05.03.10 16:00 Uhr
 136
 

Fulda: Missbrauchsvorwürfe gegen Priester

Die Missbrauchsvorwürfe in der katholischen Kirche nehmen kein Ende: Auch ein Priester der Schule St. Johann in Amöneburg soll sich an einem Kind vergriffen haben.

Nach einem anonymen Hinweis soll ein Lehrer im Jahr 1976 einen Schüler im schuleigenem Wohnheim sexuell missbraucht haben.

Die Sonderbeauftragte und der Generalvikar hatten am gestrigen Donnerstag ein Treffen mit dem Opfer. Dieses machte deutlich, dass es dort weitere Opfer gibt.


WebReporter: stephan_
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Missbrauch, Priester, Fulda
Quelle: www.merkur-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD
Kalbsleber eingepackt, Obst bezahlt - 208.000 Euro Strafe
Russlands Position in Syrien ist unsicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?