05.03.10 12:16 Uhr
 12.541
 

Gut verdienende Hobbyprostituierte bekam jahrelang Hartz IV - trotz Luxusleben

Wie die Polizei in Hagen am vergangenen Mittwoch mitteilte, kam man einer in luxuriösen Verhältnissen lebenden Hartz IV-Empfängerin auf die Spur. Die 38-jährige Mutter von zwei Kindern fiel dem Jobcenter seit vier Jahren nicht auf, bis Prüfer der Behörde ihr Luxuscabrio vor dem Haus entdeckten.

Als Nebenbeschäftigung verdiente sie sich als Prostituierte in unterschiedlichen Bordellen im Ruhrgebiet einige tausend Euro im Monat - ohne Wissen der zuständigen Behörden - dazu. Zu ihrer Verteidigung sagte sie, dass sie sich das Cabrio, das 56.000 Euro kostete, für 48.000 Euro auf Leasing kaufte.

Bei der anschließenden Durchsuchung durch die Polizei und Prüfer des Jobcenters fand man auch entsprechende Arbeitskleidung der alleinerziehenden Frau. Weitere Untersuchungen stehen noch aus und sie kann weiterhin das Cabrio benutzen. Wie der Fall strafrechtlich zu würdigen ist, steht noch offen.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hartz IV, Luxus, Behörde, Prostituierte, Cabrio
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-"Germany´s Next Topmodel"-Star Tessa Bergmeier bezieht nun Hartz IV
Lösung für Dortmunder Hartz IV-Bettler - Er darf abzugsfrei 200 Euro einbehalten
Westerwald: Frau wollte Haus verkaufen, um Hartz IV zu erhalten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

48 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.03.2010 12:16 Uhr von jsbach
 
+15 | -17
 
ANZEIGEN
Es wird nicht die einzige Bezieherin von Hartz 4 sein, die einer solchen bezahlten "Beschäftigung" nachgeht. (Symbolbild)
Kommentar ansehen
05.03.2010 12:19 Uhr von darQue
 
+46 | -15
 
ANZEIGEN
gefundenes fressen für unseren innen.. ääääh außenminister
Kommentar ansehen
05.03.2010 12:34 Uhr von EvilMoe523
 
+16 | -23
 
ANZEIGEN
Und da spricht man bei Arno D vom FRECHSTEN Arbeitslosen.... wer jetzt noch nicht erkennt, dass kleine faule Dauerempfänger das absolut geringste Problem darstellt, tja...

Tja, als Strafe würde ich ihr für ALLE Zeiten die Sozialleistungen streichen und für die Dame hoffen, dass sie mit 50 oder 60 noch gut von ihren Einnahmen leben kann....
Kommentar ansehen
05.03.2010 13:09 Uhr von Raptor667
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
@Jalapeno: als wenn das einen unterschied machen würde ^^
Tja...eigentlich hat ich als ich die News sah bei der Quelle auf Bild.de getippt-aber nun gut.
Nun was soll man sagen...die Frau hat Leistungen erschlichen und wird diese auf den Cent genau zurückzahlen müssen. Ganz einfach. Da wird sie nicht lange Freude an Ihrem Cabrio haben. Zurückzahlen müssen wird sie grob geschätzt über 60000€. (bin jetzt mal von den 4 Jahren ausgegangen)
Kommentar ansehen
05.03.2010 13:15 Uhr von Mui_Gufer
 
+8 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.03.2010 13:33 Uhr von PeterLustig2009
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@wok: Ah und ich hatte doch tatsächlich geglaubt ein bundestagsabgeordneter würde nciht von hartz4 leben, tja so kann man sich irren nciht wahr :)

LOL zu sagen dass neben einem normalen Beruf noch Beratertätigkeiten auszuüben wäre das gleiche als Geld zur Absicherung der Existenz zu bekommen (weil man angeblich sonst vor die Hunde geht) und nebenbei im luxus leben, ist mal sowas von dreist und irgendwie schon dumm...

OMG
Kommentar ansehen
05.03.2010 13:37 Uhr von boo101
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Frechheit siegt " Zu ihrer Verteidigung sagte sie, dass sie sich das Cabrio, das 56.000 Euro kostete, für 48.000 Euro auf Leasing kaufte. "

Haha, was soll denn diese Erklärung noch für nen Einfluss haben? Vor allem welche Strafe erwartet sie schon? Im schlimmsten Fall muss sie "nur" alles zurück bezahlen. Und da sie augenscheinlich ziemlich erfolgreich in ihrem Beruf ist, sollte das ja keine Schwierigkeit für sie sein.

Ich kann ja verstehen, wenn sich jemand mal was dazu verdient, z.B. durch kleine Ebayverkäufe, aber dies hier ist ja nun wirklich dreist.
Kommentar ansehen
05.03.2010 13:40 Uhr von clericer
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
polizei: ich frag mich was die polizei dort gleich antanzt..was wollen die machen, beweise sichern -> da haben wir die "arbeitskleidung" der verbrecherin? das die mitarbeiter der arge sich das dann genauer angucken wollen kann ich verstehen, aber die staatsmacht mitzubringen ist echt daneben.
mfg
Kommentar ansehen
05.03.2010 13:41 Uhr von red89
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Vielleicht hatte Sie ja vorher jahrelang einen richtigen Job und hat auch fleißig ihre Steuern bezahlt.
Kommentar ansehen
05.03.2010 14:00 Uhr von Domenicus
 
+24 | -4
 
ANZEIGEN
Sie ist eine Hure: und hat für Geld die Beine breit gemacht.

Immer noch anständiger als die Nutten in der Regierung, die für Steuererleichterungen das schwarze Köfferchen aufmachen.
Kommentar ansehen
05.03.2010 14:15 Uhr von Dracultepes
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Langsam nerven die ganzen Politikertrolle in den News gewaltig.

Bei mehreren Tausend Euro im Monat die Arge für 600 bescheißen. Dazu noch mit dem Cabrio vorfahren. Sorry aber Gier und Dummheit werden hier zurecht bestraft.
Kommentar ansehen
05.03.2010 14:20 Uhr von PeterLustig2009
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@clericer: Die Mitarbeiter der ARGE können zwar einen Verdacht feststellen, sind aber nicht berechtigt "Beweise" zu sichern oder die Wohnung zu durchsuchen.
Und genau aus diesem Grund ist die Polizei vor Ort. Die darf nämlich bei Verdacht auf eine Straftat, die hier vorlag, "Beweise" sichern.

@booo101
Im schlimmsten Fall droht ihr Knast. Erschleichen von Sozialleistung wird hart bestraft (zurecht)

Ich mein wenn es jetzt um ein paar Euro geht wär es ja egal aber scheinbar hätte sie die Hartz4 Unterstützung ja gar nicht gebraucht und dass ist dann wirklich dreist.
Kommentar ansehen
05.03.2010 14:48 Uhr von snfreund
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.03.2010 15:00 Uhr von thiele99
 
+14 | -5
 
ANZEIGEN
Und wieder: H4 Scheiß ich kann es nicht mehr hören, jeder Politiker bescheißt das ganze leben lang usn alle aber darüber darf man nicht reden, war letzten ein Beitrag hier das die sich 2000 Euro mehr Diäten nehmen wollen weil die ja mit 16000 Euro im Monat nicht klarkommen, diese news wurden gewschlossen, aber H4 da muss man drauf rumtreten, die wollen mit aller gewalt den Satz kürzen, ich sage nochmal WAGT EUCH DAS NICHT
Kommentar ansehen
05.03.2010 15:06 Uhr von brainbug1983
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Oh...Arno bekam alle Leistungen gestrichen, jetzt wird der nächste für die Hetzkampagne ausgepackt...
Kommentar ansehen
05.03.2010 15:47 Uhr von PeterLustig2009
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
@thiele: Da du ja scheinabr darüber informiert bist wofür die 2000 € geplant sind, warum verschweigst du dann hier die Gründe??

Tatsache ist dass es sich um eine Diätenerhöhung handelt, was aber nicht gleichzusetzen mit dem gehalt eines Politikers ist.

Tatsache ist es nämlich so dass die 2000 € zur Anstellung eines weiteren Mitarbeiters sind.
Aber das sind politiker muss man verteufeln lieber 600 mehr Hartz4ler bevor die 600 noch nen Job bei dem Sauhaufen bekommen :)

Und selbst wenn sie den H4-Satz kürzen, was total abwägig ist, kann es dir doch scheiss egal sein. mit deinem Restaurant auf Malle wirst du hier wohl kaum von H4 leben :)
Kommentar ansehen
05.03.2010 15:52 Uhr von PeterLustig2009
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
@Jalapeno: Woher nimmst du die Infos dass Politiker zu ihrem klientel zählen?

Was wäre so schlimm daran wenn Politiker eine Prostituiert aufsuchen??

[...]
Ist es nicht eher so, das eine alleinerziehende Mutter von der Politik in die Prostitution gezwungen wurde ?[...]
Klar, weiß doch jeder. Erst bekomsst hartz4, dann bekommst nen zuhälter an die Seite. OMG Hauptsache die Politiker sind schuld gelle.
Für mich sieht das eher so aus als wenn sie das freiwillig gemacht hat.

Und selbst wenn sie es gemacht hat um sich ein "wenig" Luxus zu gönnen. Wieso greift sie dann immer noch H4 ab wenn sie es nicht mehr braucht?

[...]Lieber einer ehrlichen Hure das Auto finanzieren, als diesen... also, denen da "oben" .... [...]
Seit wann ist das Erschleichen von Sozialleistungen "ehrlich"??
Kommentar ansehen
05.03.2010 15:52 Uhr von Falkone
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Dürfen unsere Beamten denn schon alles ? "Bei der anschließenden Durchsuchung durch die Polizei und Prüfer des Jobcenters".

Bei aller Liebe......
Kommentar ansehen
05.03.2010 15:55 Uhr von Ramsi_Binalshid
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
was habt: ihr denn alle mit hetze?
soll man so etwas lieber verschweigen oder wie?
Kommentar ansehen
05.03.2010 15:56 Uhr von iamrefused
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
uh ja: sie ist bestimmt auch die einzige^^
Kommentar ansehen
05.03.2010 16:06 Uhr von ThomasHambrecht
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Das Problem sitzt tiefer ohne ALGII hätte Sie sich selbst bei der Krankenkasse anmelden müssen (=teuer), bei der Rente anmelden müssen (=teuer) und dem Finanzamt eine Einkommenssteuererklärung vorlegen müssen. Auf die ALGII-Tour hat sie sich nicht nur diese ganzen Ausgaben gespart, war für das Finanzamt unauffällig, sondern hatte noch Benzingeld vom Amt bekommen.
Ich sag euch - dass auf der Basis hunderttausende von Halb-Selbständigen rumtouren und die Preise von anderen Betrieben durch Schwarzarbeit kaputt machen. Die Sozialleitungen kommen dann vom Amt.
Aber sortiere das mal einer effektiv aus.
Kommentar ansehen
05.03.2010 16:11 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@Jalapeno: Als was würdest du Angestellte im Abgeordetenbüro wie Sekräterin, etc denn nennen??
Und für die behauptungen solltest du schon genaue Zahlen bemühen.

Der Abgeordnete hat ungefähr 14 Tsd Euro im Monat zur Verfüung für Büro, Telefon, Mitarbeiter, etc).und beschäftigt im Schnitt 4 Mitarbeiter.
Hartz4 Mitarbeiter bekommt im Monat im Schnitt 300 € (wenn man berücksichtigt dass nicht jeder volle Leistungen bekommt, Stichwort Aufstocker)
Das wären dann im Schnitt lt deiner Aussage 300 € x 12 x 2 = 7200 € pro Monat

Hmm also entweder liegst du etwas daneben, oder aber die Angaben sind falsch.

Was willst du mit 10 Millionen Politikern?? (Und nicht jeder Angestellter eines bundestagsabgeordneter verdient soviel wie ein Abgeordneter selbst.
Desweiteren steht nirgendswo dass alle H4ler Schmarotzer sind.

ich will doch hoffen dass mein name nciht Programm ist, gerade bei solchen Themen. Sozialmißbracuh ist ein Verbrechen, egal von wem an wem
Kommentar ansehen
05.03.2010 16:11 Uhr von mEtzGER187
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Also ich tippe ja darauf das ein Mitarbeiter der Arge bei ihr Dienste in Anspruch genommen hat und sie sich verplappert hat.

Peace
Kommentar ansehen
05.03.2010 16:19 Uhr von thiele99
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@peterlustig: sach mal hast du ein PROBLEM mit mir oder willst du evtl eines haben??
wieso pickst du meine Kommenst bei Shortnews raus und kommentierts sie mit deinem SCHEIß??
Suche dir einen anderen Lover, ich stehe nicht auf schwuchteln OK
Kommentar ansehen
05.03.2010 16:39 Uhr von hanz_solo
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
bin: für ein grundeinkommen von 400€ verbunden mit einer steuerreform.
-0-18 jahre 200€
-18-UG 400€

ich persönlich kann die dreistigkeit dieser hure auch nicht nachvollziehen. mir gefallen aber auch nicht die stasi-methoden der jobcenter - deshalb grundeinkommen.
der mensch hat ein recht zu überleben ohne betteln zu müssen. oder wir schaffen den rechts- u. sozialstaat ab und versinken in anarchie.

Refresh |<-- <-   1-25/48   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-"Germany´s Next Topmodel"-Star Tessa Bergmeier bezieht nun Hartz IV
Lösung für Dortmunder Hartz IV-Bettler - Er darf abzugsfrei 200 Euro einbehalten
Westerwald: Frau wollte Haus verkaufen, um Hartz IV zu erhalten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?