01.03.10 13:26 Uhr
 321
 

0180-Rufnummern: In Zukunft andere Preisregelung

Da bisher bei 0180-Nummern ausschließlich der Preis aus dem Festnetz angegeben werden musste, ist es ab sofort Pflicht, diesen auch für Mobilfunknetze anzugeben.

Auch die bisherige Bezeichnung "Geteilte-Kosten-Dienste" wurde nun offiziell in "Service-Dienste" umbenannt. Die einzelne Gesprächsminute aus dem Mobilfunknetz soll bei 0180-Nummern nun auf maximal 42 Cent beschränkt werden, um die vorherigen utopischen Preise zu vermeiden.

Im Festnetz wiederum wird noch einmal bei den Vorwahlen unterschieden. 0180-, 01803- und 01805-Nummern liegen bei maximal 3,9; 9 und 14 Cent pro Minute. 01802- und 01804-Nummern werden nicht minütlich abgerechnet, sondern gelten pro Telefonat.


WebReporter: polotaxi
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Telekommunikation, Bundesnetzagentur, Rufnummer, 0180, Preisregelung
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts
Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.03.2010 13:37 Uhr von kingoftf
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Warum nicht gleich: ne Alternativ-Nummer wählen?

http://www.0180.info/
Kommentar ansehen
01.03.2010 16:44 Uhr von SasHiii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bitte das auch für alle anderen Service-Nummern einführen, dann sind wir auf dem richtigen Weg.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?