05.03.10 12:59 Uhr
 255
 

Chile: Angesichts eines Tsunamis ließ Gefängnisdirektor 103 Insassen frei

Die an der Küste Chiles legende Ort Constitución war nach den ersten Hinweisen über einen bevorstehenden Tsunami besonders gefährdet. Dies hatte den Gefängnisdirektor zu einer Tat bewegt. Er entließ deshalb 103 Gefangene in die Freiheit.

Sie seien die letzten Menschen nach dem Erdbeben und der Flutwelle in dem Küstenort gewesen, die die Stadt verlassen hatten. Wie der Direktor weiter berichtete, hatte er die Freilassung dennoch schweren Herzens angeordnet. Es befanden sich schließlich Schwerverbrecher unter den Häftlingen.

Von den 103 Insassen wurden inzwischen 70 Gefangene wieder festgenommen und in eine andere Haftanstalt gebracht.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gefängnis, Chile, Tsunami, Gefangene, Direktor
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen
Irak: Sechs Jahre Haft für deutsche IS-Anhängerin Linda W.
Flugzeug im Iran abgestürzt - 66 Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.03.2010 18:12 Uhr von Lexx1992
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
LOL? dümmer gehts nicht?!
und jetzt wieder alle einfangen... rofl

[ nachträglich editiert von Lexx1992 ]
Kommentar ansehen
05.03.2010 18:19 Uhr von -darkwing-
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
was heißt "dümmer gehts nicht"? soll er sie in den zellen lassen, damit die da evtl verrecken?

ich denke er hat es als letzten ausweg angeordnet und somit war es richtig.

stell dir mal vor, du sitzt da ein, weil du drei würstchen geklaut hast und ersäufst in deiner zelle oder wirst verschüttet. na danke.
Kommentar ansehen
19.03.2010 21:22 Uhr von ReflexBlue3009
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer keine Arbeit hat, der macht sich eben welche :-)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen
AfD-Politiker Poggenburg - Anzeige wegen Beleidigung und Volksverhetzung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?