05.03.10 10:23 Uhr
 1.171
 

Eidechsenmütter legen das Geschlecht ihrer Nachkommen selbst fest

In einer Studie mit Eidechsen haben US-Forscher herausgefunden, dass die Mütter das Geschlecht ihrer Nachkommen je nach Größe des Vaters selbst bestimmen. Bei der Art der Eidechsen handelt es sich um Bahamaanolis.

Bei einem großen Vater bringt die Mutter bewusst mehr Söhne zur Welt. Denn durch die Gene des großen Vaters ist die Wahrscheinlichkeit höher, ein überlebensfähiges Männchen zur Welt zu bringen. Aus diesem Grund bringt die Mutter vermehrt Weibchen zur Welt, wenn der Vater klein ist.

Da die Gene des Vaters eine große Rolle auf die Entwicklung der Nachkommen haben, hat diese Methode eine große Bedeutung.


WebReporter: polotaxi
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Gen, Geschlecht, Eidechse, Nachkomme
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Sollte die CDU noch weitere vier Jahre regieren ?
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden
US-Studie zur Erderwärmung: Meeresspiegel steigt deutlich schneller

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.03.2010 10:56 Uhr von lina-i
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Wär natürlich interessant, wie: die Echsen das tun.

Sie werden ja nun nicht jedes einzelne Spermium aus dem Saft des Männchens heraus picken, um das Ei passend dem Geschlecht zu befruchten.

Bei den Krokodilen soll das Geschlecht über die zugeführte Wärme während der Brutzeit selektiert werden können. Bis etwa 30°C entstehen Weibchen, ab 34°C entstehen nur noch Männchen.
Kommentar ansehen
05.03.2010 11:05 Uhr von mrbackup
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
schon interessant: was die natur alles an ideen hat
Kommentar ansehen
05.03.2010 13:53 Uhr von jeykon
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wie sie das tun: Wird wahrscheinlich so sein das sich der Hormonspiegel der Weibchen entsprechend der Größe des Männchens anpasst und so halt mehr oder weniger von einem Geschlecht gezeugt werden
Kommentar ansehen
06.03.2010 21:06 Uhr von cheetah181
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lina-i: Wenn ich mich nicht irre haben Reptilien keine Geschlechtschromosomen, eine "Auswahl" der Spermien ist also wahrscheinlich gar nicht nötig.
Die Krokodil-Variante wäre doch zum Beispiel eine Möglichkeit: Vielleicht kann das Weibchen die Körpertemperatur etwas erhöhen, wenn es größere Männchen trifft. (vermittelt durch Hormone, wie jeykon schon geschrieben hat)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?