02.03.10 21:13 Uhr
 396
 

"SeaOrbiter": Unterwasserstation fürs Mittelmeer

In zwei Jahren soll, laut dem Franzosen Jacques Rougerie, im Mittelmeer eine Forschungsstation entstehen.

Bei dem Projekt mit dem Namen "SeaOrbiter" soll ein Observatorium errichtet werden, das zu mehr als der Hälfte unter Wasser liegt.

Die 51 Meter hohe Station soll durch Meeresströmungen angetrieben werden.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forschung, Projekt, Station, Mittelmeer, Observatorium
Quelle: nachrichten.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden
US-Studie zur Erderwärmung: Meeresspiegel steigt deutlich schneller

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.03.2010 10:32 Uhr von vmaxxer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
interessante Sache: Nähere infos und videos bekommt man unter http://www.seaorbiter.com (Französisch u Englisch)

Aber ob es tatsächlich so vorteilhaft für die Forschung ist?
Ich kann es mir irgendwie nicht so ganz vorstellen was das besondere sein soll wenn man mit der Strömung treibt.

Und vom Design sieht mir das Ding eher wie ein schwimmendes Hotel aus.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Genfer Autosalon 2018: Der Mercedes-AMG GT4 auf Erprobungstour.
Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt
Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?