05.03.10 12:27 Uhr
 5.341
 

Nvidia Grafikkarten überhitzten nach Update

Der Grafikkartenhersteller Nvidia musste seinen neu herausgebrachten GeForce-Treiber wieder vom Markt nehmen.

Grund dafür sei, dass ein Problem mit der Steuerung der Grafikkarten-Lüfter zu einer Überhitzung der Karte führte.

Spieler des Online-Rollenspiels "World of Warcraft" berichteten von Abstürzen beim Spielen. Nvidia hat inzwischen den Treiber wieder vom Markt genommen.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Update, Nvidia, GeForce, Überhitzung, Lüftersteuerung
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts
Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.03.2010 12:27 Uhr von leerpe
 
+18 | -14
 
ANZEIGEN
Na ja da mussten ja wohl wieder die Anwender den Treiber testen, weil es Nvidia zu viel Zeit und Geld gekostet hätte.
Kommentar ansehen
05.03.2010 12:34 Uhr von robG-309
 
+20 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Wenn ich das richtig mitbekommen habe, dann handelt es in diesem Fall um eine Ausnahme.
Immerhin wäre man bei Nvidia reichlich blöd, wenn man neue Treiber erst am Kunden testet, zumal der Hersteller dann ersatz leisten muss. Profitabel ist sowas ja offensichtlich nicht.

Gaaah, brabbl. Immer dieses pauschalisieren. :/
Kommentar ansehen
05.03.2010 13:01 Uhr von antiSith
 
+12 | -8
 
ANZEIGEN
joa: nvidia testet vorher und auch als beta

sind ja nicht ati :)
Kommentar ansehen
05.03.2010 13:29 Uhr von homern
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
das is doch nur: ein gescheites marketing, erstmal n paar grakas wegbrutzeln lassen, damit man dann die neuen grafikkarten besser auf dem markt verteilen kann
Kommentar ansehen
05.03.2010 14:15 Uhr von panicstarr
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
homern: mir gefaellt der gedanke, ist aber quatsch.
wenn ich son casual game ala wow zocken wuerde waere mir die graka ziemlich egal, wenn mir meine geforce dann durchbrennt wuerde ich zu ati wechseln, waere also net so schlau fuer nvidia

ich hatte bisher uebrigens 3 ati und 3 nvidia karten.
2 atis sind mir durchgebrannt, keinen nvidia karte. darum bin ich nvidia fan :]
Kommentar ansehen
05.03.2010 14:22 Uhr von Thoronir
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Welche Version des Treiber?? Also mir fehlt in der News die Angabe um welche Version des Treibers es sich handelt. Ich denke dass das wichtig wäre in die News zu packen. Dazu muss man extra die Quelle lesen um zu erfahren um welche Version es sich handelt.
Kommentar ansehen
05.03.2010 14:29 Uhr von Fbnt
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
never change a running system^^
Kommentar ansehen
05.03.2010 14:29 Uhr von mEtzGER187
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Nvidia vs ATI: Ein immer wieder beliebtes Thema.
Ich hatte mit Nvidia Karten noch nie ein Problem und das ein Treiber eine Karte durchschmort höre ich zum ersten mal.
Ich kauf mir ein Spiel installier es und kann spielen, bei ATI hat man ab und zu mal Pech und muss erstmal auf einen Treiber warten damit man überhaupt spielen kann.

Ich bin auch der Meinung von Thoronir die Version des Treibers wäre die nützlichste Info überhaupt.

Peace
Kommentar ansehen
05.03.2010 14:32 Uhr von homern
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
treiberversion: GeForce-Treiber 196.75

fuer alle jenen die nicht auf die quelle schauen wollen,
auf http://www.heise.de/... stehts uebrigens noch etwas genauer

[ nachträglich editiert von homern ]
Kommentar ansehen
05.03.2010 15:01 Uhr von snfreund
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
naja, wer wow spielt dem brennt nicht nur die graka durch ;)..pöse, pöse
Kommentar ansehen
05.03.2010 15:02 Uhr von Remosch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und das ist der Übeltäter: GeForce-Version 196.75.

Zu meiner Überraschung muss ich sagen, den treiber nutze ich Aktuell auch, da sollte ich doch schnell mal den Treiber wechseln.
Kommentar ansehen
05.03.2010 15:49 Uhr von Herbert_K
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die vorherige: Treiberversion (196.21) sorgt bei mir allerdings auch für Temperaturprobleme. Ich dachte meine 88GTX würde langsam den Geist aufgeben oder Netzteil würd´s nicht mehr so bringen. Vielleicht sollte ich auch mal einen Treiberwechsel vornehmen. Danke für die News - die hat mir einen neuen Ansatz verschafft, dieses Problem zu lösen. =)
Kommentar ansehen
05.03.2010 17:56 Uhr von Bogmen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diesen Treiber: hatte ich ebenfalls installiert.
Doch bei den ersten Versuchen damit TV zu sehen, stürzte mein Rechner ab.
Die Installation des vorherigen Treibers Version 196.21 beseitigte dann das Problem wieder.
Der Treiber vor der Version 196.21 ließ den Rechner auch abstürzen.

Meine Grafikkarte ist eine GeForce GT 240.

[ nachträglich editiert von Bogmen ]
Kommentar ansehen
07.03.2010 05:40 Uhr von nachtwachtl
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ob nun bei ATI, Nvidia oder sonst wem Fehler sind nie ausgeschlossen...
Das könnte jeden Grafikkartenhersteller passieren...

Weil ich oben auch gelesen hab wegen Testen der Treiber:
Jeder User hat ein anderes System - mal zwicken sich Treiber mit nem anderen Treiber von Hardware, die die Hersteller nicht mal kennen..
Sei es ein Webcamtreiber oder einen für eine professionelle Musik- / Videoschnittstellenkarte..

Just my words...
Kommentar ansehen
08.03.2010 09:12 Uhr von hauptschuhle
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@wow-spieler: ja...dann sollten die mal lieber 10 Stunden weniger spielen...

damit die nurnoch auf 15 Stunden kommen ;)

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Mann nach Kneipenstreit schwer verletzt
Österreich: Mann tötet Bruder und Schwester mit Küchenbeil
Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?