02.03.10 15:56 Uhr
 179
 

Brüssel: EU genehmigt kommerzielle Nutzung der Gen-Kartoffel Amflora

Die EU hat jetzt den Anbau einer Gen-Kartoffel der Sorte "Amflora" genehmigt. Die Kartoffel dient zwar nicht als Speisekartoffel, sondern der industriellen Nutzung, dennoch darf der Abfall, der bei der Erzeugung von Stärke anfällt, dem Futtermittel für Tiere zugemischt werden.

Ebenso kommen jetzt drei Gen-Mais-Sorten von Monsanto, die sowohl als Futtermittel als auch als Nahrungsmittel angepflanzt oder importiert werden dürfen.

Der Gesundheitskommissar der EU, John Dalli will aber der Kommission vorschlagen, dass die Länder selbst über die Nutzung genetisch veränderter Nutzpflanzen entscheiden sollen.


WebReporter: chip303
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Gen, Brüssel, Nutzung, Kartoffel, Monsanto
Quelle: www.emderzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.03.2010 15:56 Uhr von chip303
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Monsanto - der "Maisverbrecher".. das Saatgut lässt sich über Knebelverträge auch nur von dem Konzern kaufen. Die haben schon Felder roden lassen, weil der Mais Saatmais aus Eigenzucht kam und nicht gekauft wurde...
Kommentar ansehen
02.03.2010 17:04 Uhr von xilim
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Und früher oder Später, mischt sich der Schrott mit unseren Einheimischen Pflanzen,
wie in Mexiko...
Kommentar ansehen
02.03.2010 17:07 Uhr von chip303
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ xilim so ist es in Mexio passiert. Und weil der Bauer auf dem Feld nebenan keine Genehmigung von Monsanto für den Anbau von deren Mais hatte, haben die Felder gerodet....

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Genfer Autosalon 2018: Der Mercedes-AMG GT4 auf Erprobungstour.
Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt
Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?