03.03.10 19:27 Uhr
 200
 

Schiedsrichter Kempter erstmals seit Amerell-Skandal wieder im Einsatz

Am Sonntag wird Michael Kempter erstmals seitdem er dem Schiedsrichter Amerell sexuelle Belästigung vorgeworfen hat wieder bei einem Zweitliga Spiel im Einsatz sein.

Unterstützt bei seinem schwierigen Neuanfang wird Kempter am Sonntag sehr wahrscheinlich von den ehemaligen Schiedsrichtern Hellmut Krug und Herbert Fandel, die zusammen einer DFB Kommission angehören, die das Schiedsrichterwesen in Deutschland überprüfen will.

Amerell bestreitet alle Vorwürfe und hat einen Antrag beim Münchner Gericht gestellt, dass der DFB in der Öffentlichkeit nicht mehr behaupten darf, dass Amerell in der Vergangenheit mehrere Personen belästigt habe.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Sport, Skandal, Schiedsrichter, Belästigung, Amerell
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Silber für Biathlet Simon Schempp nach Fotofinish
Fußball: Bleibt Michy Batshuayi doch länger beim BVB als gedacht?
Olympia: Snowboard-Star Ester Ledecka gewinnt Gold im Super-G

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?