02.03.10 16:33 Uhr
 13.135
 

Hamm: Mann verliert Job wegen 1,8 Cent

Ein 41 Jahre alter Mann aus Hamm (NRW) bekam eine Kündigung, weil er seinen Elektro Roller unerlaubterweise am Arbeitsplatz aufgeladen hatte.

Demnach soll ein Schaden von 1,8 Cent entstanden sein, die das Unternehmen dazu veranlasste, die Kündigung auszusprechen.

Der Mann zog vor das Landesarbeitsgericht und bekam Recht. Die Gegenseite hat nun Berufung eingelegt.


WebReporter: arthurspooner2010
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Arbeit, Job, Kündigung, Rechtsstreit
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Bonn/Troisdorf: Mann veruntreut 300.000 Euro für Bordellbesuche und Luxusleben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

42 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.03.2010 16:48 Uhr von partyboy771
 
+22 | -99
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.03.2010 16:55 Uhr von Allmightyrandom
 
+65 | -6
 
ANZEIGEN
@partyboy: Ich hoffe das war Ironie, ansonsten:
Viel Spaß beim Feiern und trink nicht zuviel...
Kommentar ansehen
02.03.2010 16:55 Uhr von Wurst_afg
 
+71 | -4
 
ANZEIGEN
@partyboy: und nun stell du dir vor das wäre dein job, der da flötten geht und du musst deine familie irgendwie ernähren, weil dem Chef 1,8 Cent fehlen.
Kommentar ansehen
02.03.2010 16:56 Uhr von kingoftf
 
+18 | -22
 
ANZEIGEN
Na ja, wegen der 1,8 Cent wird der wohl nicht rausgeschmissen werden können (Verhältnismäßigkeit), aber grundsätzlich hat die Firma nun mal recht.
Wo fängt das an (sicherlich nicht unbedingt bei 1, 8 Cent) und wo hört das auf (Aufladen des Elektroautos...)?

Sowas kann sich auch bei den lächerlichen Beträgen summieren und bei, sagen wir mal 1000 Mitarbeitern, die ihr Laptop aufladen oder ihr Handy, käme da schon was an Geld zusammen.

Der Mann sollte sich lieber auf eine Abfindung einlassen, in der alten Firma wird der doch eh nur noch gemobbt.
Kommentar ansehen
02.03.2010 17:02 Uhr von schlitzohr1812
 
+61 | -3
 
ANZEIGEN
Äääh, Ich fange demnächst eine Ausbildung an.
Wenn ich da den Chef frage, ob ich mal eben mein Handy aufladen dürfte, hält der mich doch für völlig grenz-debil o,O

Demnächst muss man sich sein eigenes Wasser zum Händewaschen mitnehmen^^

greetz

[ nachträglich editiert von schlitzohr1812 ]
Kommentar ansehen
02.03.2010 17:16 Uhr von Allmightyrandom
 
+40 | -0
 
ANZEIGEN
Und: "Demnächst muss man sich sein eigenes Wasser zum Händewaschen mitnehmen^^"

Und anschließend austrinken, um Kanalgebühr zu sparen.

Wenn JEDER sein eigenes Wasser zum Händewaschen mitbringt kommen ja doch einige Liter zusammen.
Kommentar ansehen
02.03.2010 17:17 Uhr von ThomasHambrecht
 
+60 | -0
 
ANZEIGEN
Allein der Umstand, dass der Mann seinen Arbeitsplatz 2 Sekunden früher verlässt sind schon 2 Cent (man rechne teure 36 Euro / 3600 Sekunden / 1h). Jede Zigarettenpause, jeder Schluck am Kaffee, Blick aus dem Fenster kostet das Unternehmen endlose Cent.
Wenn eine Angestellte das Telefon sofort (unhöflich) aufknallt nach dem Gespräch werden 2 Cent gespart - pro Anruf !!!
Schnürsenkel binden whärend der Arbeitszeit: mindestens 30 Cent. Toilettenpausen werden unbezahlbar. Ein mann, der 10 Sekunden im Kaffee rührt betrügt die Firma um ganze 10 Cent !!! Sofort kündigen !!!
Da hilft nur noch das Einführen einer Arbeitstrommel die den Arbeitstakt vorgibt.
Kommentar ansehen
02.03.2010 17:32 Uhr von Herr_Gott
 
+8 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.03.2010 17:33 Uhr von casjopaia
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Naja, zumindest weiß er jetzt, dass die Firma ihn loswerden wollte. Es gibt keinen anderen vernünftigen Grund für einen derartigen Schwachsinn Seitens der Firma. Jeder Arbeiter nimmt ja auch die Wärme aus den Räumen mit, die der Chef teuer bezahlen muss. Trotzdem werden die Mitarbeiter nicht gefeuert, obwohl die mehr wert ist als das bisschen Strom.

[ nachträglich editiert von casjopaia ]
Kommentar ansehen
02.03.2010 17:36 Uhr von schlitzohr1812
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
@Gott^^: bla bla bla.

Das handy war ein Beispiel, mir is gerade nix besseres eingefallen, es kommt aufs selbe raus.

Hauptsache auf jedem Detail rumreiten^^

Whatever.

[ nachträglich editiert von schlitzohr1812 ]
Kommentar ansehen
02.03.2010 17:38 Uhr von ReflexBlue3009
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn die Firma einen loswerden will dann findet die auch einen Grund dafür, und wenn der Grund auch nur 1,8 Cent Wert ist. Und wenn der auch noch auf Wiedereinstellung klagt, dann ist der sowieso bei der nächsten Kündigungsaktion wieder mit dabei.
Kommentar ansehen
02.03.2010 17:40 Uhr von tommy1st
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Deinen Kommentar kann man tatsächlich unter Truth_Hurts ablegen. Glückwunsch. Warum liest du das hier, wenn´s dich nervt ?

[ nachträglich editiert von tommy1st ]
Kommentar ansehen
02.03.2010 17:52 Uhr von wanx
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Ist nunmal Diebstahl. In welchem Ausmaß dieser ist, ist dem Arbeitgeber relativ egal wenn er den Arbeitnehmer loswerden will. Rechtmäßig ist es.
Kommentar ansehen
02.03.2010 18:00 Uhr von Really.Me
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Ihr könnt ja euren Nachbarn und der halben Stadt auch kostenlos euren Strom zur verfügung stellen damit die ihren Rassierer aufladen können ;-) Die paar Cent habt ihr doch sicher übrig!

Schaut doch mal auf euch selber, weil Benzin 1 Cent billiger ist fährt man nicht zur Tanke im Ort sondern einen Ort weiter, bei Joguhrt wird der gekauft der 10 Cent runter gesetzt ist usw...
Kommentar ansehen
02.03.2010 18:25 Uhr von MaoD
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@partyboy: ich musste aus unerklärlichen Gründen anfangen mir einen abzulachen,nachdem ich deinen comment gelesen hab.hab dir gleich ein Plus gegeben.^^
Kommentar ansehen
02.03.2010 18:32 Uhr von Herr_Gott
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
@ schlitzohr: Handy, I Pod, Elektroroller..... soll ich weiter aufzählen? Ich weiß schon dass das nur ein Beispiel war.
Dir scheint nicht klar zu sein, worauf ich hinaus will:
Deine Privatgegenstände haben in der Firma nichts zu suchen. Dort brauchst Du nur das was Du zum arbeiten benötigst. Zum Beispiel Werkzeug das vom Chef gestellt wird. Und ich kann mir nicht vorstellen, dass Dein Handy Dir bei der Arbeit dienlich ist (wenn Du überhaupt arbeitest, kann ich mir bei dem Komment irgendwie nicht vorstellen).


Übrigens: bla bla bla ........ sehr schlüssige Argumentation

[ nachträglich editiert von Herr_Gott ]
Kommentar ansehen
02.03.2010 18:43 Uhr von farm666
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Relation: Ein Vernunft denkender Mensch der bei Betrachtung der Relation, und angesichts der Reaktion der Firma, nur mit dem Kopf Schütteln kann.
Kommentar ansehen
02.03.2010 18:46 Uhr von jackyX2007
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
hallo: ich finde das von der firma absolut scheiße es waren ja noch nit mal 2 cent also daren würde die firma ja wohl nichtr in insolvenz gehen
Kommentar ansehen
02.03.2010 19:02 Uhr von Herr_Gott
 
+4 | -11
 
ANZEIGEN
Nettes Meinungsbild hier: und Ihr seid genau diejenigen, die das große Schreien anfangen wenn ´se den Strom bezahlen sollen.

Kranke Welt....
Kommentar ansehen
02.03.2010 19:08 Uhr von Technics83
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Tja: Die Arbeitsgeber würden am liebsten noch viel mehr Leute feuern, aber ganz so einfach geht das dann doch nicht, also sucht man halt nach Gründen, so wie hier.
Kommentar ansehen
02.03.2010 19:51 Uhr von SpEeDy235
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
muss ich jetzt: auch mein eigenes klopapier mit auf arbeit bringen, ne flasche wasser zum hände waschen und vielleicht auch eine eigene heizung, damit ich nicht rausgeschmissen werde?
er wird das sicherlich nicht jeden tag machen, aber er kenn es ja mit dem chef vereinbaren und kann dann auch dafür bezahlen.
Kommentar ansehen
02.03.2010 19:55 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.03.2010 20:14 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@benjaminx: Weil niemand jemanden wegen 1,89 Cent (hat die Boulevardpresse aber schön ausgerechnet :) ) raushaut. Jemand neues einzustellen und anzulernen ist nämlcih viel teurer und ohne Abmahnung get es ja auch nicht, also wird er kein unbeschriebens Blatt sein
Kommentar ansehen
02.03.2010 20:27 Uhr von artefaktum
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@Herr_Gott: "Deine Privatgegenstände haben in der Firma nichts zu suchen."

Muss ich dann demnächst nackt ins Büro kommen? *lol*.

Die im Ausland würden sich tot über dich lachen: So eine Prinzipienreiterei wegen nicht mal 2 Cent! Die spinnen die Deutschen! (zumindest einige) ;-)
Kommentar ansehen
02.03.2010 20:50 Uhr von BossXxX
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Überstunden Und dann soll man wahrscheinlich gleich noch paar Überstunden machen, weil ja alles fertig werden muss. Sowas beruht immer auf Gegenseitigkeit.

mfg

Refresh |<-- <-   1-25/42   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?