04.03.10 17:19 Uhr
 798
 

Der Untergang der Estonia - Hackerangriff auf Geheimbericht

Die Unglücksfahrt der Estonia, die am 28.9.1994 unterging, ist nach wie vor unvergessen. Warum die Fähre unterging, ist bis heute ein ungelöstes Rätsel. Ist eine defekte Bugklappe tatsächlich die Ursache für die Tragödie?

Jutta Rabe war damals als Reporterin am Unglücksort. In einem Interview spricht sie über einen Geheimbericht der schwedischen Regierung, der neue Hinweise liefert.

Der Bericht des Geheimdienstes wurde von Hackern angegriffen und kam so in Teilen an die Öffentlichkeit. Das schwedische Militär soll der Estonia nicht zur Hilfe gekommen sein, obwohl sich Flugzeuge und Boote ganz in der Nähe der Unglücksstelle befand.


WebReporter: JayMo
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hacker, Bericht, Untergang
Quelle: www.freie-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen
Irak: Sechs Jahre Haft für deutsche IS-Anhängerin Linda W.
Flugzeug im Iran abgestürzt - 66 Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.03.2010 17:19 Uhr von JayMo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt in der Tat einige Ungereimtheiten in diesem Fall. Der aufgetauchte Geheimbericht scheint ein weiterer Hinweis zu sein, dass bei dem tragischen Untergang irgendetwas nicht mit rechten Dingen zugegangen ist.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen
AfD-Politiker Poggenburg - Anzeige wegen Beleidigung und Volksverhetzung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?