05.03.10 15:22 Uhr
 394
 

Flashspeicher könnten durch Apples iPad knapp werden

Wenn Apples iPad ein Erfolg wird, könnte es, so befürchten die Hersteller, bei Flashspeichern zu einem Engpass kommen.

Schon jetzt kauft der Elektronik- Konzern ein Drittel aller verfügbaren Flashspeicher. Das iPad wird von Apple mit Flashspeichern zwischen 16 und 64 Gigabyte ausgestattet.

Wird das iPad ein Erfolg könnte sich der Preis für Flashspeicher erhöhen.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Apple, Erfolg, iPad, Engpass, Knappheit, Flash-Speicher
Quelle: www.golem.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts
Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.03.2010 15:22 Uhr von leerpe
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich glaube das sich die Hersteller der Abzuspeichern sehr schnell darauf einstellen. Schließlich wollen sie ja Geld verdienen.
Kommentar ansehen
05.03.2010 16:10 Uhr von Bender-1729
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Lauft ihr Schafe und holt Euch Euer übergroßes Iphone. :D

Mal im Ernst: Natürlich wird das Ding ein Erfolg. Alleine schon weil "Apple" draufsteht und deswegen niemand hinterfragen wird, ob es wirklich was kann. Hauptsache die Teenies haben ein "cooles", überteuertes Notebook mit Touchscreen zum Angeben. Alles andere ist doch nebensächlich.

Ich denke mal, dass die Preise in den nächsten Wochen ganz erheblich steigen werden. Schade für die Entwicklung aller anderen Geräte.
Kommentar ansehen
05.03.2010 19:35 Uhr von shane12627
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hauptsache ein Apple-Gerät hat runde Ecken, dann legen viele dafür schon mehrere hundert Euro hin. ;)
Kommentar ansehen
06.03.2010 14:01 Uhr von skullx
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
iPhone Evolution: http://i50.tinypic.com/...
..

[ nachträglich editiert von skullx ]
Kommentar ansehen
09.03.2010 14:24 Uhr von medienstar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist eben sehr unbequem, auf ner scheibe zu schreiben, ohne zu merken, ob man gedrückt hat oder nicht und ob man auf einer Taste ist oder nicht...

Touchscreens sind billig und werbeeffektiv...

In ein paar Jahren gibts die sicher nicht mehr.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?