02.03.10 09:51 Uhr
 625
 

"World of Warcraft": Benutzerkonto wurde geknackt

Unbekannten ist es gelungen, das Benutzerkonto eines WoW-Spielers zu knacken und haben dessen Gegenstände gestohlen. Solche Aktionen sollten eigentlich durch den Hardwareschutz Authenticator vermieden werden.

Bei diesem Schutz wird ein Zusatzcode generiert, der nur für eine kurze Zeit gültig ist. Durch diesen wird der User eindeutiger identifiziert.

Die "Hackern" sollen dem Bestohlenen eine Datei namens "emcor.dll" auf den Computer gebracht haben. Mit dieser Datei wurde der Datenstrom zwischen Rechner und dem Server von Blizzard "abgehört". Blizzard selbst hat bereits angekündigt, diesen Fall zu Untersuchen.


WebReporter: polotaxi
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Hacker, World of Warcraft, Hacken, Benutzerkonto
Quelle: www.golem.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"World of Warcraft": Neue Update-Strategie soll Spieler in Arbeit halten
"World of Warcraft": Nun müssen auch Spieler aus China Abo-Gebühren zahlen
Jamie Lee Curtis zockt "World of Warcraft"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.03.2010 09:59 Uhr von hippie68
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.03.2010 10:11 Uhr von Prisma2003
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
wayne??? sack reis...
Kommentar ansehen
02.03.2010 10:46 Uhr von S0u1
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
passiert das nicht jeden Tag ?
Kommentar ansehen
02.03.2010 10:51 Uhr von FirstBorg
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
und und ich krieg in letzter zeit ständig mails das ich mein WoW benutzerkonto kontrollieren soll... dabei spiel ich das nichtmal :)
Kommentar ansehen
02.03.2010 11:12 Uhr von tafkad
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@FirstBorg: Wer nicht, ich bin auch immer brav und trage in die Felder entsprechend Daten ein.
Accountname: Fuck You
Passwort: asshole

Frage mich nur ob die damit was anfangen können. Vielleicht sollte man mal hingehen und ein kleines script schreiben was so mehr Accountnamen und Passwörter generiert und dann deren scheiße vollspammen.
Kommentar ansehen
02.03.2010 11:40 Uhr von gzaal
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Schlecht wiedergegeben: Das "neue" ist nicht, dass ein Account gehackt wurde sondern ausschließlich, dass der Account eines Spielers gehackt wurde, der eigentlich über den Authenticator "sicher" sein sollte.

Ein Tool, wie es ähnlich auch beim Internetbanking eingesetzt wird. Ergo diese zusätzlich zu bezahlende, optionale Hardware offenbar unwirksam ist.
Kommentar ansehen
02.03.2010 11:57 Uhr von Prentiss
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
naja, wenn man es schafft sich entsprechend dubiose dateien auf den rechner zu laden ist es nicht mehr so unwahrscheinlich das auch ein authenticator einknickt. wie hier passiert ist.
das teil ist nichtsdestotrotz sein geld wert. habe selber allerdnigs keines.

wer natürlich blauäuig emails nachgeht, seine daten überall hinterlässt und nicht abgeneigt ist irgendwelche hacks von irgendwelchen seiten zu laden und zu probieren, sein betriebssystem und browser nicht updated, die firewall und virenscanner für nervige, ressourcen fressende unnötige monster hält, der ist, wie meistens in solchen fällen - selber schuld.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"World of Warcraft": Neue Update-Strategie soll Spieler in Arbeit halten
"World of Warcraft": Nun müssen auch Spieler aus China Abo-Gebühren zahlen
Jamie Lee Curtis zockt "World of Warcraft"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?