05.03.10 08:43 Uhr
 1.734
 

Netgear: Durch Bridge ins WLAN

Bei Geräten, bei denen von der Entfernung her WLAN angebracht wäre, diese allerdings kein eigenes WLAN haben, soll nun ein Access Point von Netgear aushelfen. Dazu soll das jeweilige Gerät über Ethernet an den Access Point angeschlossen werden.

Die Bridge arbeitet mit einer Taktrate von 2,4 GHz und einer Datenrate von 300 MBit/s. Unterstützt werden die WLAN-Standards IEEE 802.11b/g/n. Die Stromversorgung soll durch USB oder ein Netzteil geregelt werden. Verschlüsselt wird die Verbindung über WPA und WPA2-PSK.

Ein großer Vorteil der Bridge: Es sollen auch Switches in das WLAN mit eingebunden werden und somit einige Meter Kabel eingespart werden können. Eigentliche Verwendung soll der bisherige Prototyp allerdings bei Spielkonsolen und beim Heimkino finden. Preise sollen bei rund 50 Euro liegen.


WebReporter: polotaxi
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: WLAN, Bridge, Ethernet, Netgear
Quelle: www.golem.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz
Google Chrome wird zukünftig vielen SSL-Seiten das Vertrauen entziehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.03.2010 09:09 Uhr von jupiter12
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Was ist daran neu? Bridges feiern uebrigens in den naechsten Tagen ihren 10 jaehrigen........

LOESCHEN !
Kommentar ansehen
05.03.2010 09:10 Uhr von kalle.krabowsky
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Fail! "Die Bridge arbeitet mit einer Taktrate von 2,4 GHz"

So ein Quatsch, die Bridge arbeitet auf diesem Frequenzband, das hat rein gar nichts mit der Taktrate irgendeines Prozessors zu tun!
Kommentar ansehen
05.03.2010 09:17 Uhr von jpanse
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Das macht: mein Linksys mit DD-WRT aber schon ne ganze weile länger. Die jungs von NEtGear sind ja echt auf Draht. Ein wunder das die noch nicht pleite sind.

Die Motorisierte Pferdekutsche heisst jetzt Auto...^^

Diese News ist steinalt, falsch wiedergegeben

Es sollen auch Switches in das WLAN mit eingebunden werden und somit einige Meter Kabel eingespart werden können.?! Hä?

Eigentliche Verwendung soll der bisherige Prototyp allerdings bei Spielkonsolen und beim Heimkino finden. PROTOTYP...ist echt der hammer...aus welcher zeitung hastn das abgetippt?! die hat aber auch schon ein paaaaar jahre auf dem Buckel.
Kommentar ansehen
05.03.2010 09:29 Uhr von dynAdZ
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wow diese News ist irgendwie Käse. Nicht nur das es schon seit vielen Jahren Bridges gibt und somit diese News schon überflüssig wird, sie ist auch inhaltlich und faktisch einfach daneben. Was hat das Frequenzband mit Taktraten zu tun? Was ist das für ein "Prototyp", bei dem offensichtlich absolut nichts neu ist? Also ich weiß nicht. Entweder mir entgeht hier etwas wichtiges, oder diese News ist aus dem Jahre 2000 in die Zukunft gereist.
Kommentar ansehen
05.03.2010 09:35 Uhr von Geschichtenhasser
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
haha jupiter12: der war gut ;)
Kommentar ansehen
05.03.2010 09:42 Uhr von bigpapa
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wer den Org.-text liest versteht. Ich find das Teil garnit mal schlecht.

Zitiat : "Netgears WNCE2001-Universal-WLAN-Internet-Adapter ist eine Bridge, die aus einem Gerät mit Ethernet-Anschluss ein WLAN-taugliches Gerät macht. Netgears 50 Gramm wiegende Bridge funkt nur auf dem 2,4-GHz-Band, dafür aber mit 300 MBit/s."

Also eine mehr oder weniger schlaue Kiste die verhindert das man vom TV zum Router ein Kabel durch das Wohnzimmer legen muss, nur um mit seiner Xbox + co. zu Online spielen zu können. Ich persönlich finde das eigendlich ne gute Idee.

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
05.03.2010 09:57 Uhr von Fataal
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@bigpapa: nein nein nein...

auch das original lesen wird das ding nicht toll machen...

Zitat: "Also eine mehr oder weniger schlaue Kiste die verhindert das man vom TV zum Router ein Kabel durch das Wohnzimmer legen muss, nur um mit seiner Xbox + co. zu Online spielen zu können. Ich persönlich finde das eigendlich ne gute Idee."

DAS IST NIX BESONDERES.... wenn deine xbox nur 4 meter vom router weg ist brauchstes nicht, ist es zu weit weg nimmste nen repeater... die bridge kann nix besonderes...2,4GHz = Standard...300 Mbit/s machen deine 16.000 letung auch nicht schneller...

kein tolles gerät. keine tollen news.
Kommentar ansehen
05.03.2010 10:00 Uhr von werhamster40kilo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bigpapa: Natürlich ist das Teil eine gute Idee. Aber eben absolut nichts neues. Bridges sind absolute Standard-Netzwerkkomponenten.

Keine Ahnung, was die News soll. Außer Werbung vielleicht.
Kommentar ansehen
05.03.2010 10:16 Uhr von kingalca
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Allnet: kann das auch seit ewigkeiten (DD-WRT rulez!!)
Kommentar ansehen
05.03.2010 10:34 Uhr von andi_25
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe: Seit 2002 auf diesen Weg meine D-Box und Medienserevr im Netzwerk hängen.
Kommentar ansehen
05.03.2010 11:00 Uhr von mrbackup
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
das teil: hätt ich vor kurzem erst gebraucht^^
Kommentar ansehen
06.03.2010 08:29 Uhr von kingmax
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dd-wrt: vielleicht wird dieser router auch mit dd-wrt laufen, dann ist das netgear um 100% mehr wert :)

interessiert an dd-wrt, hier checken ob dein w-lan router auch dd-wrt fähig ist

http://dd-wrt.com/...

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?