01.03.10 15:12 Uhr
 3.463
 

Hartz IV bringt weniger als arbeiten - Guido Westerwelles Rechnungen "dubios"

Laut einer Studie des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes, lohnt sich Arbeit in Deutschland nach wie vor.

Demnach haben selbst Geringverdiener mehr Geld zur Verfügung als Hartz-IV-Empfänger, wenn sie Vollzeit arbeiten.

Die Rechenbeispiele von Guido Westerwelle, der eine Hartz-IV-Debatte angestoßen hatte, bezeichnet der Verband als "dubios".


WebReporter: Truman82
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Arbeit, Hartz IV, Guido Westerwelle
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-"Germany´s Next Topmodel"-Star Tessa Bergmeier bezieht nun Hartz IV
Lösung für Dortmunder Hartz IV-Bettler - Er darf abzugsfrei 200 Euro einbehalten
Westerwald: Frau wollte Haus verkaufen, um Hartz IV zu erhalten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

49 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.03.2010 15:30 Uhr von Major_Sepp
 
+24 | -5
 
ANZEIGEN
Ja Genau :-): "Demnach haben selbst Geringverdiener mehr Geld zur Verfügung als Hartz-IV-Empfänger, wenn sie Vollzeit arbeiten."

Vollzeit? Joah so 160h/Monat lohnen sich schon für den lausigen Fuffi mehr in der Tasche.

/ironie off
Kommentar ansehen
01.03.2010 15:45 Uhr von Major_Sepp
 
+18 | -5
 
ANZEIGEN
Nachtrag: Ich will mal nicht so sein, vielleicht sind es auch 100 Euro...

also: 100 € / 160h = 62 Cent pro Stunde.

Hand aufs Herz Hartzler! Dafür steht ihr doch morgens nicht auf oder???
Kommentar ansehen
01.03.2010 15:50 Uhr von Leeson
 
+32 | -5
 
ANZEIGEN
Ahhhha: Ich arbeitend: 160h * 7,80 € = 1248€ - ~33% = 823€
Ich mit H4: 850€

Arbeitend habe ich noch unkosten wie Sprit oder Zugfahrkarte von 100 - 200€ die ich als H4 nicht hab.

Wer rechnet jetzt nicht richtig!?
Kommentar ansehen
01.03.2010 16:14 Uhr von Hartz4User
 
+35 | -3
 
ANZEIGEN
@Leeson: Warum gehst du für 7,80 € arbeiten ?
Unter 10,-€/St. lohnt es sich nicht arbeiten zu gehen, wer das trotzdem macht, lässt sich ausbeuten. Und weil das soviele Arbeitnehmer gemacht haben, ist die Zahlungswilligkeit der Firmen auch so niedrig. Zeitarbeitsfirmen haben auch eine große Schuld daran.
Kommentar ansehen
01.03.2010 16:24 Uhr von desinalco
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
@hartz4user: du hast es auf den punkt gebracht

so simpel erklärt sollte das jeder verstehen
Kommentar ansehen
01.03.2010 16:27 Uhr von Leeson
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Ich weiß leider vermittelt die ARGE auf Zeitarbeitsbuden....
warum gibt es dann noch die ARGE?

Kann ich doch gleich zur Zeitarbeitsbude gehen...
Die haben mir eine Übernahme mit Festanstellung versprochen zu 11€ aber am ersten Arbeitstag wurden schon die ersten Leute auf Kurzarbeit gesetzt und wir(Teamleiter und ich) durften die Arbeit für vier Leute machen .

Und ne Übernahme gab es nicht und ich hab mehr Verlust gemacht als gewonnen.


Ja leider gibt es gen ug Menschen die für wenig Geld arbeiten gehen, deswegen kann man da so kein Druck machen.
Wenn nicht ich dann ein anderer ;(
Kommentar ansehen
01.03.2010 16:30 Uhr von Eisenkind
 
+7 | -10
 
ANZEIGEN
@hartz4user: gute idee. wir erhöhen einfach den gehalt von friseurinnen und friseuren auf 15 euro. damit sie ihr gehalt bekommen können kostet der haarschnitt einfach 25 euro und alle sind glücklich.

vor allem die firmen die haarschneidemaschinen gerstellen.
Kommentar ansehen
01.03.2010 16:30 Uhr von Wurst_afg
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
zeitarbeit: ich wurde nach der ausbildung nicht übernommen (obwohl Drittbester im Jahrgang) und landete bei ner Zeitarbeitsfirma.. für 9,37€/Std.
Die Stelle, welche ich derzeit besetze, wirft im Normalfall über 15€ ab. Hätte ich das Geld, könnte ich nebenbei studieren, aber so ist mit den ganzen Nebenkosten nichts mehr zu holen.
Kommentar ansehen
01.03.2010 16:54 Uhr von BoltThrower321
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Milchmaedchenrechnung: Die erhoeten Kosten fuer die Arbeit selbst wurde anscheinend nicht mit einbezogen wie Sprit, Werkzeuge (manche Berufe), Kleidung usw.....

Tja...so sieht es aus. Meine Weiterbildungen kann ich auch nicht mehr bezahlen wie Meister usw. einfach nicht moeglich.

Gesundheitlich geht es auch nicht mehr...was macht das Amt...Vorschlaege in Berufe die keine Nachfrage mehr haben da voellig ueberlaufen...wird noch ein netter Prozess werden.

Frage mich eh...warum vermittelt das Amt noch? Die machen nichts anderes als copy and paste mittels Jobboerse...also das gleiche wie jeder Buerger. Mit echtem Vermitteln...heisst, mit den Firmen sprechen usw...passiert nicht.

Was man zur Zeitarbeit noch sagen sollte, dort ist nicht nur ein Mieser Lohn...dort wird generell mit 151 Stunden abgerechnet und nicht mit 160...selbst wenn man 200 Stunden gearbeitet hat!!! Der Rest ist Zeitkonto und lediglich der Ueberstundenbonus von ein paar Cent wird noch bezahlt...der Rest ist umsonst!
Und, oftmals gehen die Einsaetze nur ein paar Tage oder Wochen....dann ist Schluss....Perspektive ist was anderes.
Kommentar ansehen
01.03.2010 17:04 Uhr von Showtek
 
+5 | -11
 
ANZEIGEN
Mit Hartz4 hätte ich jetzt genau 70€ mehr UND 160h mehr Freizeit im Monat! Trotzdem gehe ich arbeiten. Ich habe keine Lust ein Sozialschmarotzer zu sein und ein Lodderleben zu führen! Ich will ein Vorbild für meine Kinder sein!
Kommentar ansehen
01.03.2010 17:05 Uhr von certicek
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Sittenwidriger Lohn unter 3 Euro/Stunde: "Mainz. Die Bundesagentur für Arbeit (BA) hat eine umstrittene Prüfgrenze für sittenwidrige Löhne eingeführt. Dies geht aus einer Dienstanweisung der Zentrale in Nürnberg hervor. Die Arbeitsgemeinschaften (ARGE) sollen gegen sittenwidrige Löhne für Hartz IV-Empfänger erst vorgehen, wenn die Löhne „im Regelfall deutlich unter 3 Euro pro Stunde“ liegen."

Quelle: http://www.swr.de/...
Kommentar ansehen
01.03.2010 17:06 Uhr von thiele99
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Alle sind: es selber Schuld, wenn keiner mehr arbeiten ginge zu einem Dumping Lohn würden auch keine Unternehmen existieren die nur darauf spekulieren die Arbeiter auszubeuten.
Diese Firmen würden wegbrechen und endlich wieder Jobs angeboten die einen Löhn haben für den sich arbeiten lohnt.
Aber solange jemand solche Angebote annimt, sol er bitte dann die Klappe üner H4 Leute halten, denn Schuld an dem ganzen Mist sind die die den Lohnmarkt kaputt machen und das sind die Arbeiter die zu dumpinglöhnen ARBEITEN GEHEN
Kommentar ansehen
01.03.2010 17:15 Uhr von Eisenkind
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@thiele99: das geht nun mal nicht überall. es soll betriebe geben die einfach sagen: ok wir akzeptieren deine meinung und dass du nicht für einen lohn unter 10 euro arbeiten willst. auf wiedersehen, wir verlegen unseren standort in ein land das unsere bedingungen akzeptiert und sich sogar über die 5 euro die std freut.

niedersachsen hat im falle von vw die einfach lösung gefunden, dass sie anteile am unternehmen haben und über standortverlegungen mitbestimmen können und diese verhindern.
Kommentar ansehen
01.03.2010 17:16 Uhr von artefaktum
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
@ thiele99: "(...) wenn keiner mehr arbeiten ginge zu einem Dumping Lohn würden auch keine Unternehmen existieren die nur darauf spekulieren die Arbeiter auszubeuten."

Mach dich bitte erst einmal kundig:

Die Argen können Arbeitslose zu solchen Sklavenjobs zwingen! Werden die nicht angenommen wird so lange gekürzt, bis man gar nichts mehr bekommt!

Jawohl, das geht schon heute. Auch wenn Leute wie Westerwelle gerne suggerieren, man könne ohne Druck arbeitslos sein.

Mir scheint, dir ist dieses Werbebild der Neoliberalen vom "freien Markt" zu Kopf gestiegen. "Frei" ist dieser Markt für viele Arbeitnehmer überhaupt nicht. Die leben in Unfreiheit.
Kommentar ansehen
01.03.2010 17:17 Uhr von Major_Sepp
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
thiele99: Da magst du durchaus Recht haben, aber in D leben leider mehrere Millionen Menschen ohne abgeschlossene Schulausbildung / Lehre / Sprachkenntnisse.

Was soll solch ein Mensch verdienen? 20 €/Stunde?
Kommentar ansehen
01.03.2010 17:25 Uhr von FTWenough
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Zeitarbeitsfirmen: sollte man verbieten. Bekannte von mir sind bei einer Zeitarbeitsfirma die arbeiten in Südspanien - Anfahrt wurde nicht bezahlt (natürlich mit dem eigenen Auto) nur die Unterkunft. Arbeit lohnt sich nicht mehr. Hier bei uns ist generell ein Stundenlohn unter 10€ üblich, und was bleibt am Ende...
Kommentar ansehen
01.03.2010 18:29 Uhr von Gehirnzelle
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
mal nachdenken "Armut ist die Mutter der Revolution und des Verbrechens".Ist nicht von mir sondern von :Aristoteles
Kommentar ansehen
01.03.2010 18:31 Uhr von dragoneye
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Der Sozialstaat ist neoliberal. Wer also gegen den Neoliberalismus hetzt, hetzt gleichzeitig gegen den Sozialstaat.

Also hetzt ruhig weiter dagegen, wenn dann endlich H4 durch nichts ersetzt wird, sinken endlich die Mieten und die Steuern! Und der Preis für Bier aus der Pulle :D

zur News:
Propaganda News der Schmarotzer Partei?
Rechenbeispiele vom Rhetoriker Guido Westerwelle?
Kommentar ansehen
01.03.2010 18:59 Uhr von dragoneye
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Lohn+Wohngeld >Hartz4, toller Trick!! Ich hatte wirklich Bedenken das das Gutachten des paritätischen Wohlfahrtverbandes wirklich etwas neues hervorbringen würde und meine Argumente zerstört.

Aber so! Mit einem blöden Rechentrick wird das Gutachten von denen schöngerechnet.
Das Wohngeld ist in deren Berechnung bei der Einkommen inklusive.
Aber Wohngeld ist trotzdem eine Leistung des Sozialstaats, die den Sozialstaat Geld kostet.

Denn Wohngeld ist ja keine Tranferleistung, nö gar nicht...
Und ein 1 Euro Jobber verdient auch 1 Euro die Stunde, hmm bestimmt.

Es geht ja genau darum das die Zuschüsse des Staates zu hoch sind und der paritätische Wohnfahrtsverband genau diese Zuschüsse wie Wohngeld usw. zu den Löhnen addiert.

Der gesamte Sozialstaat ist zu teuer, nicht nur H4.
Denn bedenke: Ein 1 Euro Jobber verdient 1 Euro die Stunde. Welch Ausbeutung!
+Hartz4
+Wohngeld
+Heizgeld
+Kindergeld etc...
Kommentar ansehen
01.03.2010 19:03 Uhr von Major_Sepp
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
nokia1234: 10 € empfinde ich als zuviel, denn das ist meiner Meinung nach keine Diskussion, die ausschließlich an der "basis" geführt werden kann.

Mindestlohn für ungebildete Menschen gut und schön, aber was sagt dann z.B. der Bäcker von nebenan? Der hat ein solides Handwerk gelernt und will dementsprechend mehr verdienen, was er im Moment nur unwesentlich tut in der Realität. Wenn dann der Bäcker mehr verdient, dann fragt sich der Akademiker warum er studiert hat usw....

Ich hoffe du verstehst, dass sich das bis weit in den Mittelstand fortführen würde.

Das Problem an der Geschichte ist, dass sich durch einen Minestlohn die Preise für Güter und Dienstleistungen unweigerlich stark erhöhen würden. Und wäre dann der 10€-Verdiener letztendlich nicht wieder genauso arm wie er es jetzt ist?
Kommentar ansehen
01.03.2010 19:09 Uhr von artefaktum
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@dragoneye: "Denn bedenke: Ein 1 Euro Jobber verdient 1 Euro die Stunde. Welch Ausbeutung!
+Hartz4
+Wohngeld
+Heizgeld
+Kindergeld etc..."

Wohn- und Kindergeld bekommst du als HartzIV-Empfänger nicht, letzteres wird angerechnet. Wohngeld würd ja auch keinen Sinn machen, wenn man die Miete nicht selbst aufbringen muss.

Wenn du schon anderen "Rechentricks" unterstellst, solltest du selbst auch sachlich richtig argumentieren.

"Das Wohngeld ist in deren Berechnung bei der Einkommen inklusive."

Natürlich ist das inklusive. Es ging ja darum, wer unterm Strich(!) mehr hat.
Kommentar ansehen
01.03.2010 19:12 Uhr von artefaktum
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@ Major_Sepp: "Das Problem an der Geschichte ist, dass sich durch einen Minestlohn die Preise für Güter und Dienstleistungen unweigerlich stark erhöhen würden. Und wäre dann der 10€-Verdiener letztendlich nicht wieder genauso arm wie er es jetzt ist?"

*lol*. Nach deiner Logik würden wir ja alle am besten wegkommen, wenn wir einen symbolschen Cent pro Stunde verdienen würden.
Kommentar ansehen
01.03.2010 19:31 Uhr von esopherah
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
lol: nicht nur guidos rechnerrei, nein der ganze kerl ist dubios.
Er ist der bewiesene schlechteste aussenminister den deutschland je hatte. Er beweist soeben, dass die fdp nicht regierungsfähig (ja genau das was dieser verbandsschmarotzer immer den anderen vorhält) und richtet schaden auf allen ebenen an...
Das ganze Hz4 gelaber ist doch nur show, der und seine gesamte hotelfreunde partei haben doch gar keine ahnung von bestehenden gesetzen und schon gar nicht wie diese ausgelegt werden oder welche konsequenzen das hat.
Das schlimme ist, dass diese partei auch in allen anderen fragen schlicht keine ahnung hat. Tja bonzen habens halt nicht nötig sich zu informieren...
Kommentar ansehen
01.03.2010 19:57 Uhr von BoltThrower321
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Wer behauptet, das 1 Euro Jobber 1 Euro pro Stunde verdienen???

Das ist schlichtweg falsch...die verdienen nichts...dieser 1 Euro ist eine Aufwandsentschaedigung!

Das heisst, die ARGE kann den armen Kerl irgendwo hinschicken, wo dank Sprit oder Busticket die komplette "Aufwandsentschaedigung" weg ist...also umsonst gearbeitet!

(Zum Gewinn der Firma...teils privatwirtschaft!)

Das sollte man nicht verwechseln, 1 Euro Job ist nur der Volksname dafuer.
Irrefuehrend...ja...Realitaet ist leider noch schlimmer.
Kommentar ansehen
01.03.2010 20:21 Uhr von farm666
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Menschheit: Die menschliche rasse ist bereits zum scheitern verurteilt. Intelligenz und egoismus wirken destruktiv.

Ich gehe für 7€Br. die stunde arbeiten weil ich eine beschäftigung brauche aber das geld reicht vorne und hinten nicht. Ich hätte für dieses jahr die möglichkeit auf eine umschulung aber dafür muss ich arbeitslos sein, und mein vertrag läuft bis ende des jahres. Perfide ist aber die tatsache das ich fristgerecht vom "Arbeitgeber" gekündigt werden muss.
Armut per System!

Refresh |<-- <-   1-25/49   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-"Germany´s Next Topmodel"-Star Tessa Bergmeier bezieht nun Hartz IV
Lösung für Dortmunder Hartz IV-Bettler - Er darf abzugsfrei 200 Euro einbehalten
Westerwald: Frau wollte Haus verkaufen, um Hartz IV zu erhalten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?