05.03.10 07:28 Uhr
 2.655
 

Kein Wunderheiler: Angeblich von Johannes Paul II. geheilte Frau an Parkinson erkrankt

Es sollte das Wunder sein, wofür Johannes Paul II. selig gesprochen werden sollte. Doch wie polnische Medien berichten, ist bei einer angeblich vom früheren Papst geheilten Frau wieder die Krankheit Parkinson ausgebrochen.

Slawomir Oder, Postulator in Rom, dementiert diese Berichte jedoch. Schließlich wäre er von diesen Erkenntnissen dann informiert worden, wie er mitteilen ließ.

Schon 2005 konnten sich Ärzte die Heilung nicht erklären. Der Fall sollte noch von einem Theologengremium eingeschätzt werden, bevor die endgültige Empfehlung zur Seligsprechung des verstorbenen Papstes ausgesprochen worden wäre.


WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Frau, Parkinson, Seligsprechung, Wunderheiler, Johannes Paul II.
Quelle: www.krone.at
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.03.2010 07:41 Uhr von LastButNotLeast
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
gäääääääääääääääääääähn: gibt wichtigeres
Kommentar ansehen
05.03.2010 07:43 Uhr von janzy
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
"Großartiger Titel": Ganz großes Kino.

Wie wäre es anstatt "Kein Wunderheiler: Angeblich geheilte Frau von Johannes Paul II. an Parkinson erkrankt."

Mit: "Kein Wunderheiler: Angeblich von Johannes Paul II. geheilte Frau an Parkinson erkrankt."

Nur so als kleiner Tip. Sonst macht die "News" ja noch weniger Sinn als das ohnehin der Fall wäre.

Welche Überraschung. Doch kein Wunderheiler? Erstaunlich
Kommentar ansehen
05.03.2010 08:25 Uhr von micha1978
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
tja: Wenn er einer wäre hätte er erstmal eine seiner vielen eigenen Krankheiten heilen können unter denen er litt.
Kommentar ansehen
05.03.2010 08:31 Uhr von wordbux
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Kein Wunderheiler: Hat sowas je ein Mensch geglaubt, ich meine außer den blinden im Vatikan ?
Daran kann man doch sehn was für ein altertümlicher Verein das ist.
Tiefstes Mittelalter.
Sollen sich mal lieber um die perversen Kinderfi**** in ihren Reihen kümmern.
Kommentar ansehen
05.03.2010 11:15 Uhr von EdwardTeach
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Aber sie: war geheilt, also hatte es doch funktioniert. Aber der Papst von damals ist eben tot, und eventuell hat die Frau dann nicht mehr an die Wirkung geglaubt. Vielleicht war es damals der Placebo Effekt, sie dachte sie wäre gesund und war es dann auch.

Das sie wieder daran erkrankt war zu erwarten.
Kommentar ansehen
05.03.2010 11:17 Uhr von sharp
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
mal ehrlich: WEN ZUR HÖLLE WUNDERT DAS?????

ich bin nur froh die kath.kirche hätte sich über die seeligsprechung wieder jahrelang profiliert und es zu fangen neuer seelen eingesetz hoffentlich ist das thema damit vom tisch....
Kommentar ansehen
05.03.2010 13:13 Uhr von Mario1985
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
das wäre: doch was, als schlagzeile: Pole klaut italienischer Frau Parkinson....

Man die Polen nehmen auch schon lange nicht mehr alles.... werden schon wählerisch :-)
Kommentar ansehen
05.03.2010 13:47 Uhr von red89
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
oder: "Johannes Paul II. doch kein Shamanen Heiler".... so die Hexenmeister der Allianz.
Kommentar ansehen
05.03.2010 16:38 Uhr von datenfehler
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
ein lustiger Haufen Warum machen sich eigentlich so viele über die Scientology-Lehren lustig?
Ist DAS HIER etwa irgendwie besser oder kann man das mehr ernst nehmen???

"Schon 2005 konnten sich Ärzte die Heilung nicht erklären. "
Hm... Wie soll man etwas erklären, das nicht stattgefunden hat?

"Der Fall sollte noch von einem Theologengremium eingeschätzt werden, bevor die endgültige Empfehlung zur Seligsprechung des verstorbenen Papstes ausgesprochen worden wäre. "
Aha... Passt blos auf, dass da keiner dabei ist, der etwas von Medizin versteht.

Naja, die katholische Kriche soll sich lieber mal um die ganzen Schmutzgeschichten kümmern, die so ans Tageslicht kommen.
Eine Schade, dass so ein Verein überhaupt noch soviele MItglieder hat.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?