04.03.10 07:34 Uhr
 1.018
 

Israel: Wegen Facebook-Eintrag - Razzia wurde abgesagt, weil ein Soldat diese bekannt gab

Ein israelischer Soldat gab auf Facebook seinen Freunden bekannt, dass eine Razzia in Westjordanland durchgeführt werden soll.

"Wir werden am Mittwoch das Dorf Katana säubern und Donnerstag, so Gott will, werden wir nach Hause kommen", wird aus dem Profil des Mannes zitiert.

Andere Soldaten informierten jedoch die Befehlshaber über den Eintrag, nachdem sie diesen entdeckten. Daher wurde die Razzia gestoppt.


WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Facebook, Soldat, Armee, Razzia, Westjordanland, Eintrag
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
US-Schüler für neues Waffenrecht
Deutschland: Kampf gegen Korruption lässt nach

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.03.2010 08:21 Uhr von snfreund
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
wie: blöd muss man denn sein, ... Oo
Kommentar ansehen
04.03.2010 08:35 Uhr von -Dirk-
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Naja: eventuell hatte er Angst und wollte das die Razzia abgesagt wird / niemand da ist wenn sie kommen.

Oder aber das Klisché:

SOLDAT= Soll Ohne Langes Denken Alles Tun

stimmt in diesem Fall
Kommentar ansehen
14.03.2010 14:57 Uhr von schaltbert
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Coole Aktion! Wenn noch mehr Soldaten ihre Intelligenz auf diese Art und Weise demonstrieren wird fällig was überfällig ist:

Krieg wegen Unfugs absagen!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia: Erst 15-Jährige gewinnt die Goldmedaille im Eiskunstlauf
7.000 Euro-Bescheid für Flüchtlinge - Anwalt ermittelt gegen Hasskommentare
Frankfurt: "Lasermann" wegen Mordes im Jahr 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?