01.03.10 14:33 Uhr
 14.262
 

Teilstück der A3 sackt um 2,5 Meter ab

Die Autobahn A3 hat offensichtlich besonders stark unter dem Regen der letzten Tage gelitten.

Ein Teilstück der A3 vor dem Wiesbadener Kreuz senkte sich über 2,5 Meter ab. Die darauf folgende Teilsperrung führte zu Staus von 30 Kilometern Länge. Auch eine ICE-Lärmschutzwand droht nun umzukippen.

Kernbohrungen sollen nun die Ursache der Absenkung klären.


WebReporter: Truman82
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Autobahn, Autobahn A3, Absacken
Quelle: www.dnews.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.03.2010 14:39 Uhr von theG8
 
+46 | -8
 
ANZEIGEN
http://www.dnews.de - was sonst? Hallo Herr Truman82 (oder sollte ich komischer DNews-Vogel sagen?). Hat Dir schonmal jemand erklärt, wie lang die A3 ist, oder wie man richtige News verfasst? Hier fehlt eindeutig die Angabe, WO sich die A3 abgesenkt hat. Ich bin sie heute morgen nämlich noch zur Arbeit gefahren und da war sie genau so hoch wie sie es immer ist (FFM).
Kommentar ansehen
01.03.2010 14:47 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
2-Klassen Gesellschaft, hier?!? So´n quatsch.... Und echte Infos sind in einer News entbehrlich.

Viellecht könnte man ja in Anlehnung an alte Zeiten
shortnews.dnews.de aufmachen...

[ nachträglich editiert von Hexenmeisterchen ]
Kommentar ansehen
01.03.2010 15:34 Uhr von MegaTefyt82
 
+21 | -0
 
ANZEIGEN
Also das erste, was ich da checken würde ist ob "Bilfinger und Berger" irgendwas mit dem Bau der A3 zu tun hatten. ;-)
Kommentar ansehen
01.03.2010 15:34 Uhr von falkz20
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
gibts irgendwo ein bild?? für mich klingen 2,5 meter ehr nach einem krater alt nach einem absenken!
Kommentar ansehen
01.03.2010 15:37 Uhr von BK
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
DNEWS taugen nix !
Kommentar ansehen
01.03.2010 16:49 Uhr von micha_bohn
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
"2,5" Meter: Info an den Verfasser...
Zahlen unter 12 schreibt man aus... also heißt es nicht "2,5 Meter" sondern zweieinhalb Meter.
Kommentar ansehen
01.03.2010 17:12 Uhr von Fowl
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@ tsunami13: Sollen Politiker hellsehen um zu wissen, wann wo eine Straße unterspült wird wegen dauerregen?
Wenn, dann wäre es die Aufgabe der Bauunternehmen (sofern diese Kenntnis habe, das eine Unterspülung möglich ist) und diese müssen das dann melden.

man kann auch alle schuld auf politiker schieben.
Kommentar ansehen
01.03.2010 17:30 Uhr von Schwertträger
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@Fow: Schimpf nicht mit tsunami13.
Das musst Du nachsehen.
Es ist schlicht einfacher, gegen "die da oben" oder gegen "die Politiker" insgesamt zu stänkern, während man selber sich nicht mal in der Kommunalpolitk oder irgendeinem Ehrenamt engagiert.

Er ist ja auch nicht der einzige, der es sich da leicht macht.


Womit er allerdings Recht hat, ist dass soetwas in einem Hochindustrieland mit Wissen um Untergründe und Wasserbewegungen nicht passieren dürfte.
Entweder ist bei der Erstellung irgendwo an falscher Stelle leichtsinnigst gespart worden, oder nach Kölner Vorbild unterschlagen.
Kommentar ansehen
01.03.2010 20:38 Uhr von Casa44
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich: dachte schon das Model Audi A 3 wäre um 2,5 meter abgesackt haha oh man.
Kommentar ansehen
02.03.2010 00:54 Uhr von elknipso
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Dnews gleich mit auf die Liste Dnews gleich mit auf die Liste der unwichtigsten Newsseite auf diesem Planeten, direkt neben Bild, Krone und wie der restliche unnütze Datenschrott so heisst...
Kommentar ansehen
02.03.2010 09:28 Uhr von Der_Norweger123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm Wie lang ist das teilstück?
Kommentar ansehen
02.03.2010 10:03 Uhr von Leeson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Fowl: Wenn wir ein Unternehmen eingezäunt haben,
kontrollieren wir auch nicht von alleine auf Schäden.

Wenn der Kunde anruft, dann fahren wir hin.
Wer soll das sonst zahlen?!

Fakt ist, dass in Deutschland nur gefLickt wird
und nicht regelmäßig gecheckt und gewartet.
Und warum?
Weil dafür kein Geld bereitgestellt wird oder
es an anderen Stellen verschwindet.

Andere Beispiele, die aber nicht direkt mit den Politikern
zutun haben:
Unser Energienetz, schon einiges vergammelt.
Preise steigen aber die Netzbetreiber erneuern kaum.
Kümmern sich lieber um das schon verdiente Geld und wie
man daraus noch mehr machen kann.

Oder die Bahn... dazu brauche ich nix sagen oder?
Kümmern sich auch lieber um Aktien und und hoffen
das sich erst spätere Chefs um ausreichende Erneuerung
kümmern.

Womit wir auch schon wieder bei den Politikern wären.
Die spätere Generation wird es schon richten,
doch wir sahnen erstmal ab.
Kommentar ansehen
02.03.2010 12:48 Uhr von FDJ2K
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich fahre die strecke täglich lang und gestern war der stau wirklich übelst, heute (und die nächsten tage) war er auch nicht zu verachten. alternativen gibts nicht wirklich weil das stau stück direkt durch den taunus führt und die 2 alternativrouten (B8/417) auch ohne stau fast schon überlastet sind.
abgesenkt hat sich die A3 auf ca. 10m länge, (Erdrutsch den hang runter) und auch die Lärmschutzwand hats mitgerissen, 1 von 3 spuren sind z.z. noch gesperrt, es wird aber schon eifrig repariert.
der betroffene abschnitt ist wie schon gesagt wurde relativ neu (ca. 5-7 jahre) weil hier die ICE neubaustrecke sich verzweigt und dadurch an dieser stelle div. tunnel gebaut wurden, obs damit aber was zu tun hat???

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?