04.03.10 19:59 Uhr
 268
 

Hinweise verdichten sich - Angeblich auch Missbrauch bei Regensburger Domspatzen

Ein Sprecher des Bistums Regensburg teilte am heutigen Donnerstag mit, dass es Hinweise gibt, die auf Missbrauchsfälle innerhalb des weltweit bekannten Knabenchors "Regensburger Domspatzen" hindeuten. Der Missbrauch soll - so die Aussage - zwischen 1958 und 1973 stattgefunden haben.

Clemens Neck, der Sprecher des Bistums, teilte zudem mit, dass man eine Kommission einrichten werde. Die Mitglieder dieser Kommission bekommen die Aufgabe, alte Archive und Akten zu studieren. Das Ordinariat will morgen (Freitag) weitere Details veröffentlichen.

Das Musikgymnasium der Domspatzen befindet sich in Regensburg; die Schüler beziehungsweise Sänger des Chors wohnen im angeschlossenen Internat. Georg Ratzinger - Bruder von Papst Benedikt XVI. - war von 1964 bis 1994 Chorleiter der Domspatzen; Domkapellmeister war Theobald Schrems von 1924 bis 1963.


WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Missbrauch, Kommission, Archiv, Regensburger Domspatzen
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abschlussbericht zu Regensburger Domspatzen: 547 Kinder wurden zu Opfern
Bischof bittet Domspatzen-Opfer darum, sich zu melden
Regensburger Domspatzen: Bischof tun Missbrauchsberichte "in der Seele weh"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.03.2010 22:26 Uhr von el_matador
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Macht den Laden endlich dicht !! Ganze Kulturen wurden im Namen der Kirche ausgelöscht.Jeder der sich nicht zur Kirche bekennen wollte,hatte sein Recht auf Leben verwirkt.Kreuzritter sind im Namen der Kirche losgezogen und haben gemordet und geplündert.Sie Leben in Saus und Braus,mit dem Geld der Gläubigen.Es kommen immer mehr "Schweinereien" ans Licht.Wo bleibt die Gerechtigkeit ??
Kommentar ansehen
04.03.2010 23:17 Uhr von goldengero
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
wie ich: bereits mehrfach mitgeteilt habe

RELIGION IST HEILBAR!!!!!!!

und damit meine ich jede von diesen sekten....
es wird gelogen und betrogen...die menschenwürde wird mit füßen getreten...alles im namen eines ach so "barmherzigen gottes"....

wie blöd muss man sein, um solchen schei... zu glauben, egal ob christen, juden, muslime, hindus etc...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abschlussbericht zu Regensburger Domspatzen: 547 Kinder wurden zu Opfern
Bischof bittet Domspatzen-Opfer darum, sich zu melden
Regensburger Domspatzen: Bischof tun Missbrauchsberichte "in der Seele weh"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?