05.03.2010 19:10 Uhr von stufstuf
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
@infected: "[...]wenn alle Handybesitzer, die sich zum Mordzeitpunkt dort befunden haben, ermittelt werden können."

Und wenn der Mörder gar kein Handy besitzt/dabei hatte? Schon zieht das Argument nicht mehr.

Aber hauptsache der Staat weiß, wo wir uns gerade befinden...
Kommentar ansehen
05.03.2010 19:15 Uhr von XKeksX
 
+19 | -5
 
ANZEIGEN
Instrumentalisierung: Was für eine miese Nummer!
"Oh, seht, wir brauchen Vorratsdatenspeicherung!!"

Leute, lasst euch nicht politisch instrumentalisieren!
Vorratsdatenspeicherung hilft VIELLEICHT dabei, aber die Nachteile die wir ehrlichen Bürger davon haben überwiegen nunmal!

Diese Masche ist doch typisch Bild.
Kommentar ansehen
05.03.2010 19:28 Uhr von groehler
 
+15 | -7
 
ANZEIGEN
@ techn9ne: So kennen wir unseren techn9ne. Immer schön die wenigen Sachen aus der Quelle nehmen, die nichts mit der Türkei zu tun haben.

Das der überwiegende Teil der dort aufgezählten Taten von Türken verübt wurde, das wird verschwiegen.
(Aber sind bestimmt wieder alles nur böse Kurden ^^)

Junge, du machst dich einfach nur noch lächerlich.

[ nachträglich editiert von groehler ]
Kommentar ansehen
05.03.2010 19:33 Uhr von JoeDante
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Wisch dir mit deiner Bild: doch den A**** ab!!!
Kommentar ansehen
05.03.2010 19:43 Uhr von lina-i
 
+22 | -7
 
ANZEIGEN
@ Techn9ne: Wieso traus du dich nicht, all die Ehrenmorde zu nennen, die alleine 2009 dürch türkische Mörder verübt wurden?

Mizgin / Müdje B.
geboren: 1990
erstochen und überfahren: 1. Januar 2009
Wohnort: Harsewinkel (bei Gütersloh)
Herkunft: Türkei
Kinder: keine
Täter: ihr Cousin und Ehemann Önder B., zur Tat 26 J.

Ayse Banu Ö.
geboren: 1958
erschossen: 3. Januar 2009
Wohnort: Berlin
Herkunft: Türkei
Kinder: 2 Töchter aus erster Ehe (24, 27 J.)
Täter: ihr türkischer Ehemann Turgut, zur Tat 58 J.

Claudia Küfte
geboren: 1982
erstochen: 7./8. Februar 2009
Wohnort: Groß-Börnecke / Sachsen-Anhalt
Herkunft: Opfer: Deutschland; Täter: Türkei
Kinder: sie war hochschwanger
Täter: ihr Ehemann Cengiz Küfte (zur Tat 29 J.)

Gülsüm Semin
geboren: 1989
erschlagen: 2. März 2009
Wohnort: Rees (Nähe Krefeld)
Herkunft: Türkei
Kinder: keine
Täter: ihr Drillingsbruder Davut, zur Tat seit 13 Jahren in Deutschland

Narun C.
geboren: 1966
erschossen: 9. März 2009
Wohnort: Gifhorn (Niedersachsen)
Herkunft: Türkei
Kinder: 1 Tochter, 1 Sohn (zur Tat 14 u. 20 J.)
Täter: ihr Ehemann Mehmet (zur Tat 45 J.)

Fatma
geboren: 1974
Mordversuch: 11. März 2009
Wohnort: Wülfrath (bei Wuppertal)
Herkunft: Türkei
Kinder: 5
Täter: ihr getrennt lebender Ehemann Saban (zur Tat 37 J.)

Nicole B.
geboren: 1968
erstochen: 25. März 2009
Wohnort: Hamburg
Herkunft: Opfer: Deutschland; Täter: Türkei
Kinder: 1 Sohn (zur Tat 9 J.)
Täter: ihr Exfreund Suat (zur Tat 40 J.)

Aylin/Baha
geboren: 1984
erdrosselt: 20. April 2009
Wohnort: Köln
Herkunft: Türkei
Kinder: 1 Tochter (zur Tat 3 J.)
Täter: ihr Mann Zafer K. (zur Tat 33 J.)

Nurcan G.
geboren: 1987
erstochen: 9./10. Juni 2009
Wohnort: Recklinghausen
Herkunft: Türkei
Kinder: keine
Täter: ihr türkischer Exfreund Serif Ö. (zur Tat 33 J.)

Nazan D.
geboren: 1985
Mordversuch: 23. Juni 2009
Wohnort: Hachenburg (Rheinland-Pfalz)
Herkunft: Türkei
Kinder: unbekannt
Täter: ihr Vater (Metallgießer, zur Tat 53 J.)

Büsra Ö.

geboren: 1994
erstochen: 24. Juni 2009
Wohnort: Schweinfurt (Bayern)
Herkunft: Türkei
Kinder: keine, sie war erst 15 J.
Täter: ihr türkischer Vater Mehmet, Dönerbudenbetreiber (zur Tat 45 J.)

Hülya
geboren: 1987
Mordversuch: 5. Juli 2009
Wohnort: Aschaffenburg
Herkunft: Türkei
Kinder: wohl keine
Täter: ihr Bruder (zur Tat 18 J.)

Ayse T.
geboren: 1982
erstochen: 30. Juli 2009
Wohnort: Köln
Herkunft: Türkei
Kinder: 2 Söhne
Täter: ihr Freund Erdal D. (zur Tat 35 J.)

Zeyneb D.
geboren: 1986
erschossen: 3. September 2009
Wohnort: Mölln (Schleswig-Holstein)
Herkunft: Türkei
Kinder: wohl keine
Täter: unbekannt

Nurdan Eker
geboren: 1978
erstochen: 30. September 2009
Wohnort: Wiesbaden
Herkunft: Türkei
Kinder: 2 Töchter (zur Tat 11 u. 13 J.)
Täter: vermutlich ihr Ehemann

Figen Capkan
geboren: 1972
erschossen: 17. Oktober 2009
Wohnort: Groß-Umstadt (bei Darmstadt)
Herkunft: Türkei
Kinder: 1 Junge, 2 Mädchen (zur Tat 19, 15, 7 J.)
Täter: verdächtig: ihr Ehemann Ismet, zur Tat 42 J.

Emine Büsra G.
geboren: 1983
erstochen: 10. November 2009
Wohnort: Darmstadt
Herkunft: Türkei
Kinder: keine
Täter: ihr Freund Hür S. (zur Tat 24 J.)

Filiz E.
geboren: 1976
erschossen: 13. November 2009
Wohnort: Wülfrath (bei Wuppertal)
Herkunft: Türkei
Kinder: 3 Söhne (zur Tat 8, 11, 14 J.)
Täter: ihr Mann Sedat (zur Tat 42 J.)

Güllü
geboren: 1978
erschossen: 23. November 2009
Wohnort: Gaildorf (Kreis Schwäbisch-Hall)
Herkunft: Türkei
Kinder: unklar
Täter: Mehmet, ihr getrennt lebender Ehemann (zur Tat 43 J.)

Noch einmal der Hinweis, dass all diese Morde nur im Jahr 2009 verübt wurden.
Kommentar ansehen
05.03.2010 19:49 Uhr von Johnny Cache
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Selber Schuld: Sorry, aber wer eindeutige verfassungswidrige Beweise in einem solchen Fall vorweisen kann hat es einfach nicht besser verdient.
Aber daraus lernt man doch mal wieder daß man es sich nicht immer zu einfach machen sollte, sondern doch lieber alles bis zu Ende ermittelt um alles wasserdicht zu machen.
Kommentar ansehen
05.03.2010 19:53 Uhr von wussie
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Und wenn wir ne Zeitmaschine hätten: dann könnten wir Hitler ausschalten als er noch in der Kinderwiege lag.

Das Gesetz hat gegen das Grundgesetz verstoßen, und somit können die noch so viele gefasst haben, sie haben es mit Voraussetzungen gemacht, die gegen geltendes Recht verstoßen haben.

Hätten sie das Gesetz von Anfang an richtig durchdacht, dann wäre sowas nicht passiert.
Hier wird nur wieder mit Kinderlogik versucht dieses Gesetz zu rechtfertigen.

Typisch Bild & Bild-Leser.

[ nachträglich editiert von wussie ]
Kommentar ansehen
05.03.2010 20:01 Uhr von mia-corona
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
boah... ihr könnt mich doch mal..! jetzt wurde der Regierung gerade ein Strich durch die Rechnung ihrer Datengier gemacht, dann muss die Bild natürlich angeschissen kommen um uns weiszumachen, dass es aber um soooo viel besser und sicherer wäre, wenn es legal wäre alles von uns zu speichern.... DAS BLATT GERHÖRT VERDAMMT NOCHMAL VERBOTEN!
Kommentar ansehen
05.03.2010 20:05 Uhr von wussie
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
infected: Ach, na und? Dann könnten wir halt noch 12 mal zurückgehen und alle anderen ausschalten die in seine Fußstapfen getreten wären.

Aber offensichtlich hast du eh nix kapiert...
Kommentar ansehen
05.03.2010 20:17 Uhr von Netznews
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
So ein Blödsinn die RAF Terroristen sind in der 70er 80er Jahren auch alle (fast) gefasst, ohne die Möglichkeit der Vorratsdatenspeicherung.

Die Regierung stellt mit der Vorratsdatenspeicherung alle seine Wählerschaft unter Generalverdacht.

Für mich sind die waren Terroristen die, die solche illegale Überwachung der Bürger zulassen.

Seit zwei Jahren speichern sie alle unsere Daten, die mit unserem Rechtstatt nicht vereinbar war.

Ich frage mich, wieso werden die Politiker für Ihre Straftaten nicht verurteilt z.B. der W. Schäuble?
Kommentar ansehen
05.03.2010 20:22 Uhr von elknipso
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ infected: Da Dein Kommentar vor Nicht- und Halbwissen nur so schreit, würde ich Dir dringend mal empfehlen die Bild aus der Hand zu legen, von Deinem Stammtisch aufzustehen. Und Deinen Horizont mal dringend zu erweitern!

Manche Leute glauben echt alles...
Kommentar ansehen
05.03.2010 20:24 Uhr von mustermann07
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn Richter oder Staatsanwalt: einen Mörder laufen lassen, dann haben sie ihren Job verfehlt und sollten sofort entlassen werden...
Kommentar ansehen
05.03.2010 20:47 Uhr von Johnny Cache
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@mustermann07: Nein, genau die haben sich an die Gesetze zu halten. Daß offensichtlich schlampig ermittelt wurde ist ja nicht ihre Schuld.
Allerdings frage ich mich warum man einen Bundestag voller Verfassungsfeinde haben darf ohne daß diese für ihre Taten bestraft werden...
Kommentar ansehen
05.03.2010 21:23 Uhr von Uli.H
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Natürlich typisch Bild: das Dumme dabei ist: Es funktioniert immer wieder!
drastischstes Beispiel war wohl, als einige Zeit ein "Florida-Rolf" durch die Bild gezogen wurde, und das Deutsche Dummvolk quasi darum bettelte ein korrupter Industrieller möge doch bitte unsere "viel zu laxen" Sozialgesetze "überarbeiten".
Oder die Diskussion um die "Lohnnebenkosten"?! Dank Bild fühlte sich jeder berufen sie zum größten Übel und der Ursache für Arbeitslosigkeit zu erklären.... Was daraus geworden ist, das wisst ihr selbst.
Die Medien machen uns durch geschickte Manipulation zu unseren eigenen Henkern anstatt ihrer Aufgabe nachzukommen und vor allem den Politikern auf die Finger zu gucken.
Kommentar ansehen
05.03.2010 21:34 Uhr von bOOsta
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Also das wäre dann mal wieder TYPISCH Deutschland, wenn der Typ freigesprochen wird.

Ich würde den Typen sowieso öffentlich hinrichten lassen.
Sollte bei solchen "Vergehen" wieder eingeführt werden.

Wenn ich schon Ehre höre ...
Da geht mir der Kamm hoch, solche Leute haben WEDER Ehre noch menschliche Würde und somit dürften die auch keine Rechte haben.

*abwink*
Kommentar ansehen
05.03.2010 22:05 Uhr von datenfehler
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
danke Datenschutzparanoiker Ihr richtet die Welt zu Grunde...
Kommentar ansehen
05.03.2010 22:06 Uhr von Schwertträger
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Was ist denn das wieder für ein durchsichtiger Winkelzug??
(Naja, für das dumme Drittel in Deutschland wahrscheinlich nicht durchsichtig).

"Fünf von vielen Fällen...".
Ja, von wievielen denn?
Da muss man sich dann halt fragen, ob die Freiheit des einzelnen Bürgers, für das ebenso sehr viele Menschen gestorben sind, nicht ein paar unaufgeklärte Morde wert sind.

Mein Mitleid mit den jeweiligen Angehörigen, aber auch denen muss man sagen "seid fair, denkt nicht nur an Euch, sondern auch an alle anderen! Für die tragt Ihr genausoviel Verantwortung".


Außerdem ist es ja keineswegs so, dass die verbindungen und ähnliches nicht gespeichert werden dürfen. Es bedarf halt nur, wie bisher auch, eines richterlichen Beschlusses, dass mitgeschnitten werden darf und soll.
Das geht natürlich nicht im Nachhinein, ja, das ist eine Nachteil, aber es dürfte in den meisten Fällen ausreichend sein.
Außerdem wird, und da gehe ich von aus, wie bisher auch im einen oder anderen Fall präventiv illegal mitgeschnitten werden. Und auch das kann ich tolerieren, solange es eben nicht zur Gewohnheit wird, oder, schlimmer noch, normal.
Kommentar ansehen
05.03.2010 22:14 Uhr von Schwertträger
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@Metallpresse: Nein, es gibt KEINE Ehrenmorde: Sie werden juristisch immer noch in Anführungszeichen gesetzt, was den umgangssprachlichen Aspekt dieser Bezeichnung unterstreicht.

Wie die Aufzählung der ermordeten Frauen auf der Vorseite gut zeigt, handelt es sich überwiegend um Eifersuchtsmorde, ganz egal, wieviel die Täter da auch von Ehre faseln mögen.

Das erinnert lediglich an andere Mörder, die behaupten, Gott hätte sie gelenkt, um seinen Willen zu vollführen. Und das nur, um vor sich selber nicht eingestehen zu müssen, dass es niederste Beweggründe waren, die einen zu der Tat trieben.

Diese Presse-Schöpfung der Bild vom Ehrenmord (nach deutschem Wortsinn würde dabei ja die Ehre ermordet) ist jedenfalls, auch wenn sie bei der stumpfen Bevölkerung auf fruchtbaren Boden fällt, unsäglich und spielt lediglich den Tätern in die Hände.



Und nein, Deine verlinkte Webseite zählt nicht als Beweis.
Kommentar ansehen
05.03.2010 22:17 Uhr von antiSith
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
blah: egal ob kinderschänder oder jämmerlicher ehrenmörder
alle abschieben und oder hinrichten....

Refresh |<-- <-   1-25/37   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Sydney: Weißer Hai greift Schwimmerin an und verletzt sie schwer
Mindestens 30 Tote bei Anschlägen in Afghanistan
Nordrhein-Westfalen: 31-Jähriger durch Stiche getötet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?