05.03.10 10:18 Uhr
 7.884
 

Bitkom-Geschäftsführer über IT-Branche: "Wir brauchen türkische Verhältnisse!"

Der Anteil der IT-Studentinnen in Deutschland ist nicht ausreichend, er bewegt sich zwischen 15 und 19 Prozent.

In der Türkei beträgt der Anteil der IT-Studentinnen etwa 40 Prozent. Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder verlangt daher im Rahmen der CeBIT türkische Verhältnisse in dieser Branche.

In Deutschland müssten sich manchmal Frauen, die Informatik studieren, gegen den Vorwurf zur Wehr setzen, sie seien ja nur auf der Suche nach einem Partner. Vielen Frauen fehle dabei das Selbstbewusstsein, um sich in der IT-Branche durchzusetzen.


WebReporter: techn9ne
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Frau, Student, IT, Branche, CeBIT, Selbstbewusstsein
Quelle: www.computerwoche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz
Google Chrome wird zukünftig vielen SSL-Seiten das Vertrauen entziehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

52 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.03.2010 10:29 Uhr von Rinok
 
+56 | -41
 
ANZEIGEN
ich weiß nicht: wo die türkei da fortschrittlich gewesen sein soll.

die frauen wurden und werden nach wie vor wegen dem islam unterdrückt.
Kommentar ansehen
05.03.2010 10:32 Uhr von Rinok
 
+43 | -17
 
ANZEIGEN
@techn9ne: also doch nur propaganda:

Die Ausbildung von Gökçen zur Militärpilotin diente mehreren Symbolfunktionen. Einerseits repräsentiert sie das Lehrmuster einer modernen türkischen Frau, der jede Berufswahl offenstand.[6] Andererseits wurde sie in ihrer Fortschrittlichkeit besonders für ethnisch-türkische Frauen zur Integrationsfigur in der noch jungen türkischen Republik.[7] Als Vertreterin der Mehrheitsethnie und der wohlhabenden Oberschicht wird in der Forschung heute aber auch ihrer Rolle als Instrument der Unterdrückung von Minderheiten, insbesondere Kurden, erwähnt.[6] Hans-Lukas Kieser hebt daher die Fragwürdigkeit des "Mythos Sabiha Gökçen" hervor. Als „moderne“ Türkin hat Sabiha Gökçen Bomben auf alevitische Kurden abgeworfen und die türkische Frau im allgemeinen als Tochter einer soldatischen Nation verstanden. Tatsächlich könnten Frauen in der Türkei jedoch erst seit den 1990-er Jahren eine militärisch Karriere anstreben.
Kommentar ansehen
05.03.2010 10:34 Uhr von Rinok
 
+24 | -18
 
ANZEIGEN
fakto: da wird eine einzige frau als pilotin ausbilidet, um friedlichen kurden unter einer unbefleckten publicity umzubringen...
Kommentar ansehen
05.03.2010 10:36 Uhr von Rinok
 
+30 | -14
 
ANZEIGEN
@techn: bei deinem profilbilder brauchst du nicht mehr den saubermann der vorurteile zu spielen.
Kommentar ansehen
05.03.2010 10:39 Uhr von micha1978
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
@techn9ne: Wieso ist die Aussage unqualifiziert?
Natürlich ist das Propaganda was aber nicht heißt das andere Staaten nicht genauso agieren.

Ob man Fortschritt damit markieren will das man jetzt auch Frauen in den Kriegsdienst stellt halte ich auch für fragwürdig.
Wie immer gilt das nicht nur für die Türkei sondern für alle Staaten.
Kommentar ansehen
05.03.2010 10:43 Uhr von Mistbratze
 
+14 | -7
 
ANZEIGEN
Du hast noch etwas vergessen: Sabiha Gökçen begann Ihre „ruhmreiche„ Zeit als Pilotin damit, das sie 1937 und 1938 Kurden beim Dersim Aufstand bombardierte.

Zu der Zeit erprobte Hanna Reitsch als Versuchs und Forschungspilotin schon Stukas, Jäger und Bomber. 1937 flog Hanna Reitsch schon einen Hubschrauber den Focke Wulf FW 61.

[ nachträglich editiert von Mistbratze ]
Kommentar ansehen
05.03.2010 10:45 Uhr von Rinok
 
+15 | -7
 
ANZEIGEN
@techn9ne: genau...
feinde wie alle ungläubigen (z.b. christen, juden, buddhisten etc..), kurden und armenier.
Kommentar ansehen
05.03.2010 10:49 Uhr von John2k
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
Viele Frauen: sind schon überfordert, wenn ein Ferseher mehr als einen Signaleingang hat. Sicherlich gibt es auch solche Männer, aber Manner treten ganz anders an solche Aufgaben heran. Der Rest kann gerne studieren, nur ich will nicht später mit irgendwelchen(Konsorten beider Geschlechter) Fachidioten, die nicht logisch denken können absabbeln.
Kommentar ansehen
05.03.2010 10:54 Uhr von Rinok
 
+17 | -11
 
ANZEIGEN
@techn9ne: wie soll ich etwas mit schmutz bewerfen, was schon im schmutz liegt?
Kommentar ansehen
05.03.2010 11:05 Uhr von Mistbratze
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
Naja, du weißt aber auch das Sabiha Gökçen, die Adoptivtochter von Atatürk war.
Daher war es für sie auch einfach mal die erste irgendwas der Welt zu werden.
Nur weil sie die erste Kampfpilotin (der Titel erste Pilotin war ja schon seit Jahrzehnten vergeben), war muss das noch lange nicht heißen, daß sie überragende Leistungen erbracht hat, egal welche Nationalität.
Kommentar ansehen
05.03.2010 11:06 Uhr von micha1978
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Rinok: "feinde wie alle ungläubigen (z.b. christen, juden, buddhisten etc..), kurden und armenier. "

Das ist so nicht ganz richtig da "Sabiha Gökcen" selber Armenerin war deshalb glaube ich nicht das es bei ihr um den Glauben bzw die Abstammung ging
Kommentar ansehen
05.03.2010 11:10 Uhr von micha1978
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
@Prinz_Valium: "Wieviel von den Studentinnen schaffen denn den abschluß, ohne vorher verbrannt, gesteinigt oder sonst wie ehrengemordet zu werden? "

Dein Bild der Türkei ist ein bisschen einseitig. Ich erzähle dir hoffentlich nichts neues wenn ich dir sage das es da durchaus auch moderate Strömungen gibt.
Kommentar ansehen
05.03.2010 11:14 Uhr von Rinok
 
+19 | -4
 
ANZEIGEN
aber auf türkische verhältnisse in der it-branche: verzichten wir doch lieber.

vor 2-3 jahren gabs noch nichtmal einen richtigen dsl-zugang dort, sondern man bündelte isdn-leitungen. aber keine ahnung wie die verhältnisse heute dort sind.

techniker gibts dort nur weniger und richtige it-fachkräfte noch weniger.


techn9ne weiß schon wieso er in deutschland und nicht in seinem heimatland lebt.
auch wenn er es aufgrund seines nazionalstolzes nicht ganz objektiv betrachten kann.
Kommentar ansehen
05.03.2010 11:18 Uhr von Prinz_Valium
 
+13 | -5
 
ANZEIGEN
Lieber Micha: Das ist mir sicherlich nichts neues, aber dass dort eine radikal-islamistische, nationalistische Partei an der Macht ist, die von der Mehrheit des Volkes gewählt wurde dürfte Dir ebenso wenig entgangen sein. Genauso wie diese Pro-Türkei-Schreiber die Shortnews immer überfluten mal langsam in ihr achsotolles Heimatland zurückkehren könnten, um dort den Sozialstaat zu belasten, vom Minarett herunterzuträllern und ihre weibliche Verwandschaft in der Burka zum Einkauf zu peitschen.
Kommentar ansehen
05.03.2010 11:21 Uhr von micha1978
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
@Rinok: "auch wenn er es aufgrund seines nazionalstolzes nicht ganz objektiv betrachten kann. "
Na ja das kann er aber auch auf uns zurückwerfen.


Das bei uns immer weniger Menschen in einem IT-Beruf kommen (vor allem Frauen) ist ja auch nichts neues.
Die Frage ist doch warum werden wir von Länder überflügelt welche im technischen/wissenschaftlichen Bereich mal hinter uns lagen.
Die Ursache ist doch nicht in den aufstrebenden Ländern zu suchen sondern an unseren tollen Staatslenkern welche immer weniger Geld für Bildung ausgeben.
Kommentar ansehen
05.03.2010 11:23 Uhr von shadow#
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Prinz_Valium: Dein erster Kommentar ist nichtsdestotrotz unqualifizierter Blödsinn.
Guck dir lieber mal unsere von der Mehrheit gewählte Regierung an...
Kommentar ansehen
05.03.2010 11:28 Uhr von micha1978
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
@Prinz_Valium: "eine radikal-islamistische, nationalistische Partei an der Macht ist,"
Das ist mit tatsächlich nichts neues. Tausche das islamistisch durch christlich aus und du hast die CDU/CSU.

Es ist doch nichts gegen Pro-Türkei-Schreiber einzuwenden so lange es nicht darauf hinausläuft andere Länder zu diskreditieren.

"in ihr achsotolles Heimatland zurückkehren könnten, um dort den Sozialstaat zu belasten"
Hier pauschalisierst du.

ebenso hier
"ihre weibliche Verwandschaft in der Burka zum Einkauf zu peitschen"

Es gibt auch in der Türkei nicht über all religiöse Spinner. Denn wie ist sonst die obengennante Frauenquote im It-Bereich zu erklären?
Kommentar ansehen
05.03.2010 11:35 Uhr von John2k
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
@techn9ne Übertakten ist nutzlos. Mit genügend Geld kann jeder interessierte so viel Leistung holen wie er will. Viel interessanter ist es, wie viel Leistung man aus möglichst wenig Geld und Verbrauch herausholt. Dazu bedarf es fortschrittlicher Technologien. Wenn die Türkei davon etwas vorzuweisen hat, dann immer her damit. Ihren übertakteten Stromfresser können sie sich sonstwohin stecken. Nett anzusehen, aber auch nicht mehr.
Zumal angemerkt jede PC-Komponente, auch wenn die gleiche Serie, ist ein Unikat. So kann man aus einer Komponente mehr herausholen, als aus der Baugleichen anderen.

[ nachträglich editiert von John2k ]
Kommentar ansehen
05.03.2010 11:37 Uhr von Arschgeweih0815
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
@Techn9ne: ein bisschen arm, oder? Einen privaten Contest, an dem organisierte Nerds teilnehmen, zum Maßstab für die technologische Entwicklung von Ländern zu erklären...
Kommentar ansehen
05.03.2010 11:39 Uhr von borgworld2
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Ich bezweifel: dass türkische Verhältnisse anzustreben sind nur weil da prozentual mehr Frauen Informatik studieren.
Ich würd mich gerade in der IT Administration über mehr Frauen freuen, aber leider sind die Frauen denen ich da bisher begegnet bin alles andere als tauglich gewesen.
Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf!
Kommentar ansehen
05.03.2010 11:47 Uhr von cyp
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
@techn9ne: Ja die Türkei ist so cool. Sie haben soviel mehr drauf als alle Deutschen. Sind fortschrittlich, haben Stil... mehr Eier in der Hose und und und. Willst du jetzt sowas hören?

Der ganzen lieben langen Tag lebst du in deiner Türkei vs. Deutschland News. Bitte geh arbeiten oder mach irgendwas mit deinem Leben. Es ist noch nicht zu spät.
Kommentar ansehen
05.03.2010 11:52 Uhr von Herr_Gott
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Die: Türkei ist nicht besonders fortschrittlich - Tatsache ist:

Wir sind (zumindest in dieser Beziehung) sehr, sehr rückständig.
Kommentar ansehen
05.03.2010 11:55 Uhr von cyp
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
@techn9ne: Dann scheinst du deinem Chef ja eine große Hilfe zu sein wenn du den ganzen Tag auf Shortnews rumhängst und Stimmungsmache gegen Deutsche und Christen machst.

Es nervt und ist langweilig. Wenn man sich deine Newsline durchliest kriegt man starke Übelkeitsanfälle. Hier gibt es doch schon genug Newstrolls.
Kommentar ansehen
05.03.2010 12:07 Uhr von borgworld2
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
techn9ne: Ja klar der "TweaKING"-Event...
Was ein Quatsch, die hatten anderst als der SN Poster geschrieben hat nicht dieselbe sondern die gleiche HW was gerade so einen extreme Overclock Wettbewerb sinnfrei macht.
Kommentar ansehen
05.03.2010 12:07 Uhr von Leeson
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Vielleicht ist die Vorbereitung in der Schule zu schlecht(SN berichtete)
und die Studiengebühren zu schlecht.
Wenn mein Studium nicht nur 250 im Semester kosten würde,
könnte ich mir das auch nicht leisten.
Meine Eltern unterstützen mich nicht und Bafög bekomme ich auch nicht.
Nun gibt es noch Studiengänge die kosten 500€ im Monat und mehr.

Aber da kann nur die Regierung was machen oder die Unternehmen
würden ihre BA-angebote mal erweitern und sich die Leute selber herranziehen.

Es könnte so einfach sein!!!!

EDIT:
Um mir alles zu finanzieren, muss ich viel arbeiten,
worunter meine Leistungen leiden.
Naja wenn ich nicht bestehe bleibt mir ja noch Hartz4.
Das garantiert mir der Staat aber ne Studienforderung,
die ich am Ende auch noch zurückzahlen muss verwehren die mir.

Kann ich nicht verstehen!

[ nachträglich editiert von Leeson ]

Refresh |<-- <-   1-25/52   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?