03.03.10 19:14 Uhr
 1.334
 

Schottland: Frau wurde dreimal vom eigenem Vater geschwängert

Ein 71-Jähriger hat vor Gericht gestanden, seine Tochter im Zeitraum von 1985 bis 1998 dreimal geschwängert zu haben. Als die Ehe seiner Tochter scheiterte, war sie wieder bei ihren Eltern eingezogen heißt es.

Das sexuelle Verhältnis zwischen Vater und Tochter soll zwei Jahre nach dem Tod der Mutter angefangen haben. Der zuständige Staatsanwalt erklärte, dass die Tochter mit den Sexualkontakten zwar nicht einverstanden gewesen sei, aber keine Möglichkeit gesehen habe, ihre Bedenken auch zu äußern.

Ein Gerichtsurteil steht derzeit noch aus. Es ist auch nicht bekannt, wann mit einem Urteil in der Strafsache zu rechnen ist, da der vorsitzende Richter Woolman nicht genügend Informationen habe und er deshalb kein Urteil aussprechen könne.


WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Kind, Vater, Schottland, Inzest
Quelle: news.bbc.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unglaublich: Schwuchtel bekommen gleiche Rente wie normale Menschen
Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.03.2010 19:26 Uhr von Spafi
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
Wincest: das Spiel für die ganze Familie. Immerhin bleibts in der Familie...
Kommentar ansehen
03.03.2010 19:51 Uhr von Engel1982
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
@ Spafi: So sau blöde kommentare kannste auch für dich behalten!

Es ist schon schlimm genug das ein Varter seiner Tochter so etwas antut! Ihr noch bevorstehendes Leben ist nun wahrscheinlich fürn A...

[ nachträglich editiert von Engel1982 ]
Kommentar ansehen
03.03.2010 20:18 Uhr von jsbach
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Autor: Im Titel Tochter oder eigenes Kind wäre übersichtlicher gewesen...
Kommentar ansehen
03.03.2010 20:31 Uhr von Gotovina
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Österreich, nicht Schottland.
Kommentar ansehen
03.03.2010 21:03 Uhr von Spafi
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@Engel: Mal ganz ehrlich, jeder Mensch muss nur sein eigenes Leben leben, wenn sich jeder von den Problemen der anderen, die teilweise unerreichbar weit weg leben, runterziehen lässt, beeindrucken lässt, wird man nie wieder wirklich glücklich
Kommentar ansehen
04.03.2010 08:07 Uhr von borgworld2
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
techn9ne: Würde auf irgendwas Christliches tippen.
Was wohl auch der Grund ist warum er sie danach nicht umgebracht hat wegen seiner beschmutzen Ehre.
Leider hat er wahrscheinlich deswegen auch kein Kondom benutzt.
Kommentar ansehen
04.03.2010 12:01 Uhr von maki
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Zustände sind das, tzzzz Ist ja fast wie Bayern.
Kommentar ansehen
04.03.2010 14:21 Uhr von Python44
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ Engel1982: Die Tochter war damals 21 und zu dem Zeitpunkt schon einmal verheiratet gewesen. Sorry, aber wie blöd muss die Tussi gewesen sein, um "ihre Bedenken" 13 Jahre und 3 Kinder lang nicht ausdrücken zu können ???
Kommentar ansehen
04.03.2010 18:31 Uhr von schalischien
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Stimmt: Python44 hats für mich rausgerissen. Sie ist eine Erwachsene Frau und damit selbst schuld.

[ nachträglich editiert von schalischien ]

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unglaublich: Schwuchtel bekommen gleiche Rente wie normale Menschen
Genfer Autosalon 2018: Der Mercedes-AMG GT4 auf Erprobungstour.
Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?