02.03.10 22:39 Uhr
 918
 

Neue Studie: Gewaltspiele machen doch aggressiv

Nach einer Analyse von 130 Forschungsarbeiten zum Thema sollen Gewalt-Videospiele Spieler nun doch nachweislich aggressiver machen, so der US-Psychologe Craig Anderson von der Iowa State University.

Aus der Studie soll hervorgehen, dass Gewaltspiele zu mehr Aggressivität führen und die Spieler abstumpfen, zudem werde soziales Verhalten vermindert, da das Risiko zu aggressiven Gedanken und Handlungen steigt.

Es sei nun wichtig, konstruktivere Fragen zu stellen und es den Eltern einfacher zu machen, innerhalb der kulturellen und gesetzlichen Grenzen den Kindern eine gesündere Kindheit zu ermöglichen, so der Psychologie-Professor weiter.


WebReporter: Ashert
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Kind, Studie, Eltern, Psychologe, Aggressivität, Gewaltspiel
Quelle: www.news.iastate.edu

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden
US-Studie zur Erderwärmung: Meeresspiegel steigt deutlich schneller

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.03.2010 22:39 Uhr von Ashert
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde im Grunde ist alles Gewalt, was anderen die Selbstbestimmung in der Sache raubt!
Subtile Gewalt durch Bürokraten und Kontrollfreaks kann man aber schlecht thematisieren also nimmt man sich natürlich immer nur die vor die man auch sehen kann, das ist doch eigentlich ziemlich billig! :[
Kommentar ansehen
02.03.2010 22:44 Uhr von Extron
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Neue Studie: Gewaltfilme machen doch aggressiv: Ist genauso.

Sinnlose Studie.

Wenn jede der 130 Analysierten Studien auch falsch aufgestellt worden ist, kann am ende ja nur kack dabei raus kommen.

Aber ich sehe ein, das exzessives Spielen von Ballerspielen die Aggressivität steigert, beobachte das bei unseren Lehrlingen im betrieb auch, die überwiegend CS Spielen.
Kommentar ansehen
02.03.2010 22:44 Uhr von Raptor667
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
ja ja natürlich sind wir, die alle 3 monate ein Wochenende zur Lan Party nehmen in unserem Sozialen Verhalten vermindert. Es stört ja auch nicht das wir uns auch ohne PC treffen und Bowlen gehen oder so. Nein wir sind alle stumpfsinnige Schwachmaten die nur darauf warten Amok zu laufen.
Kann man solche Psychologen nicht einfach mal erschiessen? ^^

wer Ironie findet darf sie behalten...
Kommentar ansehen
02.03.2010 22:45 Uhr von chip303
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
stimmt wenn ich zum 100sten Mal von einem 12-jährigen, gackernden Teenie mit Headset nachts um halb 3 bei Modern-Warfare 2 abgeschossen werde, kann man aber auch mal ausflippen.. :)

[ nachträglich editiert von chip303 ]
Kommentar ansehen
02.03.2010 22:51 Uhr von Klassenfeind
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Aggressiv vielleicht, aber nur während des Spiels..nie gegenüber anderen lebenden Personen..
Kommentar ansehen
02.03.2010 22:52 Uhr von Carle
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
bei den kommentaren: musste ich lachen.
also mal eben ernsthaft:
wer durch solche spiele aggressiv wird, spielt die spiele eh meist unrechtmäßig und wurde zu dem bei der erziehung noch insoweit vernächlässigt, dass die spiele den spieler beeinflussen.
da haben 2x ganz andere organe versagt: die eltern. nehmt den kindern die spiele weg, und gebt sie ihnen wieder, wenn sie reif genug sind. aber nehmt mir nicht meine entspannte runde allabendlichen gemetzels.
Kommentar ansehen
02.03.2010 23:22 Uhr von BeaconHamster
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die 100ste Studie zum leidigen Thema. Und immer wieder kommen andere Ergebnisse raus.
Kommentar ansehen
03.03.2010 00:10 Uhr von snfreund
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
stimmt, gewaltspiele erzeugen gewalt beim gamer, vor allem, wenn man versucht, diese gewaltgamer vom pc wegzuholen, aber das ist eben die generation gewalt ;)
Kommentar ansehen
03.03.2010 00:58 Uhr von mEtzGER187
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ironie: Ja da muss schon was dran sein an dieser Studie, schließlich gab es zu Zeiten ohne Computer wo sie noch alle fröhlich "Mensch ärgere dich nicht" gespielt haben keine Gewalt.

Naja kein wunder eine US-Studie die wollen ja eh immer nur das Beste für die Menschheit deswegen versuchen sie der Welt ja auch ihre Demokratie zu bringen -.-

Peace
Kommentar ansehen
03.03.2010 01:01 Uhr von projekt_montauk
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ja Klar: liegt aber daran das die meisten keinen Ausgleich für ihre Agressionen haben keinen Sportverein keine soziales Umfeld keine sozialen Kontakte usw...
Kommentar ansehen
03.03.2010 09:12 Uhr von kingmax
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn spiele süchtig machen: was ist denn mit pornos ? wird jeder der pornos konsumiert zum vergewaltiger oder sex monster ?
Kommentar ansehen
03.03.2010 19:54 Uhr von Gehirnzelle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
..ich mach: euch bestimmt alle fertig.COD1-5 hat mich aufgeklärt.Diese sch..ss Anti-Kampagne gegen soche Unterhaltungsspiele.Ich könnte die alle killen.
Kommentar ansehen
03.03.2010 19:56 Uhr von Gehirnzelle
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
falsche News: .sorry das gamen hat mich echt echt voll aggressiv gemacht-falscher Kommentar

[ nachträglich editiert von Gehirnzelle ]
Kommentar ansehen
03.03.2010 20:01 Uhr von brainbug1983
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal ernsthaft, was bringen solche Studien? In 3-4 Monaten kommt ne zweite Studie genau das gegenteil besagt. Ist doch immer so. Nem normaldenkenden Mensch machen solche Spiele sicher nix aus, wird aber jemand von klein auf als Psychopath erzogen, ist klar das da ne Gewaltbereitschaft vorhanden ist, die gäbs aber auch ohne die Spiele.
Leider sind die Spiele aber der einfachste Grund warum jemand ausrastet. Wozu auch das komplizierte soziale Umfeld untersuchen? Oder gar etwas dagegen unternehmen? Man nimmt einfach die Spiele als Grund, zeigt bei ARD 1-2 Reportagen die einseitiger kaum sein könnten, und fordert ein Verbot der Spiele. Ist schliesslich der einfachste und wohl auch billigste weg, auch wenn kein Sinn oder Nutzen dahinter steckt...

[ nachträglich editiert von brainbug1983 ]

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?