02.03.10 21:53 Uhr
 348
 

Irland: Bischof will von den Gläubigen Spenden für Missbrauchsopfer

Nicht nur hier in Deutschland, auch in Irland kam es zu Missbrauch innerhalb der Katholischen Kirche. Jetzt erklärte der Bischof von Ferns den Patern seines Bistums, dass finanzielle Hilfe für die Entschädigung der Opfer vonnöten sei.

Für 48 Opfer wären bisher 10,2 Millionen Euro geflossen, allerdings wären 13 Verfahren noch schwebend. Das Bistum wurde seinerzeit wegen Missbrauchsverdacht als erstes von den Behörden durchleuchtet.

Die Diözese benötigt die nächsten 20 Jahre je 60.000 Euro von den Gemeinden und deren Mitgliedern. Allerdings solle dies nicht direkt aus der Kollekte genommen werden, denn die Leute sollen wissen, wofür sie spenden.


WebReporter: chip303
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Missbrauch, Irland, Bischof, Aufruf, Spenden, Gläubige
Quelle: www.20min.ch
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.03.2010 21:53 Uhr von chip303
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Hm..da könnte Benedikt mal ein bisschen seine Portokasse aufmachen. So weit kommts noch, dass Schäfchen für die Verfehlungen ihrer Hirten aufkommen...
Kommentar ansehen
02.03.2010 23:56 Uhr von mysteryM
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ist denn nun: "befriedigend" im Einzelunterricht beim Priester eigentlich eine gute Note?.....
Kommentar ansehen
02.03.2010 23:56 Uhr von nonotz
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@techn9ne: Versichert? Da kann man genauso gut ein Haus in nem Vulkan bauen und ne Hausratversicherung abschließen...
Kommentar ansehen
03.03.2010 01:45 Uhr von spliff.Richards
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ich glaub ich les nich richtig: O.K. Opferentschädigung schon und gut .....
Aber wer diesem drecks Verein auch noch Geld in den Rachen schmeißt, damit dieser das Schmerzensgeld bezahlen kann ...... der hats verdient das er damals von seinem Pfarrer vergewaltigt worden ist ..... !!!

[ nachträglich editiert von spliff.Richards ]
Kommentar ansehen
03.03.2010 02:41 Uhr von schalischien
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Religion ist fürn: ihr wisst schon. (Ja ich meine "Religion" und nicht nur "Kirche")

[ nachträglich editiert von schalischien ]
Kommentar ansehen
21.03.2010 21:17 Uhr von HansiHansenHans
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie hart! Da weiß man halt was die Kirche von deren Gläubigen hält und am Ende sind die Opfer noch selbst Schuld - was sehen die Kinder auch so niedlich aus.

Von 100€ Spende gehen wohl 30 € für die Verwaltung drauf schließlich müssen die Spenden ja verwaltet werden und so. Dann noch 60 € für die Therapiekosten des Pfarrers damit der nach der "Genesung" versetzt werden kann und am besten in einen Kindergarten. Und 10 € abzuüglich einer Bearbeitungsgebühr und Steuern gehen an die Opfer.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?